StartseiteEssen und TrinkenGemeinwohlbilanz 2021: Neumarkter Lammsbräu baut Nachhaltigkeits-Berichterstattung aus

Gemeinwohlbilanz 2021: Neumarkter Lammsbräu baut Nachhaltigkeits-Berichterstattung aus

Neumarkt in der Oberpfalz, 24. Oktober 2022. Neumarkter Lammsbräu hat jetzt einen weiteren Schritt beim Einsatz für noch mehr Nachhaltigkeit unternommen. Die Bio-Pioniere aus der Oberpfalz legen erstmals für 2021 eine Gemeinwohlbilanz vor, die zusätzliche Transparenz für Kund*innen, Mitarbeiter*innen und Geschäftspartner*innen mit Blick auf die verschiedenen Handlungsfelder des Themas Nachhaltigkeit schafft. Das Unternehmen weitet damit seine bereits in der Vergangenheit mehrfach ausgezeichnete, detaillierte Nachhaltigkeitsberichterstattung weiter aus und kann zugleich seine Erfolge auf dem eingeschlagenen Weg dokumentieren. Das Unternehmen war zuletzt Ende 2021 Gewinner des deutschen Umweltmanagementpreis für die beste EMAS-Umwelterklärung.

Das Konzept der Gemeinwohlökonomie und das daraus abgeleitete Bilanzierungskonzept ( https://web.ecogood.org/de/) zielt darauf ab, wirtschaftliches Handeln eines Unternehmens an gemeinwohl-orientierten Zielen auszurichten. Dabei haben die Initiatoren des Konzepts Parameter festgelegt, um Leistungen für das Gemeinwohl mess- und vergleichbar zu machen. Konkret fließen im Fall von Lammsbräu bei der auditierten Bewertung im Vergleich zur bisherigen Berichterstattung zusätzliche Aspekte wie zum Beispiel Fairness im Umgang mit Lieferanten, Transparenz gegenüber Kunden, Umgang mit Finanzierungspartnern, Mitbestimmung oder Nachvollziehbarkeit in den Lieferketten ein. Dem Verband hinter dem Konzept gehören aktuell allein in Deutschland 2500 Unternehmen an, von denen 700 bereits nach dem Ansatz bilanzieren.
Johannes Ehrnsperger, Inhaber und Geschäftsführer von Neumarkter Lammsbräu begründet den Schritt: „Als werteorientiertes Unternehmen haben wir mit der Gemeinwohlökonomie ein weiteres ganzheitliches Rüstzeug bekommen, um uns intensiv und kritisch zu reflektieren. Dabei stimmen die Unternehmenswerte der Neumarkter Lammsbräu mit denen der Gemeinwohlökonomie überein. Wir stehen ein für ethisches Wirtschaften mit Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit und der Vision einer enkeltauglichen Welt.“

Lammsbräu hat Leuchtturmstatus
In dem Bericht kommen die Auditoren zum Ergebnis, dass Lammsbräu in 16 der 41 in einer Matrix erfassten positiven Aspekte ein vorbildliches Ergebnis für ein Produktionsunternehmen erzielt. In den weiteren Aspekten sehen sie Lammsbräu überwiegend als „erfahren“ oder „fortgeschritten“ an. Insgesamt stellen die Auditoren fest, dass Lammsbräu im Vergleich zu den anderen bisher nach dieser Methodik bewerteten Produktionsunternehmen ein Leuchtturmstatus zukomme.

Die Auditoren heben insbesondere den vorbildlichen Umgang von Lammsbräu mit den Lieferant*innen hervor. Langfristige Verträge mit den rund 180 Mitgliedern der Erzeugergemeinschaft für ökologische Braurohstoffe (EZÖB) und die Zusammenarbeit mit Mitgliedern von Naturland sind ein Beispiel für dieses Vorgehen.

Auch die konsequente Ausrichtung auf Bio-Zutaten und -Produkte tragen erheblich zum hervorragenden Ergebnis von Lammsbräu bei, denn aus Sicht der Auditoren hat ein entsprechendes Wirtschaften generell Vorbildfunktion mit Blick auf nachhaltige Lieferketten, Produktion und Produktqualität.

Konsequente Berichterstattung seit 1992
Seitdem die Neumarkter Lammsbräu 1977 Nachhaltigkeit als Unternehmensziel definierte, sucht der Bio-Pionier stets nach Wegen, noch enkeltauglicher zu wirtschaften. In den 1990er Jahren wurde dieses Bestreben systematisiert: Beginnend mit dem ersten Öko-Controlling-Bericht 1992 legt die Neumarkter Lammsbräu seither mit jährlich ihr Handeln bis ins Detail selbstkritisch offen und schafft so Ansatzpunkte für weitere Verbesserungen. Dabei orientieren sich die Oberpfälzer an den 2015 entwickelten Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen, deren Ziel es ist, die Welt entlang aller Dimensionen der Nachhaltigkeit gerechter, gesünder, friedlicher und sozialer zu gestalten.

