StartIT und SoftwareWebeditor „Web Fever“ in Version 0.9.3 erschienen

Webeditor „Web Fever“ in Version 0.9.3 erschienen

Durch die einfache Bedienung können mit Web Fever ohne Programmierkenntnisse Webseiten erstellt werden. Das Programm unterstützt Vorlagen und ermöglicht einfache Datenbank-Anwendungen. Die Version 0.9.3 steht ab sofort als 90-Tage-Version zum Download bereit.

Web Fever ist ein WYSIWYG-Editor bei dem die Website mit Hilfe von Komponenten interaktiv erstellt wird. HTML- oder Javascript-Kenntnisse sind zwar nützlich, aber nicht erforderlich.

Vorlagen_Schaubild.gif
Web Fever enthält eine Reihe praktischer Features. Mit dem innovativen Vorlagenkonzept müssen sich wiederholende Elemente nur einmal platziert werden. Die Vorlagen können in nahezu beliebiger Tiefe verschachtelt werden. Grundlegende Elemente wie Logo, Firmenname und Hintergrundfarbe können beispielsweise auf der Hauptvorlage angelegt werden. Anschliessend werden die darauf basierenden Vorlagen für die Unterseiten erstellt. Wird die Hauptvorlage verändert, ändern sich auch alle darauf basierende Untervorlagen und Seiten.

Für die Navigation steht ein horizontales oder vertikales Navigationsmenü zur Verfügung. Außerdem wird eine BreadCrumb-Navigation unterstützt, die immer die aktuelle Position auf der Website anzeigt und dabei hilft, sich im „Navigationswald“ zurechtzufinden. Eine Breadcrumb-Navigation ist selbsterklärend, intuitiv und benötigt wenig Platz.

Einfache Datenbankanwendungen können mit der Datenbankabfragesprache PublicSQL (siehe www.publicsql.org) erstellt werden. Zum Erstellen der Datenbank-Tabellen steht der kostenlos erhältliche PTF-Editor zur Verfügung. Die erstellten Datenbanken sind ohne Web-Server lauffähig. SQL-Abfragen werden dabei direkt in Javascript ausgeführt. Mit Web Fever können Abfrage-Ergebnisse als Liste, Tabelle, Datenfeld oder Balkendiagramm angezeigt werden. Komplette Tabellen können auch direkt ausgegeben werden.

In der neuen Version 0.9.3 gibt es viele Verbesserungen und die Software läuft deutlich stabiler als die Vorversion. Bei diversen Komponenten kann nun die HTML-Maskierung ausgeschaltet werden, so das auch HTML innerhalb der Texte interpretiert wird. Auch die Seiten- und Vorlagen-Eigenschaften „Autor“, „Beschreibung“, „Schlagwörter“ und „Titel“ werden nun unterstützt, Projekt-, Vorlagen- und Seiten-Dateien werden nun standardmäßig in JSON gespeichert.

Die Beta-Version des neuen Webeditors Web Fever steht ab sofort als 90-Tage-Version unter www.web-fever.de zum Download bereit. Die fertige Version ist für den Frühjahr 2023 geplant.

Pressekontaktdaten:

Jörg Siebrands,
Softwareentwicklung
Sagekuhle 20
D-21614 Buxtehude

Tel: 04161/597079
E-Mail: info@sybrands.de
Pressebereich: www.web-fever.de/press.htm

THEMEN DES ARTIKELS:

NEWS TEILEN:

Pressemeldung Teilen: Webeditor „Web Fever“ in Version 0.9.3 erschienen

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Themen

Artikel Suche
Aktuelle Pressemitteilungen