StartseiteGesundheit und WellnessDiabeloop und EOFlow arbeiten zusammen, um ein tragbares AID mit Smartphone-App anzubieten

Diabeloop und EOFlow arbeiten zusammen, um ein tragbares AID mit Smartphone-App anzubieten

Im Rahmen der gemeinsamen Entwicklung einer speziellen Smartphone-App, die das AID-System steuert, soll die erweiterte Produktpalette und das expandierende Gesch├Ąft zuerst auf dem europ├Ąischen Markt eingef├╝hrt werden

EOFlow Co., Ltd. (KOSDAQ: 294090) (EOFlow oder das Unternehmen),
ein Anbieter von tragbaren Medikamentenabgabesystemen, und Diabeloop, f├╝hrender Anbieter von automatisierten Diabetes-Behandlungsl├Âsungen, gaben heute ihre Partnerschaft bekannt. Die Vereinbarungen zielen darauf ab, Patienten einen bequemen Zugang zum EOPatch-System von EOFlow in Kombination mit einer automatisierten Insulinabgabe zu erm├Âglichen.

EOFlow und Diabeloop gaben bekannt, dass sie gemeinsam ein AID-System auf den Markt bringen wollen, das die tragbare Insulinpumpe EOPatch von EOFlow, ein Ger├Ąt zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) eines Drittanbieters und den Algorithmus zur automatisierten Insulinabgabe (AID) von Diabeloop verbindet, der in die Smartphone-App von Diabeloop integriert ist, die sich derzeit in der Entwicklung befindet. Die Unternehmen planen auch die Integration der EOPatch-Insulinpumpe in das DBLG1-System von Diabeloop, das den Algorithmus in ein spezielles Handset integriert.

Nach Angaben der Unternehmen wird das AID-System durch die Einbindung des Algorithmus „DBLG1“, der tragbaren Insulinpumpe „EOPatch“ und eines CGM eines Drittanbieters entwickelt, die alle bereits die CE-Kennzeichnung erhalten haben und k├Ânnte den Patienten bald nach Fertigstellung der Entwicklung angeboten werden. Die Markteinf├╝hrung in Europa wird daher f├╝r Ende 2023 erwartet.

Diabeloop verfolgt eine Interoperabilit├Ątsstrategie und arbeitet derzeit mit mehreren Ger├Ąteherstellern zusammen bzw. ist mit ihnen im Gespr├Ąch und entwickelt seine Smartphone-App. Eine Partnerschaft mit EOFlow, das ├╝ber eine schlauchlose Einweg-Insulinpumpenl├Âsung und Erfahrung mit der App-Steuerung verf├╝gt, w├╝rde einen gro├čen Bedarf der Patienten an tragbaren L├Âsungen decken.

EOFlow hat seine schlauchlose, tragbare Einweg-Insulinpumpe „EOPatch“ offiziell in Korea und in Europa (durch seinen europ├Ąischen Partner A. Menarini Diagnostics mit seiner Marke GlucoMen Day) mit seiner im Google Play Store und Apple App Store registrierten Smartphone-Anwendung „Narsha“ eingef├╝hrt. Narsha ist die weltweit erste App f├╝r Smartphones, mit der die Benutzer ihre tragbare Insulinpumpe ├╝berwachen und steuern k├Ânnen. Durch den gebotenen Komfort und die Diskretion zieht Narsha viele neue und potenzielle Pumpennutzer in Europa an.

„Im Bereich der automatisierten Insulinverabreichung ist die Anpassungsf├Ąhigkeit und Skalierbarkeit unserer tragbaren Insulinpumpe grenzenlos, und wir arbeiten daran, uns in eine f├╝hrende Position zu bringen“, so Jesse J. Kim, Gr├╝nder und CEO von EOFlow. „W├Ąhrend wir die Vermarktung von EOPatch X, unserer L├Âsung einer k├╝nstlichen Bauchspeicheldr├╝se, fortsetzen, freuen wir uns, diese Partnerschaft mit Diabeloop zu starten und den Nutzern noch fr├╝her eine tragbare AID-Option zur Verf├╝gung zu stellen. Wir freuen uns auch darauf, die Smartphone-App auf dem europ├Ąischen Markt anzubieten.“

„Es ist uns eine Ehre, mit EOFlow zusammenzuarbeiten und unseren hochmodernen Algorithmus zur automatisierten Insulinabgabe mit ihrer innovativen L├Âsung f├╝r tragbare Insulinpumpen zu kombinieren. Diabeloop und EOFlow teilen das gleiche Ziel, Menschen mit Diabetes durch fortschrittliche und benutzerfreundliche L├Âsungen Wahlm├Âglichkeiten zu bieten. Wir haben die technische Machbarkeit unserer Integration durch einen Hackathon im letzten Sommer best├Ątigt und erweitern dies nun zu einer offiziellen Entwicklungsvereinbarung, um eine kombinierte L├Âsung zu kommerzialisieren“, so Erik Huneker, Mitbegr├╝nder und CEO von Diabeloop.

