StartseiteWirtschaft und FinanzenNeues Jahr, neuer Job? Mit diesen Tipps gelingt 2023 der Volltreffer

Neues Jahr, neuer Job? Mit diesen Tipps gelingt 2023 der Volltreffer

So klappt es mit dem Traumjob

Mit dem neuen Jahr nimmt auch der Arbeitsmarkt wieder Schwung auf – und viele Arbeitnehmende nutzen diesen f├╝r eine berufliche Neuorientierung. Doch was gibt es beim Wechsel zu beachten? Diese Tipps helfen, damit sich der vermeintliche Traumjob nicht als Albtraum entpuppt.

Endlich den Traumjob finden! Diesen Neujahrsvorsatz scheinen jedes Jahr Hunderttausende Arbeitnehmende zu haben. Denn die Zahl der Wechselwilligen ist insbesondere seit Corona auf hohem Niveau: 67 % aller deutschen Arbeitnehmer:innen sind laut Randstad Arbeitsbarometer (1. Halbjahr 2022) bereit, einen neuen Job anzutreten. Und vor allem in den Monaten Januar bis M├Ąrz eines jeden Jahres sind die Zeiten f├╝r einen Wechsel besonders vielversprechend. Dann nimmt die Aktivit├Ąt in den Personalabteilungen nach der Weihnachtszeit wieder zu, und etliche Stellenanzeigen werden ver├Âffentlicht – im Januar 2022 waren es laut BAP Job-Navigator (2/2022) rund 1,5 Millionen Ausschreibungen und damit knapp 7 % mehr als im Dezember 2021. Arbeitnehmenden stehen also rosige Zeiten bevor. Oder?

Mit der Vielzahl der Stellen geht ein umso gr├Â├čerer Bedarf an Orientierung einher. Schlie├člich m├╝ssen Arbeitnehmer:innen bei einem Wechsel zahlreiche Faktoren ber├╝cksichtigen – Unternehmenskultur, Teamgeist, Aufgabengebiet, geforderte Qualifikationen und zahlreiche weitere Punkte m├╝ssen passen und den eigenen Vorstellungen entsprechen. Ist dies nicht der Fall, platzt der Traum vom Traumjob. Wie k├Ânnen Arbeitnehmende also sicherstellen, dass 2023 mit dem neuen Job der Volltreffer gl├╝ckt?

3 Tipps, damit der n├Ąchste Job zum Gl├╝cksgriff wird

„Auf dem aktuellen Arbeitsmarkt bieten sich Bewerbenden tolle Chancen. Das Angebot ist gro├č, und zahlreiche spannende Unternehmen sind auf der Suche nach Verst├Ąrkung“, sagt Eva-Maria Sieland, Director Permanent Placement bei Randstad Deutschland. „F├╝r Arbeitnehmende bedeutet ein gro├čes Angebot aber auch eine gro├če Herausforderung. Wie filtere ich die Stelle raus, die wirklich zu mir passt? Dieser Aufgabe muss man mit der richtigen Strategie begegnen.“

Die eigenen Erwartungen checken: „Was will ich eigentlich?“
Gehalt? Flexibilit├Ąt? Karriereoptionen? Oder etwas ganz anderes? Die individuellen W├╝nsche von Arbeitnehmenden k├Ânnen sehr unterschiedlich sein. Entsprechend wichtig ist es, dass sie sich detailliert ├╝ber Ihre Bed├╝rfnisse und Optionen klarwerden. Dabei helfen kann ein Blick auf die Situation beim aktuellen Arbeitgeber: Was gef├Ąllt und soll auch in Zukunft dabei sein? Was fehlt? Worauf l├Ąsst sich verzichten? „Ehe Sie wegen neuer Benefits zu einem anderen Arbeitgeber wechseln, sollten Sie sicherstellen, dass dort auch die Vorteile vorhanden sind, die Sie aktuell sch├Ątzen. Sonst droht die Gefahr, den Wechsel zu bereuen“, r├Ąt Eva-Maria Sieland. „Wichtig ist eine klare Sicht auf die eigenen Bed├╝rfnisse und W├╝nsche.“

Kleiner Tipp: Wie wichtig ist Homeoffice? Zahlreiche Jobs, f├╝r die B├╝ro-Pr├Ąsenz nicht zwingend notwendig ist, werden inzwischen komplett remote ausgeschrieben. Wer gerne von zuhause arbeiten m├Âchte, profitiert von der erweiterten Auswahl und kann bei der Suche nach spannenden Stellen auch au├čerhalb der eigenen Region Ausschau halten.

