StartMedien und KommunikationVerona Pooth: Neue Pläne fürs zweite Ja-Wort?

Verona Pooth: Neue Pläne fürs zweite Ja-Wort?

Hamburg (ots) –

Eigentlich steht alles schon fürs Frühjahr 2023. „Die Gäste sind eingeladen, die Torte ist bestellt, ich hoffe, Franjo hat auch schon die passenden Ringe ausgesucht“, sagt Verona Pooth, 54, im GALA-Interview (Heft 29/2022, ab heute im Handel). 18 Jahre nach ihrer Traumhochzeit im Wiener Stephansdom wollen Verona und Franjo ihr Ja-Wort erneuern. Ibiza war dafür bisher im Gespräch, doch jetzt könnten sich die Pläne ändern. „Es gibt ein klitzekleines Problem“, so Verona Pooth zu GALA, „ich habe mich vom Fleck weg in Venedig verliebt – also in die Stadt.“ Mit ihrem ältesten Sohn San Diego, 18, verbrachte sie dort gerade eine Mutter-Sohn-Auszeit. Aber selbst wenn die Gäste nun nach Italien statt Spanien eingeladen werden sollten: Das Wichtigste fürs zweite Ja-Wort wird sich nicht verändern, wie Verona augenzwinkernd sagt. „Wenn alles gut geht, sollte Franjo der Bräutigam bleiben.“

Diese Meldung ist mit Quellenangabe GALA zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

GALA
PR / Kommunikation
Sophie Charlotte Herzberg
Gruner + Jahr Deutschland GmbH
Tel.: +49 (0) 40/ 3703 – 3884
E-Mail: herzberg.sophie-charlotte@guj.de
www.gala.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, Gala, übermittelt durch news aktuell

THEMEN DES ARTIKELS:

Navigations Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel Suche

Aktuelle Pressemitteilungen