StartKunst und KulturDas große Knistern: Kreativfestival in Offenbach verbindet Wort, Musik und Tanz

Das große Knistern: Kreativfestival in Offenbach verbindet Wort, Musik und Tanz

Offenbach, 3. Juni 2022. Ein Studio auf einem ehemaligen Fabrikgelände bildet den Rahmen für ein Kreativfestival der besonderen Art: In den Parkside Studios in Offenbach kommen am Wochenende vom 15. bis 17. Juli 2022 Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Poetry, Erzählkunst, Musik, Tanz, Jonglage sowie Feuer- und Lichtkunst im Rahmen des Kreativfestivals „Kopfknistern“ zusammen. Dahinter steckt die Idee des gemeinnützigen Dreieicher Unternehmens „Feuerfreunde“, an einem besonderen, mit Licht und Feuer gestalteten Ort die kreative Kraft der KünstlerInnen mit jener der TeilnehmerInnen zu verbinden.

„Das spannende und innovative Konzept lässt Kunstschaffende und Publikum miteinander interagieren und die Performances dadurch einen einzigartigen Charakter annehmen“, sagt Karin Wolff, Geschäftsführerin des Kulturfonds Frankfurt RheinMain, der das Festival fördert.

Für das Event schafft Unternehmer und Feuerkünstler Christian Weiß in Offenbach eine kreative Atmosphäre mit Fokus auf das Element Feuer: Weiß und sein Team der „Firedancer“ bauen eine aufwendige Zeltkonstruktion mit Open-Air-Bühne und spezieller Licht- und Tontechnik auf, in deren Mittelpunkt eine Feuerstelle zum Zentrum des Festivals wird, an dem sich die ganze kreative Kraft der TeilnehmerInnen entfalten soll.

Hochwertige Eigenproduktion als Highlight des Festivals

Kern des Festivals ist eine künstlerisch hochwertige Eigenproduktion, die Wort, Musik und Tanz live verbindet. Dabei werden hochkarätige ErzählerInnen, Poetry SlammerInnen, Performance-Gruppen, klassische Musik-Ensembles und Chöre ihre Repertoires in dem kreativen, mit immersiver Licht- und Tontechnik gestalteten Umfeld rund um den „Fireplace“ darbieten und anschließend nach bestimmten Interaktionsmustern improvisieren, um aus dem Moment heraus Neues zu entwickeln.

Ergänzt und vorbereitet werden diese künstlerischen Elemente durch Workshops, in denen die KünstlerInnen und Laien zusammenarbeiten und damit der partizipativen Linie des Performance-Kollektivs „Firedancer“ folgen. Begleitend zum Festival gibt es Impulsvorträge zu philosophischen Themen sowie verschiedene Workshops, etwa zur Erzählkunst, zu Poetry Slamming und zur Produktion eines Hörspiels. Zusammen mit den TeilnehmerInnen entsteht daraus am Ende eine exklusive Live-Präsentation, in der die kreative Kraft aller Beteiligten Ausdruck finden wird.

Das Feuer als Treffpunkt und Ort von Reflexion und Begegnung

„Wir wollen künstlerisches Erzählen durch die Verbindung mit Poetry Slam, Performance, Feuer und Musik auf zeitgenössische Weise präsentieren und für eine breitere Bevölkerung vermittelbar machen“, sagt Unternehmer Christian Weiß, Gründer der „Feuerfreunde“ und Initiator des Kreativfestivals „Kopfknistern“. Treffpunkt und Stätte von Reflexion und Begegnung soll das Feuer sein, der Fireplace. „Ein weiteres Ziel ist es, mittels des Festivals einen überregional wahrgenommenen Ort zu platzieren, der zukünftig zu einer Spielstätte für die Fusion von Wort- und Performancekunst werden wird.“ Zielgruppen sind die Bevölkerung des Rhein-Main Gebiets und darüber hinaus sowie KünstlerInnen, Schulen und regionale Kulturträger.

Begleitet wird das Wochenend-Programm, das sich primär an Jugendliche und Erwachsene richtet, durch Workshops, die speziell an SchülerInnen und Schulklassen adressiert sind und bereits am 11. Mai beginnen: Dann wird es an den Wochentagen am „Fireplace“ in den Offenbacher Parkstudios Workshops zu Poetry Slamming, Erzählkunst und Hörspielproduktion geben.

Pioniere für Feuer- und Lichtinszenierungen

Das Performance-Kollektiv „Firedancer“ ist eines der meistgefragten Ensembles für professionelle Feuer- und kombinierte Feuer-/Lichtinszenierungen im deutschsprachigen Raum. Die 25 PerformerInnen, MusikerInnen, TechnikerInnen, Choreografen und TheatermacherInnen zählen gleichzeitig zu den Pionieren des Genres. Dabei ist es „Firedancer“ ein elementares Anliegen, neben dem seit fast zwanzig Jahren sehr erfolgreich bespielten Eventsektor für zahlreiche führende Unternehmen auch künstlerisch hochwertige Projekte umzusetzen. Dazu wurde 2021 die „Feuerfreunde gGmbH“ gegründet, die sich die Förderung von Bildung, Kunst und Kultur, Naturschutz und Umwelt, der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens zur Aufgabe macht.

„Mit „Kopfknistern“ haben wir ein spannendes Mitmach- und Erlebnis-Programm für Menschen jeden Alters zusammengestellt, denen Kreativität und Sprache wichtig sind“, sagt Unternehmer Christian Weiß.

Ansprechpartner:
Christian Weiß
Feuerfreunde gGmbH
M +49 (0)178.6906906

Ansprechpartnerin Presse:
Nina Muelhens
E-Mail info@muelhens-kommunikation.de
M +49 (0)176.22507174

Firmenkontakt
Feuerfreunde gGmbH
Christian Weiß
Schlossn Philippseich x
63303 Dreieich
+49 (0)178.6906906
kontakt@kopfknistern.eu
Web: http://www.kopfknistern.eu

Pressekontakt
nina muelhens. Kommunikation klipp & klar.
Nina Mülhens
Kalbacher Straße 29
61352 Bad Homburg vor der Höhe
017622507174
info@muelhens-kommunikation.de
Web: https://muelhens-kommuniktaion.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS:

Navigations Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel Suche

Aktuelle Pressemitteilung

Sie lesen gerade: Das große Knistern: Kreativfestival in Offenbach verbindet Wort, Musik und Tanz