StartseiteEnergie und UmweltHanseWerk: SH Netz und comdirect: Gemeinsames Müllsammeln für ein sauberes Quickborn

HanseWerk: SH Netz und comdirect: Gemeinsames Müllsammeln für ein sauberes Quickborn: OnPrNews.com

In Zusammenhang mit „Unser sauberes SH“ starten die Unternehmen vorab eine Aktion für Mitarbeiter. Die Stadt räumt Ende März auf.

BildHanseWerk-Tochter SH Netz und comdirect – eine Marke der Commerzbank AG – beteiligten sich gestern, 7. März, gemeinsam an der Aktion „Unser sauberes Schleswig-Holstein“. In Zusammenhang mit der landesweiten Aktion – die unter anderem von SH Netz, Teil der HanseWerk-Gruppe, unterstützt wird – beteiligten sich rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von SH Netz und comdirect in Quickborn.

Etwa eine Stunde lang zogen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Unternehmen, aufgeteilt in kleine Teams, über die Straßen und Wege im Quickborner Gewerbegebiet-Nord und befreiten Grünstreifen und Wege von Müll. Ausgestattet mit Handschuhen und Greifern trugen sie so aktiv dazu bei, ihre Arbeitsortumgebung sauberer zu machen. Zum Abschluss tauschten sich die Mitarbeiter beider Unternehmen bei einem gemeinsamen Imbiss in der Kantine von HanseWerk-Tochter SH Netz zu weiteren Nachhaltigkeitsthemen aus. Insgesamt war die Aktion ein voller Erfolg. Viele Beteiligte äußerten den Wunsch nach einer regelmäßigen Wiederholung und vergleichbaren ,Nachbarschaftsaktionen‘. Auch Passanten ist die Aktion nicht entgangen: „Wir wurden sogar von vorbeikommenden Autofahrern angesprochen und haben Applaus für unser Engagement erhalten.“, so Petra Lüning, die als Mitarbeiterin von SH Netz, Teil der HanseWerk-Gruppe, an der Aktion teilgenommen hat.

Zur Initiative

„Unser sauberes Schleswig-Holstein“ ist eine Initiative, die darauf abzielt, die Umwelt in Schleswig-Holstein zu schützen und zu erhalten. Damit möchten die Beteiligten ein Bewusstsein für die Bedeutung eines sauberen und nachhaltigen Lebensraums schaffen und selbst einen kleinen Beitrag für eine saubere Umgebung leisten. SH Netz, Teil der HanseWerk-Gruppe, und comdirect sind stolz darauf, Teil dieser Aktion zu sein und einen Beitrag zum Umweltschutz in Schleswig-Holstein und insbesondere in Quickborn zu leisten.

Aktion der Stadt Quickborn

Auch die Stadt Quickborn beteiligt sich mit einem sogenannten „Frühjahrsputz“ an der landesweiten Aktion. Die Stadt lädt Bürgerinnen und Bürger ein, sich am Samstag, 23. März, um 10 Uhr auf dem Parkplatz am Ziegenweg vor dem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium einzufinden und die Quickborner Randgebiete von Müll zu befreien. Im Anschluss soll ein Imbiss in der Mensa des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums stattfinden. Weitere Informationen können bei der Stadt Quickborn, per E-Mail an veranstaltungen@quickborn.de, erfragt werden. HanseWerk-Tochter SH Netz und comdirect rufen auch ihre Belegschaft dazu auf, sich an der Aktion der Stadt zu beteiligen und auch die anderen Bereiche Quickborns sauberer zu machen.

Schleswig-Holstein Netz

Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) betreibt für rund 2,8 Millionen direkt oder indirekt angeschlossene Kunden Strom- und Gasleitungen in mehr als 900 Kommunen in Schleswig-Holstein. Über 450 schleswig-holsteinische Kommunen halten Anteile an SH Netz. Sie haben umfangreiche Mitspracherechte und erhalten eine Garantiedividende. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 26 Standorten in Schleswig-Holstein.

SH Netz hat als Partner der Energiewende bereits zehntausende Windräder und Solaranlagen an das Stromnetz angeschlossen. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen Energielösungen wie Smart-City-Anwendungen und unterstützt den Ausbau der Elektromobilität. SH Netz engagiert sich in Innovationsprojekten für mehr Klimaschutz. Dazu gehören beispielsweise Einspeiseanlagen, mit denen Biogas oder aus Windstrom produzierter Wasserstoff ins Erdgasnetz aufgenommen werden kann, oder staatlich geförderte Forschungsprojekte.

