Sonntag, Juni 20, 2021
StartTransport und LogistikBasiswissen Gefahrgut im Crashkurs! www.Safetytrainingplus.com

Basiswissen Gefahrgut im Crashkurs! www.Safetytrainingplus.com

Die SAFETY Training Plus GmbH, mit Standorten in Burghausen, Deutschland und Reinach in der Schweiz bietet Gefahrgut-Schulungen zu allen Bereichen. Und für alle, die wenig Zeit haben oder nicht vor Ort sein können, auch als Gefahrgut Online Training.

Basiswissen Gefahrgut im Crashkurs!

Die Sensibilisierung über das allgemeine Sicherheitsbewusstsein für die Beförderung gefährlicher Güter darf auch in der aktuellen Situation, wenn die Mehrheit der Mitarbeitenden aus dem Homeoffice beschäftigt ist, nicht vernachlässigt werden.

Die SAFETY Training Plus GmbH, mit Standorten in Burghausen, Deutschland und Reinach in der Schweiz bietet Gefahrgut-Schulungen zu allen Bereichen. Und für alle, die wenig Zeit haben oder nicht vor Ort sein können, auch als Gefahrgut Online Training.

Was gilt eigentlich als Gefahrgut?

Das Gefahrgutbeförderungsgesetz GGBefG definiert es wie folgt:
Es „sind Stoffe und Gegenstände, die auf Grund ihrer Natur, ihrer Eigenschaften oder ihres Zustandes im Zusammenhang mit der Beförderung Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung, insbesondere für die Allgemeinheit, für wichtige Gemeingüter, für Leben und Gesundheit von Menschen sowie für Tiere und Sachen ausgehen können.“

In welchen Branchen findet man Gefahrgut?

Gefährliche Güter finden sich in jeglichen Unternehmen, denken Sie nur an Farbe, Reinigungsmittel, Kosmetik, Benzin und Kraftstoffe. Nicht zuletzt sind Batterien in Ihrem Handy oder Laptop ein Gefahrgut. Hier ein paar ausgewählte Branchen:

1.Mineralölindustrie
2.Chemieindustrie
3.Farbstoffindustrie
4.Reinigungsmittelindustrie
5.Kosmetik- und Pharmaindustrie
6.Kraftstoffindustrie
7.Versandhandel
8.uvm.

(Randbemerkung: Gefahrgutbeförderung ist lediglich die Beförderung auf öffentlichen Verkehrswegen. Die Beförderung gefährlicher Güter innerhalb Ihres Betriebsgeländes unterliegt nicht den Regelungen für Gefahrgüter.)

Gefahrgüter werden in folgende Klassen eingeteilt:

-Klasse 1 – Explosive Stoffe und Gegenstände mit Explosivstoff
-Klasse 2 – Gase: Entzündbare Gase; Nicht entzundbare/nicht giftige Gase; Giftige Gase
-Klasse 3 – Entzundbare flussige Stoffe
-Klasse 4 – 4.1 Entzundbare feste Stoffe; Selbstzersetzliche Stoffe, polymerisierende Stoffe und desensibilisierte explosive feste Stoffe;
4.2 Selbstentzundliche Stoffe;
4.3 Stoffe, die in Beruhrung mit Wasser entzundbare Gase entwickeln
-Klasse 5 – 5.1 Entzundend (oxidierend) wirkende Stoffe
5.2 Organische Peroxide
-Klasse 6 – 6.1 Giftige Stoffe
6.2 Ansteckungsgefahrliche Stoffe
-Klasse 7 – Radioaktive Stoffe
-Klasse 8 – Atzende Stoffe
-Klasse 9 – Verschiedene gefahrliche Stoffe und Gegenstande

Neben den internationalen Regelwerke, wie z.B. IMDG-Code/See, IATA-DGR/Luft, erlässt jedes Land auch eigene Verordnungen/Gesetze und Vorschriften. So sind in Deutschland zum Beispiel das GGBefG (Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter) und die GGVSEB (Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn, Binnenschifffahrt) anzuwenden. Hier sind unter anderem die Pflichten der am Gefahrgutprozess beteiligten Personen aufgeführt. Hierbei wird auch die Unterweisungspflicht nach 1.3 ADR/RID/ADN aller Beteiligten betont.

Bei Mitarbeitenden in gefahrgutbefördernden Unternehmen sollte Sicherheitsbewusstsein von Anfang an gefördert werden. Die Wichtigkeit ausreichend geschulten Personals sollte stets an erster Stelle stehen und besonders neue Mitarbeitende müssen fachgerecht in die Thematik eingeführt werden.

Bei der SAFETY Training Plus GmbH, mit Standorten in Burghausen, Deutschland und Reinach in der Schweiz werden Gefahrgutschulungen nicht nur als Präsenzveranstaltungen angeboten, sondern es gibt auch die Möglichkeit bestimmte Kurse zeit- und ortsunabhängig bequem als Online Training zu absolvieren.

Dies wird besonders in der aktuellen Homeoffice Situation zum Thema. Ein Großteil der Mitarbeitenden eines Unternehmens, die am Gefahrgutprozess beteiligt sind, müssen entsprechend ihrer Verantwortlichkeit und Funktion eine Unterweisung über die Bestimmungen und Vorschriften erhalten, die für den Transport dieser Güter gelten. Geschultes Personal schützt das Unternehmen vor etwaigen Unfällen und Sanktionen. Das Online Training bietet absolute Flexibilität, wodurch wesentlich mehr Mitarbeitende, unabhängig von Zeit und Ort, professionell ausgebildet werden können.

Wer ist das genau?

