StartTransport und LogistikMissbrauch von Tankkarten - Gefahren (er)kennen und sich effektiv schützen

Missbrauch von Tankkarten – Gefahren (er)kennen und sich effektiv schützen: News Aktuelle Nachrichten

Missbrauch von Tankkarten – Gefahren (er)kennen und sich effektiv schützen

Whitepaper von UTA

-Die Fallzahlen von Tankkartenbetrug befinden sich europaweit im Aufwärtstrend
-Kenntnis der Betrugsarten und Risikoregionen unterstützt die Prävention
-Best Practices und Handlungsempfehlungen für Fuhrparkmanager und Fahrer

Kleinostheim – Die Nutzung von Tankkarten nimmt kontinuierlich zu. Schätzungen des US-amerikanischen Marktforschungsinstituts Allied Market Research zufolge, wird sich das Volumen des globalen Tankkartenmarkts, das im Jahr 2019 noch bei 672 Milliarden US-Dollar lag, bis zum Jahr 2027 nahezu verdoppeln. Die Vorteile von Tankkarten für Flottenmanager und Fahrer liegen auf der Hand: Mehr Sicherheit und Komfort durch bargeldlose Abwicklung, mehr Transparenz und einfachere Verwaltung durch übersichtliche Rechnungstellung, günstige Konditionen und über den Kraftstoffbezug hinausgehende Services rund um die Mobilität. Doch mit der zunehmenden Verbreitung von Tank- und Servicekarten steigt auch das Betrugsrisiko. Allein von 2019 bis 2020 hat die Zahl der Fälle von Tankkartenbetrug merklich zugenommen.

Für Transportunternehmen stellt Tankkartenmissbrauch eine ernst zu nehmende wirtschaftliche Bedrohung dar. Treibstoff ist einer ihrer größten Kostenfaktoren und kann bis zu 30 Prozent der laufenden Kosten eines Fuhrparks ausmachen. Daher kann jeder Missbrauch oder Diebstahl von Tankkarten hohe wirtschaftliche Schäden verursachen.

„Die Sicherheit von Tankkarten und Transaktionen ist der entscheidende Erfolgsfaktor für Mobilitätsdienstleister“, sagt Carsten Bettermann, CEO von UTA, einem der führenden Anbieter von Tank- und Servicekarten in Europa und Teil der Edenred-Gruppe. „Mit unseren Produkten, Dienstleistungen und Prozessen setzen wir uns dafür ein, UTAs Kunden sowohl vor aktuell bekannten als auch vor neuen Formen des Tankkartenbetrugs zu schützen.“

UTA besitzt ein eigenes Team für Betrugserkennung und Kartensicherheit, um mit Inhouse-Kompetenz Prävention, Aufklärung und Verfolgung von Kartenbetrug so effektiv wie möglich zu gestalten und Kunden und Partnern bestmögliche Sicherheit und Unterstützung im Betrugsfall zu bieten. Der Mobilitätsdienstleister arbeitet außerdem eng mit den nationalen und internationalen Strafverfolgungsbehörden und Sicherheitsorganisationen zusammen und kooperiert mit einschlägigen Fachverbänden. Ergänzt wird dies durch Partnerschaften mit externen Dienstleistern wie The ai Corporation, einem Spezialisten für auf Künstlicher Intelligenz basierende Systeme zur Zahlungssicherheit und Transaktionsüberwachung, mit dem UTA für die algorithmenbasierte, automatisierte Betrugserkennung zusammenarbeitet.

Die Erkenntnisse, Erfahrungen und Best Practices aus den eigenen Sicherheitsmaßnahmen hat UTA im aktuellen Whitepaper „Vorsicht Falle: Tankkartenbetrug und wie Sie sich davor schützen“ zusammengestellt. Darin geben UTAs Sicherheitsexperten Einblick in die kriminellen Methoden von Tankkartenbetrügern, zeigen Risikoregionen in Europa auf, erläutern Präventionsmaßnahmen und erklären, wie auf Betrugsfälle schnell und effektiv reagiert werden kann.

Mit dem im UTA-Whitepaper vermittelten Wissen sind Flottenmanager und Fahrer gerüstet, um der Gefahr von Tankkartenmissbrauch erfolgreich zu begegnen und so finanzielle Verluste für ihr Unternehmen zu vermeiden.

Whitepaper zum kostenfreien Download
Das Whitepaper „Vorsicht Falle: Tankkartenbetrug und wie Sie sich davor schützen“ steht auf der UTA-Website zum kostenfreien Download zur Verfügung.

UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG (UTA) zählt zu den führenden Anbietern von Tank- und Servicekarten in Europa. Über das UTA-Kartensystem können gewerbliche Kunden an über 70.000 Akzeptanzstellen in 40 europäischen Ländern markenunabhängig und bargeldlos tanken sowie weitere Leistungen der Unterwegsversorgung nutzen. Dazu zählen unter anderem die Mautabrechnung, Werkstattleistungen, Pannen- und Abschleppdienste sowie die Vermittlung eines Services unseres Dienstleisters zur Erstattung von Mehrwert- und Mineralölsteuer. UTA wurde 2021 in einer Umfrage des Magazins Wirtschaftswoche und des Kölner Marktforschungsinstituts ServiceValue zum „Besten Tankkarten-Dienstleister für den Mittelstand 2021“ gewählt. Das Unternehmen, das 1963 von Heinrich Eckstein gegründet wurde, ist heute Teil der Edenred SE.

Kontakt
UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG
Dr. Andreas Runkel
Heinrich-Eckstein-Straße 1
63801 Kleinostheim/Mai
+49 6027 509-258
andreas.runkel@uta.com
http://www.uta.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS:
NEWS TEILEN:
Das könnte Sie auch interessieren
Artikel Suche
Aktuelle Pressemitteilungen