StartSportGemeinde Halstenbek tritt auf der Stelle!

Gemeinde Halstenbek tritt auf der Stelle!

Sportentwicklungskonzept liegt seit Okt. 2021 vor, was nun?

Obwohl die Vereine den Zustand der Sportanlagen laufend und seit langem an das Rathaus überspielten, wurde sich sehr teure externe Expertise eingekauft, um letztendlich die bereits im Kern bekannten Details nochmals bestätigt zu bekommen.

Das alles, wie so oft, in den Mühlen der Bürokratie, bedurfte wiederum einer Ausschreibung, für ein sog. Sportentwicklungskonzept, welches wiederholt viel Zeit in Anspruch nahm und bis zum heutigen Tage zu keinerlei Ergebnissen führte.

Ganz im Gegenteil, das Konzept mit dem Ergebnis, Kapazitäten ungenügend, Sportplätze/Sportstätten mangelhaft, liegt nun ein Jahr auf Eis, das Thema stagniert erneut. Das Sportentwicklungskonzept spricht von Visionen bei ungeklärter Finanzierung. Vieles bleibt also ungeklärt.

Dieses Konzept aus 2021 kostete der Gemeinde einen nicht unerheblichen Betrag,
aber wofür, wenn nichts passiert, bzw. nichts daraus resultiert? Auch der Status Quo dieses Konzeptes ist sehr bald überholt.

Die Herausforderung:

Die Gemeinde wächst, die Bevölkerungsdichte steigt,
die Infrastruktur für den Sport- und Freizeitsektor steht still.

Für die Anlagen der Gemeinde Halstenbek bedeutet das ungenügende Platzpflege,
unbespielbare Sportanlagen, viel zu häufige Spiel- und Trainingsausfälle.
Auch die Vorbereitung auf neue Meisterschaften sind oftmals nicht gezielt möglich.

Die Pflege seitens der Gemeinde Halstenbek wird unverändert sporadisch durchgeführt. Es existiert z.B. kein „Pflegeplan“ für die Sportstätten, obwohl
sich die Aufgaben, wie beispielsweise für einen Rasenplatz (Bewässern, Mähen, Walzen und Düngen) wiederholen und eigentlich routinemäßig durchgeführt werden müssten, um alles in Schuss zu halten.

Die knappen vorhandenen Ausbaureserven, werden trotz rechnerischer Überbelastung der Rasenplätze, gemäß Auslastungsanalyse im Sportentwicklungskonzept, unverändert nicht genutzt.

Diese bedrohliche Situation betrifft alle Vereine in Halstenbek, hier besonders Fußball auf den Rasenplätzen, aber auch andere Sportarten, die die Sporthallen nutzen müssen.

Das negative Resultat dieser Umstände führte bisher unweigerlich zu vielen Abwanderungen von Sportlern und Sportlerinnen, zu den Nachbarvereinen. Das zeigt deutlich die Mitgliederentwicklung im aktuellen Jahresbericht des Kreissportverbandes Pinneberg.

Das alles ist absolut existenzbedrohend für alle betroffenen Vereine in Halstenbek!

Direkte Nachbarvereine im Kreis Pinneberg, in Schenefeld, Lurup, Rellingen, Eggenbüttel, Eidelstedt, Tornesch und Kummerfeld usw., verfügen seit Jahren über attraktive Sportstätten, wie zeitgemäße Kunstrasenplätze und moderne Sporthallen etc.

Die gesamte Lage in Halstenbek führt unweigerlich zum Verlust von Ansehen und Reputation der ortsansässigen Vereine. Die Versäumnisse der zumindest letzten Dekade, führt zu einem nicht mehr gut zu machenden Schaden für alle Betroffenen.

Ständig wechselnde Verantwortlichkeiten oder Zuständigkeiten und Umstrukturierungen in der Gemeinde halten sämtlich Prozesse auf.

Wer weckt die Gemeinde?
Es muss sich was tun, um die ortsansässigen Vereine nicht weiter zu gefährden.
Wer fühlt sich verantwortlich, wer ist zuständig, wer traut sich zu entscheiden?
Gibt es eine zeitnahe Zielsetzung und Umsetzung, um die enormen Herausforderungen endlich einmal konkret anzupacken und zu lösen?

Aufgaben der Politik, auch der des Bürgermeisters, wäre es zumindest entsprechende Ressorts kompetent zu besetzen und fachkundiges Personal zu halten, damit endlich Kontinuität und Beständigkeit im Rathaus Halstenbek einzieht.

Selbst die notwendige Kommunikation mit den Vereinen ist dürftig.
Anliegen, Anträge und Anfragen der Vereine werden zurückgestellt und im Wesentlichen nicht zeitnah beantwortet.

Was ist los, woran liegt es? Gibt es andere Pläne der Gemeinde und Politik?
Klar ist, es kann und darf so nicht weitergehen!

Der sportliche Standort Halstenbek ist in echter Gefahr

Kickers Halstenbek e.V. ist ein reiner Fußballverein im Kreis Pinneberg, in 25469 halstenbek

Kontakt
Kickers Halstenbek e.V.
Andreas Trensch
Birkenallee 33
25469 Halstenbek
01704128882
at@kickers-halstenbek.de
https://kickers-halstenbek.de

Bildquelle: Pixabay

THEMEN DES ARTIKELS:

Navigations Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel Suche

Aktuelle Pressemitteilung

Sie lesen gerade: Gemeinde Halstenbek tritt auf der Stelle!