Alle am Gefahrgutprozess Beteiligten, wie etwa: Verpackende; das Personal, das Verpackungen einkauft; Personal, das Beförderungspapiere erstellt; die Verladenden, Befördernden, Entladenden und Entleerenden; sowie Empfangende oder Fahrzeugführende.

Neue Mitarbeitende, die noch nicht unterwiesen sind, dürfen nur unter direkter Überwachung einer unterwiesenen Person mitwirken. Eine vorschriftsmäßige Unterweisung muss in regelmäßigen Abständen durch Auffrischungskurse ergänzt werden, um stets über Änderungen der Vorschriften unterrichtet zu bleiben. Vorgaben für die Unterweisung findet man im Abschnitt 1.3 ADR. Da es alle zwei Jahre Änderungen in den Regelwerken gibt, empfiehlt es sich ca. alle zwei Jahre an einer Gefahrgutschulung teilzunehmen, um auf dem Stand der aktuellen Gefahrgutregelwerke zu sein.

Nicht jeder muss ein Profi für Gefahrgut sein oder werden. Dennoch sollte besonders das Sicherheitsbewusstsein neuer Mitarbeitender im Bezug auf den Umgang mit Gefahrgütern von Anfang an professionell geschult werden. Alle Online Trainings der SAFETY Training Plus GmbH sind nach den gesetzlichen Vorgaben didaktisch sowie technisch in Hinblick auf den größtmöglichen Lernerfolg aufgebaut.

Nach 1.3 ADR muss die Unterweisung aus drei Teilen bestehen:

-Awareness Training (Unterweisung in Bezug auf das allgemeine Sicherheitsbewusstsein)
-Aufgabenbezogene Unterweisung
-Sicherheitsunterweisung

Gefährliche Güter sind gemäß § 2 GGBefG – Gefahrgutbeförderungsgesetz – Stoffe und Gegenstände, von denen im Zusammenhang mit der Beförderung Gefahren ausgehen können, die die Sicherheit oder Ordnung, wichtige Allgemeingüter, Leben und Gesundheit von Menschen und Tieren betreffen. Somit ist es wichtig, bei allen Mitarbeitenden, die mit Gefahrgut zu tun haben, ein Sicherheitsbewusstsein aufzubauen – um Gefahrgutunfälle zu vermeiden.

Ziel des Crashkurses Gefahrgut der SAFETY Training Plus GmbH ist es, neuen Mitarbeitenden ein ersten Grundlagenwissen zu gefährlichen Gütern zu geben. Alle notwendigen Informationen werden übersichtlich und verständlich vermittelt. Der Kurs macht Sie mit folgenden Inhalten vertraut:

1.Gesetzliche Grundlagen
2.Gefahreneigenschaften und Klassen
3.UN Nummern
4.Gefahrstoff – Gefahrgut
5.Verpacken
6.Kennzeichnen
7.Dokumentation
8.Beförderung
9.Freistellungen

Wenn Sie im Bereich Gefahrgut tätig sind, dann werden Sie sowohl mit Online- als auch mit den Präsenztrainings von SAFETY Training Plus im Handumdrehen zum Profi. Auf www.safetytrainingplus.com finden Sie die richtigen Kurse für Ihre Weiterbildung zum Thema Gefahrgut.

Unser „Crashkurs Gefahrgut“ dient der Sensibilisierung aller, die mit Gefahrgütern zu tun haben. Dieser bietet Ihnen den optimalen Einstieg und alle Voraussetzungen, um ein Sicherheitsbewusstsein für Gefahrgüter zu entwickeln. Im Rahmen dieses Kurses erhalten Sie von der SAFETY Training Plus GmbH einen Schulungsnachweis.

Link zur Anmeldung zum Crashkurs Gefahrgut von SAFETY Training Plus. Das Team freut sich auf Sie.

Mit Sicherheit.

SAFETY Training Plus GmbH
Ernst-Reuter-Straße 5
D-84489 Burghausen

Telefon +49 (0)8677 91499-0
info@safetytrainingplus.com
www.safetytrainingplus.com

SCHWEIZ

SAFETY Training Plus GmbH
Christoph Merian-Ring 11
CH-4153 Reinach BL

Telefon +41 (0)61 701 22 22
info@safetytrainingplus.com
www.safetytrainingplus.com

Verteilt durch
RENOARDE Werbeagentur Regensburg
Digital. Marketing und Design
Osterhofener Str. 12
93055 Regensburg
Telefon 09415681020

Als ein in der D|A|CH-Region ansässiges Trainings- und Beratungsunternehmen, SAFETY Training Plus GmbH, stehen wir für das Management und den Transport gefährlicher Güter, welche zu 100% sicher für Mensch und Umwelt durchgeführt werden sollen. Dies erreichen wir durch innovative Schulungskonzepte, Beratung und Unterstützung für alle am Gefahrgut-Prozess beteiligten Personen und Unternehmen. Mit unseren Anerkennungen durch die deutschen, österreichischen und schweizerischen Behörden garantieren wir eine rechtskonforme Beratung, Unterstützung und Ausbildung.

Firmenkontakt
SAFETY Training Plus GmbH
Thomas Feichtner
Ernst-Reuther-Str. 5
84489 Burghausen
08677914990
info@safetytrainingplus.com
https://www.safetytrainingplus.com

Pressekontakt
SAFETY Training Plus GmbH
Thomas Feichtner
Ernst-Reuter-Str. 5
84489 Burghausen
08677914990
presseabteilung@renoarde.de
https://www.safetytrainingplus.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

PR-News

Author: PR-News

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Pressemitteilung