StartseiteEnergie und UmweltHanseWerk Tochter SH Netz: Kellinghusen verlängert Konzessionsverträge für Strom und Gas um weitere 20 Jahre

HanseWerk Tochter SH Netz: Kellinghusen verlängert Konzessionsverträge für Strom und Gas um weitere 20 Jahre: OnPrNews.com

Netzbetreiber setzt partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Stadt fort – Hohe Versorgungssicherheit für die rund 8.200 Bürgerinnen und Bürger.

BildDie Stadt Kellinghusen und die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz), eine Tochter von HanseWerk, haben ihre Zusammenarbeit erneut besiegelt: In der Amtsverwaltung unterzeichneten Bürgermeister Axel Pietsch und Dr. Jörn Klimant, Personalvorstand der SH Netz-Muttergesellschaft HanseWerk, neue Verträge für den Betrieb der Strom- und Gasnetze. Diese haben eine Laufzeit von insgesamt 20 Jahren und schaffen langfristig Versorgungssicherheit für die angeschlossenen Netzkunden.

„Die Leistungsfähigkeit der HanseWerk Tochter Schleswig-Holstein Netz AG hat uns bereits in den vergangenen Jahren stets überzeugt“, sagte Axel Pietsch bei der Unterzeichnung der sogenannten Wegenutzungsverträge. „Wir freuen uns diese lange kommunale Partnerschaft weiterzuleben.“ Die Kommune vertraut dem Netzbetreiber damit auch in Zukunft die Versorgung der rund 8.200 Bürgerinnen und Bürger in Kellinghusen mit sicherer Energie an. Aktuell betreibt SH Netz im Stadtgebiet rund 176 Kilometer Nieder-, Mittel- und Hochspannungsleitungen mit 43 Ortsnetzstationen, Umspannwerk und Schaltanlage sowie rund 82 Kilometer Nieder-, Mittel- und Hochdruck-Gasleitungen und eine Gasdruckregelanlage.

„Es ist schön, dass wir die gute Zusammenarbeit mit der Stadt bei der Strom- und Gasversorgung in bewährter Form fortsetzen können“, erklärte Marten Hussels, Kommunalbetreuer von HanseWerk Tochter SH Netz im Kreis Steinburg. „Die Verlängerung der Konzessionsverträge verschafft uns langfristig Planungssicherheit für Investitionen“, bestätigte auch Andre Linnenschmidt, Leiter des Technik-Standortes von SH Netz, einer Tochter von HanseWerk, in Dägeling, bei der Vertragsunterzeichnung.

In Zeiten der Digitalisierung setzt HanseWerk Tochter SH Netz im Strombereich auf den Einsatz modernster Technik. Bis 2023 tauscht der Netzbetreiber in der Stadt rund 300 Kabelverteilerschränke aus und bereitet diese für Smart Meter vor. Bestehende Gebäudestationen werden Stück für Stück durch intelligente Ortsnetzstationen ersetzt, die dann über die Netzleitstelle von HanseWerk Tochter SH Netz in Rendsburg fernsteuerbar sind. Im Netzentwicklungsplan steht außerdem der Ersatzneubau des Umspannwerks Kellinghusen.

An der Vertragsunterzeichnung waren von Seiten der Stadt Kellinghusen auch Reinhard Rübner, Ausschussvorsitzender Werke und Betriebe, sowie Patricia Roier-Ohrt, Mitarbeiterin des Amtes Kellinghusen, dabei.

Die Schleswig-Holstein Netz AG

Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) betreibt für rund 2,8 Millionen direkt oder indirekt angeschlossene Kunden Strom- und Gasleitungen in mehr als 900 Kommunen in Schleswig-Holstein. Über 450 schleswig-holsteinische Kommunen halten Anteile an SH Netz. Sie haben umfangreiche Mitspracherechte und erhalten eine Garantiedividende. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 26 Standorten in Schleswig-Holstein.

SH Netz hat als Partner der Energiewende bereits zehntausende Windräder und Solaranlagen an das Stromnetz angeschlossen. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen Energielösungen wie Smart-City-Anwendungen und unterstützt den Ausbau der Elektromobilität. SH Netz engagiert sich in Innovationsprojekten für mehr Klimaschutz. Dazu gehören beispielsweise Einspeiseanlagen, mit denen Biogas oder aus Windstrom produzierter Wasserstoff ins Erdgasnetz aufgenommen werden kann, oder staatlich geförderte Forschungsprojekte.

