StartseiteMaschinenbauProtolabs kündigt zusätzliche Kapazitäten und neue Mengenpreise durch digitales Partnernetzwerk globaler Hersteller an

Protolabs kündigt zusätzliche Kapazitäten und neue Mengenpreise durch digitales Partnernetzwerk globaler Hersteller an: OnPrNews.com

Innovatives Fertigungsmodell kombiniert die unternehmenseigenen digitalen Fertigungskapazitäten mit einem segmentierten Zulieferernetz, um Produktentwicklern und Käufern mehr Fertigungsmöglichkeiten bieten zu können

Putzbrunn bei München, 30. März 2023 – Der weltweit führende digitale Hersteller Protolabs hat seine Fertigungskapazitäten und Preisoptionen durch ein neuartiges Fertigungsmodell grundlegend erweitert. Designer, Ingenieure und Käufer auf der ganzen Welt können nun über das digitale Netzwerk des Unternehmens, das von Hubs unterstützt wird, auf fortschrittliche Produktionsmöglichkeiten zugreifen – gleichzeitig werden die Teilekosten reduziert und die Verfügbarkeit von größeren Stückzahlen ermöglicht. Über das digitale Netzwerk profitieren Kundinnen und Kunden nun von neuen Möglichkeiten der von Protolabs bisher angebotenen Fertigungsdienstleistungen für Kleinserien in den Bereichen CNC-Bearbeitung, Spritzguss und 3D-Druck.

„Wir sind froh, dass wir als Unternehmen mit Tausenden unterschiedlicher Kunden interagieren“, erklärt Björn Klaas, Vizepräsident und Geschäftsführer von Protolabs Europe. „Ganz gleich ob in Europa oder weltweit: Das Feedback unserer Kunden ist, dass Geschwindigkeit immer noch eine Priorität bei der Herstellung von Teilen ist, um Produktinnovationen voranzutreiben oder den Druck in der Lieferkette zu mindern. Mit der Herausforderung verringerter Budgets steigt jedoch auch die Nachfrage nach der Fertigung kosteneffizienter Teile, insbesondere bei höheren Stückzahlen und längeren Vorlaufzeiten. Unser digitales Netzwerk spricht diesen Bedarf direkt an“, fährt Björn Klaas fort.

Durch die Mengenbepreisungen können Kunden ihren Gesamtstückpreis bei steigenden Stückzahlen für bearbeitete und geformte Teile senken. Zudem bietet das Fertigungsnetzwerk eine Reihe weiterer Vorteile:

-CNC-Bearbeitung: Toleranzen bis zu 0,020 mm sind möglich, ebenso wie eine dekorative oder harte Eloxierung, Oberflächenbehandlungen (Schwarzoxid, Nickel, Lackierung, Chromatierung) sowie die Anfertigung größerer Mengen. Teile mit einer Größe von bis zu zwei Metern (2000 x 1500 x 200 mm) bis hin zu einer Größe von 0,5 mm werden ebenfalls unterstützt.
-Spritzguss: Auch anspruchsvolle Spritzgussprojekte, die größere bzw. tiefere Teile (1.200 mm x 700 mm x 300 mm) oder komplexere Teile benötigen, sind möglich.
-3D-Druck: Der 3D-Druck im FDM-Verfahren (Fused Deposition Modeling) ist über das Netzwerk für das Rapid Prototyping von kosteneffizienten Teilen verfügbar. Dies ist eine Ergänzung zu insgesamt sechs anderen additiven Fertigungstechnologien für Kunststoff und Metall, die Protolabs über seine digitalen Fabriken anbietet.

Alle Fertigungsmöglichkeiten sind jetzt live und für Kundinnen und Kunden verfügbar, die über protolabs.com Zugang zu den neuen CNC-Bearbeitungs- und 3D-Druckmöglichkeiten und über hubs.com zu den erweiterten Spritzgussoptionen haben.

„Nie zuvor hat die Branche ein derartiges digitales Fertigungsmodell gesehen. Protolabs hat die Geschwindigkeit und Qualität eines von Grund auf neu aufgebauten Servicebüros mit einem hochgradig geprüften, dezentralen Netzwerk globaler Hersteller kombiniert“, so Alex Cappy, Vizepräsident und CEO von Hubs. „Wir gehen weiter als je zuvor, um einen wirklich nahtlosen Service bei Protolabs zu bieten.“

Erfahren Sie mehr über das neue digitale Fertigungsmodell von Protolabs, vergleichen Sie die Möglichkeiten des Werks und des Netzwerks, und bestellen Sie Teile online auf der Website von Protolabs.