Neumarkter Lammsbräu veröffentlicht bisher alle drei Jahre umfangreiche Nachhaltigkeitsberichte entlang der Standards der GRI (siehe https://www.globalreporting.org/) sowie in den Zwischenjahren zusätzlich detaillierte Reports nach EMAS zum Umweltengagement des Unternehmens. Hinzu kommen jetzt zusätzlich die Gemeinwohlbilanzen, so dass sich diese zukünftig mit Nachhaltigkeitsberichten nach den Standards der GRI und dem Umweltreport nach EMAS im dreijährigen Zyklus abwechseln.

Den aktuellen Nachhaltigkeitsbericht der Neumarkter Lammsbräu finden Sie unter https://www.lammsbraeu.de/verantwortung/nachhaltigkeitsreporting

Mehr Informationen zum Bio-Pionier Neumarkter Lammsbräu finden Sie auf www.lammsbraeu.de

Firmenkontakt
Neumarkter Lammsbräu Gebrüder Ehrnsperger KG
Kathrin Englmann-Moosburger
Amberger Straße 1
92318 Neumarkt i.d.OPf.
09181 404-0
K.Englmann-Moosburger@lammsbraeu.de
http://www.lammsbraeu.de

Pressekontakt
Haussmann Strategic Advisory
Dr. Daniel Haussmann
Pariser Platz 6a
10117 Berlin
0173-3015911
haussmann@haussmann-advisory.de
http://www.haussmann-strategic-advisory.de/

Bildquelle: @Neumarkter Lammsbräu

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

- News Veröfentlichen -

Neueste Artikel

Mit BAM! Slusheis Sirup zaubern Sie die perfekte Erfrischung!

BAM! Slush - erfrischend, fruchtig, einfach lecker! Sie suchen einen zuverlässigen Partner...

NANGAPARBAT – exklusive Outdoor-Kollektion jetzt bei Kaufland

Alltagstauglicher Outdoor-Lifestyle NANGAPARBAT zeigt Mode, die das "Abenteuer-Alltag" für modisch aktive Kunden...

Tag der Notrufnummer 112: So kann man Leben retten

Sicherheitsanbieter Verisure würdigt die Leistung der Rettungsdienste und Feuerwehren Ratingen, 08. Februar...

Speakerslam GOLD-Weltrekord geht nach Hessen-

"Online Sichtbar & Erfolgreich - Jenseits von Sichtbarkeit ist der Tod" Internationaler...

- weitere Pressemitteilungen -

Mehr wie das

EMIKO setzt auf Probiotika in der Tierhaltung als Antwort auf das neue Tierarzneimittelgesetz und startet Infokampagne

Meckenheim, den 27.01.2023 Die Änderungen im Tierarzneimittelgesetz sind Anfang des Jahres in Kraft getreten. Nach einer Übergangsfrist von nur zwei Wochen sehen sich Landwirte und Tierärzte gleichermaßen mit einem erheblichen Mehraufwand konfrontiert. Deshalb bietet EMIKO verstärkt landwirtschaftlichen Betriebe Informationen über probiotisch und biologische Alternativen an. Was bislang nur...

Entspannt mit Pukka ins neue Jahr starten

Studie bestätigt: Weniger Stress dank bewusster Pausen und Bio-Kräuter Hektik und Stress im Alltag kennt jede:r - oftmals sind die Jahresvorsätze schnell verflogen und der Alltag gewinnt wieder die Überhand. Viele Menschen merken die Auswirkungen eines stressvollen Lebensstils nahezu täglich. In einer von Pukka Herbs in Auftrag gegebenen...

TQ-Group als wertvoller Arbeitgeber 2022 für das Gemeinwohl ausgezeichnet

Eine Umfrage im Auftrag der WirtschaftsWoche wählt die TQ-Group unter die 1.000 gemeinnützigsten Arbeitgeber Seefeld, 9. Januar 2023: Laut einer aktuellen Umfrage der WirtschaftsWoche, in Kooperation mit dem Analyseinstitut ServiceValue, zählt die TQ-Group zu den 1.000 gemeinnützigsten Arbeitgebern in ganz Deutschland. Das bedeutet: das innovative Technologieunternehmen hat in...

EMIKO unterstützt Umstieg auf organischen Dünger und setzt auf hochwertige Düngequalität mit Beratungskampagne

Die Düngekrise ist in der Landwirtschaft angekommen. Landwirte suchen nach Alternativen für stickstoffhaltige Mineraldünger, um steigenden Preisen und gestörten Lieferketten entgegenzuwirken. In NRW kommt ab dem 1. Dezember die neue Düngemittelverordnung hinzu, die Flächen ausweist, die fortan unter Bedarf gedüngt werden müssen. Meckenheim, den 29.11.2022 ...