Den Arbeitgeber abchecken: „Wer sind die eigentlich?“
Die eigenen W├╝nsche und Bed├╝rfnisse sind klar? Super! Aber werden diese beim Wunsch-Arbeitgeber auch erf├╝llt? Vor der Vertragsunterschrift sollten sich Bewerber:innen davon ein m├Âglichst vollst├Ąndiges Bild machen. Das gelingt zum Beispiel ├╝ber Social Media, wo mit etwas Recherche ein relativ unverstelltes Bild der Firmenkultur zu finden ist. Eine weitere gute Gelegenheit bietet das Jobinterview, um alles Wissenswerte ├╝ber ein Unternehmen in Erfahrung zu bringen – vorausgesetzt, Bewerber:in und Personaler:in f├╝hren ein agiles Gespr├Ąch. Die richtige Fragestrategie erm├Âglicht oftmals spannende Einblicke in das jeweilige Unternehmen. Auch ein kurzes Gespr├Ąch mit der oder dem zuk├╝nftigen Vorgesetzten und/oder Kolleg:innen kann helfen, mehr ├╝ber die St├Ąrken und Schw├Ąchen des jeweiligen Unternehmens zu erfahren. Bewerbende sollten sich nicht scheuen, danach zu fragen!

Den Profi fragen: „Wo bekomme ich Hilfe?“
Professionelle Recruiter:innen bei einer Personalvermittlung verf├╝gen dank langj├Ąhriger Erfahrung und zahlreicher Kontakte ├╝ber einen besonderen Einblick in ein Unternehmen. Sie wissen, worauf die Personaler:innen Wert legen. Damit erm├Âglichen sie nicht nur einen wertvollen Blick hinter die Kulissen, sondern helfen mit gezielten Coachings auch bei der Vorbereitung auf das Jobinterview und kennen die notwendigen Tricks und Kniffe. „Viele Bewerber:innen sind sich der M├Âglichkeit, eine Personalvermittlung hinzuzuziehen, gar nicht bewusst“, sagt Eva-Maria Sieland. „Dabei sind die Beratung und Vermittlung kostenlos und individuell auf die jeweilige Kandidatin oder den Kandidaten zugeschnitten. Und sollte es mit der erhofften Stelle doch nicht klappen, k├Ânnen wir in der Regel zahlreiche weitere Jobs anbieten – darunter sogar viele, die nicht ├Âffentlich ausgeschrieben sind.“

Randstad ist Deutschlands f├╝hrender Personaldienstleister. Wir helfen Unternehmen und Arbeitnehmern dabei, ihr Potenzial zu verwirklichen, indem wir unsere technologische Kompetenz mit unserem Gesp├╝r f├╝r Menschen verbinden. Wir nennen dieses Prinzip human forward. In der Randstad Gruppe Deutschland sind wir mit 47.300 Mitarbeitern und 550 Niederlassungen in 300 St├Ądten ans├Ąssig. Unser Umsatzvolumen umfasst rund 1,895 Milliarden Euro (2021). Neben der klassischen Zeitarbeit z├Ąhlen die Gesch├Ąftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR L├Âsungen und Inhouse Services zu unserem Portfolio. Wir schaffen als erfahrener und vertrauensvoller Partner passgenaue Personall├Âsungen f├╝r unsere Kundenunternehmen. Unsere individuellen Leistungs- und Entwicklungsangebote f├╝r Mitarbeiter und Bewerber machen uns auch f├╝r Fach- und F├╝hrungskr├Ąfte zu einem attraktiven Arbeitgeber und Dienstleister. Seit ├╝ber 50 Jahren in Deutschland aktiv, geh├Âren wir mit der Randstad Gruppe Deutschland zur niederl├Ąndischen Randstad N.V. Ein Gesamtumsatz von rund 24,6 Milliarden Euro (Jahr 2021), rund 653.300 Mitarbeiter im t├Ąglichen Einsatz und rund 5.000 Niederlassungen in 38 M├Ąrkten machen unseren internationalen Unternehmenskonzern zum gr├Â├čten Personaldienstleister weltweit. Zu unseren nationalen Zweigstellen geh├Âren neben der Randstad Deutschland GmbH & Co KG au├čerdem die Unternehmen Tempo Team, Gulp, Monster, twago, Randstad Sourceright, Randstad Outsourcing GmbH sowie Randstad Automotive und Randstad Financial Services. CEO ist Richard Jager.

Kontakt
Randstad Deutschland
Bettina Desch
Frankfurter Stra├če 100
65760 Eschborn
+49 (0) 6196 – 408 1778
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS:

NEWS TEILEN:

Pressemeldung Teilen: Neues Jahr, neuer Job? Mit diesen Tipps gelingt 2023 der Volltreffer

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
F├╝r den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugeh├Ârigen Bilder / Videos ist ausschlie├člich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdr├╝cklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Themen

Kostenlos News ver├Âffentlichen

Artikel Suche

News Archiv

Aktuelle Pressemitteilungen