Protolabs ist der weltweit führende Digitalhersteller für kundenspezifische Prototypen und Kleinserienteile. Das technologieorientierte Unternehmen verwendet fortschrittliche Technologien für 3D-Druck, CNC-Bearbeitung und Spritzguss, um Teile innerhalb weniger Tage zu fertigen. Das Ergebnis ist eine beispiellos schnelle Markteinführung für Produktdesigner und Ingenieure weltweit.

Aspekte:

– Digitale 3D-CAD-Modelle werden von einem automatisierten Angebotssystem und urheberrechtlich geschützter Software in Anweisungen für Hochgeschwindigkeits-Fertigungsanlagen umgewandelt. Dabei wird ein digitaler Zwilling des gewünschten Teils erstellt. Das Resultat sind Teile, die volldigitalisiert hergestellt und innerhalb von einem bis 15 Tagen geliefert werden.
– Das Unternehmen stützt sich auf drei primäre Dienstleistungen: Spritzguss, CNC-Bearbeitung und 3D-Druck (Additive Fertigung).
– Die Spritzgusstechnik wird für Quick-turn-Prototypenherstellung, Bridge-Tooling und Kleinserienproduktion von bis zu 10.000 und mehr Teilen sowie für kleinere Mengen von Altteilen eingesetzt. Das Unternehmen bietet mehr als 100 Thermoplaste, Metalle und Silikone an.
– Protolabs verwendet indexiertes 3- und 5-Achsen-Fräsen und Drehen zur Bearbeitung von technischem Kunststoff und Prototypen aus Metall sowie von funktionsfähigen Fertigteilen in Mengen von weniger als 200.
– Bei der Additiven Fertigung werden fortschrittliche 3D-Drucktechnologien eingesetzt, die extrem genaue Prototypen mit komplexen Geometrien erstellen können. Additive Teile werden mit Stereolithographie, selektivem Lasersintern, Multi Jet Fusion, PolyJet und Direktem Metall-Lasersintern sowie in verschiedenen Kunststoffen und Metallen hergestellt.

Firmenkontakt
Protolabs
Julian Lietzau
Hermann-Oberth-Straße 21
85640 Putzbrunn
+49 (0) 89 99 38 87 24
fe0a41ada657c71b6ebcf00df0ea5ba6ec4951a8
http://www.protolabs.de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Michelle Benesch
Hermann-Weinhauser-Str. 73
81673 München
+49 (0)89/ 99 38 87 24
fe0a41ada657c71b6ebcf00df0ea5ba6ec4951a8
http://www.hbi.de

Bildquelle: @ Protolabs

Lesen Sie mehr zum Thema

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

- Artikel teilen -

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie Protolabs kündigt zusätzliche Kapazitäten und neue Mengenpreise durch digitales Partnernetzwerk globaler Hersteller an

Luxinar SR AOM, 60-mal schneller als Standard-CO2-Laser

Luxinar, führender Hersteller von "sealed-off" CO2-Lasern hat die SR AOM-Reihe für...

Materialknappheit und -kosten trotzen

Software von Lantek für effiziente Verschachtelung und Produktionsplanung Vitoria-Gasteiz/Darmstadt, 2. Februar 2024...

Kennzeichnung für Intralogistik und Fertigung von REA – kundenindividuell, leistungsstark und verlässlich

Der Vollsortimenter zeigt auf der LogiMAT 2024 seine Kennzeichnungs- und Codeprüfsysteme Mühltal,...

Rehm auf der APEX EXPO IPC in Anaheim

Dispenssystem ProtectoXP und Dampfphasenlötsystem CondensoXC werden ausgestellt Rehm Thermal Systems präsentiert auf...

Protolabs gibt Relaunch der digitalen Fertigungsplattform Hubs bekannt – Protolabs Network als neues zentrales Portal

Das weltweit führende digitale Fertigungsunternehmen führt mit Protolabs Network die nächste...

Protolabs stellt neue strukturierte Oberflächen für die Herstellung von Prototypen und Serien vor

Neues Angebot verbessert und erweitert die Auswahl und Verfügbarkeit verschiedener Oberflächenqualitäten...

Protolabs führt Verfahren für eine beschleunigte Eloxierung und Chromatierung für CNC-Teile ein

Die neuen, erweiterten Kapazitäten für die CNC-Bearbeitung bieten Produktentwicklern und Einkäufern...

Protolabs erweitert Auswahlmöglichkeiten der Oberflächenqualität für noch bessere Ergebnisse im 3D-Druck

Das neue Angebot verbessert und erweitert die Auswahl und Verfügbarkeit verschiedener...