├ťber Diabeloop
_________________________
Diabeloops Mission: Menschen, die mit Diabetes leben, Innovationen zug├Ąnglich zu machen, die klinischen Ergebnisse zu verbessern und gleichzeitig ihre st├Ąndige psychische Belastung zu reduzieren.
Diabeloop wurde 2015 gegr├╝ndet und bietet KI-basierte, personalisierte L├Âsungen an, um die klinischen Ergebnisse f├╝r Menschen mit Diabetes zu verbessern und sie gleichzeitig von ihrer st├Ąndigen psychischen Belastung zu entlasten. Das DBLG1 System, Diabeloops erstes Medizinger├Ąt f├╝r die automatisierte Insulinabgabe (AID), und DBL-hu, seine L├Âsung f├╝r das Management von hochgradig instabilem Typ-1-Diabetes, sind beide CE-gekennzeichnet und werden in Europa eingesetzt.
Diabeloop hat seine Serie-C-Finanzierungsrunde im Juni 2022 abgeschlossen und 70 Millionen Euro erhalten, um seine kommerzielle Einf├╝hrung zu beschleunigen und seine nachhaltige Wachstumsstrategie sowie seine wirkungsvollen Projekte zu unterst├╝tzen.
Heute vereint Diabeloop die Pers├Ânlichkeit, die Leidenschaft und die F├Ąhigkeiten von talentierten Menschen, die hart daran arbeiten, die Lebensqualit├Ąt f├╝r alle Menschen mit Diabetes zu verbessern.

├ťber EOFlow
__________________
EOFlow Co., Ltd. ist ein Anbieter von tragbaren L├Âsungen f├╝r die Medikamentenabgabe mit seiner Produktmarke EOPatch. Im April 2021 f├╝hrte EOFlow seine EOPatch, die erste schlauchlose, tragbare Einweg-Insulinpumpe Koreas und die zweite weltweit, offiziell in Korea ein. EOPatch (in Europa „Glucomen Day PUMP“ genannt) wird seit September offiziell in Europa von EOFlows europ├Ąischem Partner A. Menarini Diagnostics eingef├╝hrt. Das Unternehmen hat ebenso die Android- und iOS-Version der Smartphone-App Narsha offiziell eingef├╝hrt. Narsha ist die weltweit erste Smartphone-Anwendung, die die Insulinabgabe von EOPatch ├╝berwachen und steuern kann. Zudem erhielt EOFlow die beh├Ârdlichen Genehmigungen f├╝r EOPatch in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Indonesien. EOFlow strebt eine aktive Expansion auf dem globalen Markt an.

Zukunftsorientierte Aussagen
Diese Pressemitteilung enth├Ąlt zukunftsorientierte Aussagen ├╝ber zuk├╝nftige operative und finanzielle Leistungen. Die vorausschauenden Informationen k├Ânnen von der zuk├╝nftigen Gesch├Ąftsf├╝hrung beeinflusst werden und beinhalten inh├Ąrente Unsicherheiten. Die tats├Ąchliche zuk├╝nftige Leistung kann aufgrund dieser Ungewissheiten erheblich von den prognostizierten Informationen abweichen. Diese zukunftsorientierten Aussagen beruhen auf den derzeitigen ├ťberzeugungen, Annahmen und Sch├Ątzungen des Managements und sind nicht als Garantie f├╝r zuk├╝nftige Ereignisse oder Leistungen zu verstehen. Alle Angaben k├Ânnen ohne vorherige Ank├╝ndigung ge├Ąndert werden, wenn sich die Marktbedingungen und Betriebsstrategien in der Zukunft ├Ąndern. Das Unternehmen und seine Mitarbeiter haften nicht f├╝r Verluste, die durch die Verwendung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen entstehen.

F├╝r IR- or PR-Anfragen wenden Sie sich bitte an Jane Jung unter: jyj@EOFlow.com

├ťber Diabeloop
Diabeloops Mission: Menschen, die mit Diabetes leben, Innovationen zug├Ąnglich zu machen, die klinischen Ergebnisse zu verbessern und gleichzeitig ihre st├Ąndige psychische Belastung zu reduzieren.
Diabeloop wurde 2015 gegr├╝ndet und bietet KI-basierte, personalisierte L├Âsungen an, um die klinischen Ergebnisse f├╝r Menschen mit Diabetes zu verbessern und sie gleichzeitig von ihrer st├Ąndigen psychischen Belastung zu entlasten. Das DBLG1 System, Diabeloops erstes Medizinger├Ąt f├╝r die automatisierte Insulinabgabe (AID), und DBL-hu, seine L├Âsung f├╝r das Management von hochgradig instabilem Typ-1-Diabetes, sind beide CE-gekennzeichnet und werden in Europa eingesetzt.
Diabeloop hat seine Serie-C-Finanzierungsrunde im Juni 2022 abgeschlossen und 70 Millionen Euro erhalten, um seine kommerzielle Einf├╝hrung zu beschleunigen und seine nachhaltige Wachstumsstrategie sowie seine wirkungsvollen Projekte zu unterst├╝tzen.
Heute vereint Diabeloop die Pers├Ânlichkeit, die Leidenschaft und die F├Ąhigkeiten von talentierten Menschen, die hart daran arbeiten, die Lebensqualit├Ąt f├╝r alle Menschen mit Diabetes zu verbessern.

Firmenkontakt
Diabeloop SA
St├ęphanie JEGU
HQ Rue F├ęlix Esclangon 17
38028 Grenoble
062172844444
brandcom@diabeloop.com
http://www.diabeloop.de

Pressekontakt
Spiegel Institut Communication
Bettina Weber
Hermsheimer Str. 5
68163 Mannheim
062172844444
b.weber@spiegel-institut.de
https://www.spiegel-institut-communication.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS:

NEWS TEILEN:

Pressemeldung Teilen: Diabeloop und EOFlow arbeiten zusammen, um ein tragbares AID mit Smartphone-App anzubieten

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
F├╝r den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugeh├Ârigen Bilder / Videos ist ausschlie├člich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdr├╝cklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Themen

Kostenlos News ver├Âffentlichen

Artikel Suche

News Archiv

Aktuelle Pressemitteilungen