Bis 2030 wird SH Netz klimaneutral sein: Dazu wird sie sämtliche Standorte, ihre mehrere hundert Fahrzeuge umfassende Flotte sowie den Strom- und Gasnetzbetrieb in mehreren Stufen bis 2030 klimaneutral stellen. Außerdem unterstützt das Unternehmen seit vielen Jahren den regionalen Spitzen- und Breitensport in Schleswig-Holstein, zum Beispiel den SH Netz Cup in Rendsburg, das härteste Ruderrennen der Welt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

HanseWerk AG
Herr Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
Deutschland

fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
web ..: https://www.hansewerk.com/de.html
email : presse@hansewerk.com

Mehr als 3 Millionen Kunden in Norddeutschland beziehen Strom, Gas oder Wärme direkt oder indirekt über die von der HanseWerk-Gruppe und ihren Tochtergesellschaften betriebenen Energienetze. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Partnern und Kunden moderne und effiziente Energielösungen mit den Schwerpunkten Netzbetrieb, dezentrale Energieerzeugung oder E-Mobilitätslösungen.

Als Partner der Energiewende hat die HanseWerk-Gruppe in den letzten Jahren mehrere zehntausend Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energie an ihre Netze angeschlossen und betreibt parallel dazu etwa 850 Energieumwandlungsanlagen sowie einen Erdgasspeicher. Die HanseWerk-Gruppe ist ein großer Ausbildungsbetrieb im Norden und engagiert sich in vielen Forschungsprojekten zur Energiewende, wie zum Beispiel im Norddeutschen Reallabor. Bis 2030 wird die HanseWerk-Gruppe klimaneutral sein: Dazu werden ihre insgesamt 47 Standorte, die mehrere hundert Fahrzeuge umfassende Flotte, der Strom- und Gasnetzbetrieb sowie die Wärme- und Stromerzeugung bis 2030 klimaneutral gestellt.

Über die Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise sowie mehr als 450 Kommunen sind die Unternehmen der HanseWerk-Gruppe regional sehr stark verwurzelt und unterstützen eine Vielzahl sozialer und kultureller Projekte, wie das Schleswig-Holstein Musik Festival, das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt und den Schleswig-Holstein Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Pressekontakt:

HanseWerk AG
Herr Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn

fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
email : presse@hansewerk.com

Lesen Sie mehr zum Thema

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

- Artikel teilen -

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie HanseWerk: SH Netz und comdirect: Gemeinsames Müllsammeln für ein sauberes Quickborn

Tipps zum Earth Day: Ressourcenschonung mit sammelstellensuche.de

Am Earth Day rückte Lightcycle, die Ressourcenschonung durch die richtige Entsorgung von alten LEDs oder Energiesparlampen an einer Sammelstelle (Handel oder Wertstoffhof) in den Vordergrund.

Glasabfall wird zu Glanz: Neues Leben für Glasabfälle in der Fliesenproduktion

Die Fliesen der Shards GmbH sind zu 100 % recycelbar. Wenn sie zu Bruch gehen, können sie ohne Qualitätsverlust zu neuen Fliesen verarbeitet werden.

PV-Berechnung.de stellt kostenfreien Solarrechner für die eigene Webseite zur Verfügung

Der kostenfreien Solarrechner für die eigene Homepage! Webseitenbetreiber können ihren Besuchern präzise Berechnungen des Solarertrags anbieten. Einfach, werbefrei und datenschutzkonform.

Entrümpelung Hückelhoven und Umgebung: Ihre Experten für private und gewerbliche Räumungen

Hückelhoven Entrümpelung: Befreiung von Ballast mit Fachkompetenz und Umweltbewusstsein In einer Zeit,...

HanseWerk-Tochter SH Netz versorgt Northvolt mit Baustrom – Mittelspannungsstationen für Neuansiedlung

Batteriezellen-Hersteller nutzt technische Komponenten und Netzinfrastruktur - SH Netz, Tochter von HanseWerk, als Partner der Mobilitätswende.

Für den Klimaschutz: SH Netz nimmt Probebetrieb mit erster SF6-freier Mittelspannungsschaltanlage auf

HanseWerk-Tochter SH Netz nimmt in Dagebüll die erste Kompaktstation mit gasisolierter "Clean-Air" Mittelspannungsschaltanlage ans Netz. Weitere Pilotstationen sind für diesen Sommer geplant.

Für die Energiewende: HanseWerk-Tochter SH Netz errichtet fernsteuerbare Ortsnetzstation in Hedwigenkoog

Tochterunternehmen von HanseWerk SH Netz investiert rund 55.000 Euro - Baumaßnahme in der Straße Schüttenhörn startet am 15. April 2024.

Klimafreundliche Energielösung: Wärmenetzbetreiber HanseWerk Natur stellt Wärmeversorgung in Kropp um

Umweltfreundliche Nahwärme von HanseWerk Natur. Mehr als 380 Tonnen CO2-Einsparung pro Jahr durch grünen Strom. Wärmenetzbetreiber informiert über Hausanschlüsse: www.hansewerk-natur.com.