Bis 2030 wird SH Netz klimaneutral sein: Dazu wird sie sämtliche Standorte, ihre mehrere hundert Fahrzeuge umfassende Flotte sowie den Strom- und Gasnetzbetrieb in mehreren Stufen bis 2030 klimaneutral stellen. Außerdem unterstützt das Unternehmen seit vielen Jahren den regionalen Spitzen- und Breitensport in Schleswig-Holstein, zum Beispiel den SH Netz Cup in Rendsburg, das härteste Ruderrennen der Welt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

HanseWerk AG
Herr Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
Deutschland

fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
web ..: https://www.hansewerk.com/de.html
email : presse@hansewerk.com

Mehr als 3 Millionen Kunden in Norddeutschland beziehen Strom, Gas oder Wärme direkt oder indirekt über die von der HanseWerk-Gruppe und ihren Tochtergesellschaften betriebenen Energienetze. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Partnern und Kunden moderne und effiziente Energielösungen mit den Schwerpunkten Netzbetrieb, dezentrale Energieerzeugung oder E-Mobilitätslösungen.

Als Partner der Energiewende hat die HanseWerk-Gruppe in den letzten Jahren mehrere zehntausend Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energie an ihre Netze angeschlossen und betreibt parallel dazu etwa 850 Energieumwandlungsanlagen sowie einen Erdgasspeicher. Die HanseWerk-Gruppe ist ein großer Ausbildungsbetrieb im Norden und engagiert sich in vielen Forschungsprojekten zur Energiewende, wie zum Beispiel im Norddeutschen Reallabor. Bis 2030 wird die HanseWerk-Gruppe klimaneutral sein: Dazu werden ihre insgesamt 47 Standorte, die mehrere hundert Fahrzeuge umfassende Flotte, der Strom- und Gasnetzbetrieb sowie die Wärme- und Stromerzeugung bis 2030 klimaneutral gestellt.

Über die Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise sowie mehr als 450 Kommunen sind die Unternehmen der HanseWerk-Gruppe regional sehr stark verwurzelt und unterstützen eine Vielzahl sozialer und kultureller Projekte, wie das Schleswig-Holstein Musik Festival, das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt und den Schleswig-Holstein Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Pressekontakt:

HanseWerk AG
Herr Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn

fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
email : presse@hansewerk.com

Lesen Sie mehr zum Thema

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

- Artikel teilen -

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie HanseWerk Tochter SH Netz: Kellinghusen verlängert Konzessionsverträge für Strom und Gas um weitere 20 Jahre

Effizienter Schrottankauf und Schrottabholungsservice in Dortmund

Die nachhaltige Schrottabholung von Schrottabholung-TOP trägt zur Ressourcenschonung und Umweltschutz in...

Elektrofahrräder in Frankfurt mit Robert Ratkovic

Robert Ratkovic über Elektrofahrräder und die Revolution für den urbanen Lebensstil

Effiziente Haushaltsauflösung Geseke: Wir übernehmen

Entrümpelung Geseke: NRW-entruempeln.de bietet professionelle Lösungen Entrümpelung Geseke NRW: Erfahrene Profis...

Altmetall loswerden und Geld verdienen: Besuchen Sie uns in Bergkamen

Schrottankauf Bergkamen bietet eine bequeme Lösung für die Entsorgung von...

Rekord – 4.210 Erneuerbare-Energien-Anlagen von HanseWerk im Kreis Rendsburg-Eckernförde ans Netz genommen

SH Netz, Tochterunternehmen von HanseWerk, stellt sich Herausforderungen der Energiewende - Grünstrom-Leistung steigt kreisweit auf rund 960 Megawatt.

Vorreiter in der Energiewende: Gasnetz Hamburg sucht Dienstleister für Bau des Wasserstoff-Industrie-Netzes

o Ausschreibungen für HH-WIN starten im Frühjahr 2024 o Gesucht: Fachleute aus dem Tief-, Rohrleitungs- und Anlagenbau o Besondere Mailing-Aktion macht auf Vorreiter-Rolle aufmerksam

E.DIS setzt auf Digitalisierung beim Stromnetz in Brandenburg: Erster Funkstandort im intelligenten Messsystem

E.DIS nimmt ersten Funkstandort des 450-MHz-Funknetzes in Betrieb. Perspektivisch unabhängig vom öffentlichen Mobilfunk. Digitalisierung und Versorgungssicherheit beim Netzbetreiber: www.e-dis.de.

Energiemanager-Talk auf dem grünen eprimo Sofa

Interview-Video am Rande des Handelsblatt Energiegipfels 2024 produziert - Themenfokus auf private...