StartWirtschaft und FinanzenOhne Sichtbarkeit keine Bewerbungen - Insider gibt Tipps, wie sich Logistikunternehmen online aufstellen müssen, um neue Leute für die Branche zu begeistern

Ohne Sichtbarkeit keine Bewerbungen – Insider gibt Tipps, wie sich Logistikunternehmen online aufstellen müssen, um neue Leute für die Branche zu begeistern

Elz (ots) –

Der Mangel an Lkw-Fahrern spitzt sich immer weiter zu. Mittlerweile fehlen der Branche weit über 80.000 Fahrer. Gleichzeitig kommen nicht genug Nachwuchskräfte nach, um den Mangel in naher Zukunft auszugleichen. Aus Verzweiflung werben Logistikunternehmen ihre Fahrer jetzt gegenseitig ab. „Dadurch wird die Ursache allerdings nicht bekämpft“, sagt Dustin Müller.

„Logistikunternehmen müssen vor allem Azubis für die Branche gewinnen. Das klappt nur, wenn sie sich online positionieren“. Dustin Müller betreibt die Recruiting-Agentur „Mehr-Kraftfahrer.de“ und konnte zahlreiche qualifizierte Fachkräfte für seine Kunden gewinnen. Gerne gibt er in diesem Artikel Tipps, wie sich Logistikunternehmen online aufstellen müssen, um den Fachkräftemangel wirklich zu beseitigen.

1. Bewerbungsprozesse vereinfachen

In vielen Branchen etablierte sich in den vergangenen Jahren die Kurzbewerbung. In den meisten Logistikunternehmen müssen Fahrer jedoch umfangreiche Mappen einreichen, welche ganz klassisch Anschreiben, Lebensläufe, Zeugnisse und gar Motivationsschreiben beinhalten. Um jedoch mit möglichst vielen potenziellen Mitarbeitern in Kontakt zu kommen, empfiehlt Dustin Müller, zur Kurzbewerbung zu wechseln, die nur wenige Klicks benötigt. So lassen sich deutlich mehr Bewerber gewinnen und der Bewerbungsprozess kann zeitgemäß gestaltet werden.

2. In den sozialen Medien sichtbar werden

Der ideale Ort für eine Stellenanzeige ist nicht mehr die Tageszeitung. Die junge Generation verbringt große Teile ihrer freien Zeit in den sozialen Netzwerken. Dustin Müller zeigt seinen Kunden, wie sie dieses Potenzial ausschöpfen und ihre Präsenz auf Instagram, Facebook und TikTok nutzen können, um deutlich mehr junge Menschen zu erreichen.

3. Das Gehalt anpassen

Viele für Logistikunternehmen tätige Fahrer fühlen sich schlecht entlohnt. Zahlreiche Überstunden, die nicht ausreichend bezahlt werden und das Arbeiten an Feiertagen und am Wochenende gehören zum Alltag. Sollten Logistikunternehmen über die finanziellen Spielräume für ein höheres Gehalt und entsprechende Zuschläge verfügen, können sie sich damit klar von den Mitbewerbern der Branche abgrenzen. Zudem kommt dadurch auch eine höhere Wertschätzung für die Fahrer zum Ausdruck, die sich in mehr Bewerbungen niederschlagen wird.

4. Die Sozialleistungen stärken

Sozialleistungen wie Rentenzuschüsse, Unterstützung bei der Krankenversicherung oder die Organisation eines Kita-Platzes für den Nachwuchs schlagen sich zwar nicht unmittelbar im Nettogehalt nieder, können die Attraktivität eines Arbeitgebers aber entscheidend verbessern. Setzen sich Unternehmen für diese Leistungen ein und kommunizieren diese auch nach außen, steigt ihre Attraktivität in den Augen der Bewerber enorm.

5. Auf Augenhöhe kommunizieren

Gegenseitige Wertschätzung ist die Grundlage eines jeden guten Arbeitsverhältnisses. Sie kommt in einer Kommunikation auf Augenhöhe zum Ausdruck. Für jede Stellenanzeige ist daher eine zielgruppengerechte Ansprache ratsam, die auf einer Zielgruppenanalyse basiert. Dies vermittelt potenziellen Bewerbern das Gefühl, ernst genommen zu werden und einen Arbeitgeber vor sich zu haben, der sich für die persönlichen Belange interessiert.

Über Dustin Müller:

Dustin Müller ist der Gründer und Geschäftsführer der JobAdvertiser PMR GmbH, der verschiedene Recruiting-Agenturen angehören. Gemeinsam mit seinem Team aus Experten unterstützt er Unternehmen aus der Pflege- und Logistikbranche dabei, neue qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Dabei ist die JobAdvertiser PMR GmbH bereits für über 350 Arbeitgeber der erste Ansprechpartner in Sachen E-Recruiting. Mehr Informationen unter: https://www.jobadvertiser.de/

Pressekontakt:

JobAdvertiser PMR GmbH
Vertreten durch: Dustin Müller
www.mehr-Kraftfahrer.de
https://www.jobadvertiser.de/
E-Mail: info@jobadvertiser.de

Pressekontakt:
Ruben Schäfer
E-Mail: redaktion@dcfverlag.de

Original-Content von: Dustin Müller, übermittelt durch news aktuell

THEMEN DES ARTIKELS:

NEWS TEILEN:

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel Suche

Aktuelle Pressemitteilungen

Pressemitteilung: Ohne Sichtbarkeit keine Bewerbungen – Insider gibt Tipps, wie sich Logistikunternehmen online aufstellen müssen, um neue Leute für die Branche zu begeistern