StartHobby und FreizeitFlüchtlingshilfe Ukraine: Einmal nicht an Krieg denken

Flüchtlingshilfe Ukraine: Einmal nicht an Krieg denken

Leitner Reisen ermöglicht Kindern und ihren Eltern einen unvergesslichen Tag im Bayern-Park

Sie mussten aus ihrer Heimat fliehen, Hab und Gut zurücklassen und sorgen sich täglich um ihre Angehörigen an der Front: Die Menschen aus der Ukraine sind vom Krieg zu Hause häufig traumatisiert und können sich einen unbeschwerten Alltag gerade nur schwer vorstellen. Freude, Ablenkung und das Gefühl, in Deutschland willkommen zu sein, unterstützen sie bei der Verarbeitung der schrecklichen Erlebnisse aus den vergangenen Wochen. Das Touristikunternehmen Leitner Reisen hat in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz und dem Bayern-Park mit einem unbeschwerten Kindertag genau das erreicht und zahlreichen Kindern aus der Ukraine einen sorgenfreien Tag bereitet.

Spiel, Spaß und Action – ein unbeschwerter Tag im Bayern-Park

Rund 35 Kinder und Jugendliche durften mit Ihren Müttern in Begleitung des Bayerischen Roten Kreuzes aus Unterschleißheim einen unbeschwerten Tag im Bayern-Park in Reisbach erleben.
„Uns geht die Situation in der Ukraine sehr nah, und es freut uns umso mehr, dass unsere Gäste mit uns ein paar schöne Stunden jenseits der schwierigen Situation zu Hause in der Ukraine erleben durften“, erklärt Christoph Führer, Geschäftsführer von Leitner Reisen.
Flüchtlingshilfe mit vielen freiwilligen Helfern und Sponsoren
Die insgesamt rund 70 ukrainischen Flüchtlinge sind vor etwa sieben Wochen in Deutschland angekommen und wurden nach der Erstbetreuung in München untergebracht. Das Bayerische Rote Kreuz in Unterschleißheim hat die Koordination in enger Kooperation mit Leitner Reisen aus Allersberg und der Agentur Erich März Marketing aus München übernommen.
Die großen und kleinen Gäste wurden mit einem Leitner Reisen Bus in Unterschleißheim abgeholt, wo sie von einem lustigen Kinderclown begrüßt wurden, der bereits auf der Hinfahrt zum Bayern-Park mit seinen Witzen und Luftballonfiguren für allgemeine Erheiterung sorgte. Belgeitet wurden die Kinder und ihre Eltern von vielen freiwilligen Helfern, Übersetzern und Medienpartnern wie Pro7, Bayern Live und NiederbayernTV.
Im Bayern-Park wurden sie von Marketingleiter Alexander Bischoff begrüßt, der zum Lunch-Catering und zu freier Fahrt aller Fahrgeschäfte wie der Wildwasserbahn oder dem Freefall-Tower einlud. Die Kinder konnten sich somit auf dem rund 40 Hektar großen Gelände austoben, spielen und einen unbeschwerten Tag erleben.
Die weiteren Sponsoren des Charity-Events waren Frankenbrunnen, Houber, Katjes und die Antersdorfer Mühle, die mit ihren Produkten unterstützt haben.

Ein Zeichen der Hoffnung setzen – mehr Hilfsbereitschaft und Mitgefühl

Zum Abschluss des Charity-Events überreichte Sebastian Dietl, Marketingleiter bei Leitner Reisen, den Kindern kleine Geschenke und bedankte sich bei den Müttern und Vätern mit einem bayerischen Brotzeitkorb sowie einem Blumenstrauß mit Sonnenblumen: „Wir möchten in diesen schwierigen Zeiten ein Zeichen der Hoffnung setzen und zu Hilfsbereitschaft und Mitgefühl für die betroffenen Familien aufrufen“, erklärt Sebastian Dietl.
Deshalb hatte Leitner Reisen auch bereits am Ostersonntag auf dem Familienfest von Radio Arabella eine Spendentombola zugunsten der Ukraine organisiert und EUR5.000,- gesammelt. „Wir sehen uns besonders als Reiseveranstalter in der sozialen Verantwortung und leisten mit diesen Charity-Events jeweils unseren kleinen Beitrag“, so der Marketingleiter. Der Kindertag war angesichts der vielen strahlenden und dankbaren Gesichter ein großer Erfolg und hat das erklärte Ziel, dass die ukrainischen Kinder und ihre Eltern einen Tag lang ohne Sorgen verbringen sollen, voll und ganz erreicht.

Über Leitner Reisen:
Mit jährlich ca. 130.000 Gästen zählt die Leitner Reisen GmbH zu einem der führenden direktvermarktenden Reiseveranstalter im süddeutschen Raum. Seit über 70 Jahren bietet das Unternehmen seinen Kunden im Best-Ager Segment ein umfangreiches Portfolio an weltweiten Gruppenreisen zu verschiedensten Reisethemen. Der Fokus liegt dabei auf einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis, wodurch auch eine Abhebung zur Konkurrenz gegeben ist. In der Firmenzentrale im fränkischen Allersberg ist von der Produktion bis zum Call Center alles 100% in den Händen der rund 75 Mitarbeiter*innen.

Weitere Informationen unter: www.leitner-reisen.de

Mayr Nell ist eine Full Service Agentur für Public Relations, Media und Marketing mit Sitz in München. Gegründet 2003 als kleine Agentur für Kultur & Events, betreut die Agentur heute Kunden aus den Bereichen Lifestyle, Fashion, Sport und Entertainment. Dazu zählen internationale Marken wie die Rossignol Group und der Denimhersteller ISKO, Sportunternehmen wie Julbo, aber auch Dienstleister wie telekonnekt oder staatliche Institutionen.
Gemäß dem Leitsatz „Du sollst nicht langweilen“
entwickelt die Kommunikations-Agentur PR-Konzepte, berät die Kunden im strategischen
Marketing, bei der Mediabuchung und kreiert Social Media-Kampagnen. Sie deckt das ganze Portfolio der Werbung und kooperiert mit einer Digital-Partneragentur.

Kontakt
Mayr Nell Public Relations Media Marketing
Marcus Mayr
Viktoriastraße 1
80803 München
+49(0)89 9982 9576-0
mayr@mayrnell.com
https://www.mayrnell.com/

Bildquelle: @Leitner Reisen @ganz-muenchen.de

THEMEN DES ARTIKELS:

Navigations Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel Suche

Aktuelle Pressemitteilung

Sie lesen gerade: Flüchtlingshilfe Ukraine: Einmal nicht an Krieg denken