StartVereine und VerbändeWie läuft eine Finanzsanierung ab?

Wie läuft eine Finanzsanierung ab?

Wie läuft eine Finanzsanierung ab?

Sobald der Antrag genehmigt und der Sanierungsvertrag unterschrieben wurde, startet das beauftragte Unternehmen. In einem ersten Schritt werden alle Gläubiger (wie in der Gläubigeraufstellung aufgeführt) angeschrieben. Dabei wird einerseits die Sanierung angekündigt und um einen Vollstreckungsstopp gebeten, gleichzeitig wird über die finale Schuldhöhe verhandelt. Meist ist die Gesammtschuld so haoch, dass sie für den Mandanten nicht zu stemmen ist, so dass über einen Nachlass gesprochen wird.

Aus den Ergebnissen der Gläubigerverhandlungen und den Gespächen mit den Mandanten zur leistbaren Ratenhöhe wird ein Sanierungsplan entworfen. Er legt fest welche Gläubiger, wann und mit welchgen raten bedient werden. Diese wird dann dem Schuldner und den Gläubigern zur Annahme vorgelegt. Sobald beite Seiten diesen angenommen haben, ist er verbindlich und die Tilgung kann beginnen. Am Ende der Sanierung steht dann die Schuldenfreiheit bzw. die 100%ige Abgeltung, der im Tilgungslan aufgeführten Summe.

Quellen: www.schuldner-hilfe.com

/finanzsanierung

/vorkasse

Pressekontaktdaten
Sabine Schuster

THEMEN DES ARTIKELS:

Navigations Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel Suche

Aktuelle Pressemitteilung

Sie lesen gerade: Wie läuft eine Finanzsanierung ab?