Samstag, November 27, 2021
Presseverteiler für Auto-News
StartIT und SoftwareBoomi enthüllt Pläne zur Hyperautomatisierung und präsentiert neue Produktankündigungen

Boomi enthüllt Pläne zur Hyperautomatisierung und präsentiert neue Produktankündigungen

Boomi stellt auf der Out of This World 2021 seine Pläne zur Zukunft der Konnektivität vor

Chesterbrook, Pa./ München – 11. November 2021 – Boomi™, ein führendes Unternehmen für intelligente Konnektivität und Automatisierung, hat seine Vision für Hyperautomatisierung sowie weitere produktbezogene Ankündigungen präsentiert. Die Bekanntgabe erfolgte auf der Out of This World 2021 (OOTW), dem jährlichen digitalen Event von Boomi. Das Unternehmen zählt in seiner Kategorie zu den unbestrittenen Vorreitern und hat bis heute über 189.000 Endpunkte integriert. Über 18.000 Kunden verarbeiten auf der Boomi AtomSphere™ Plattform jeden Monat mehr als 4,8 Milliarden Integrationsprozesse.

Chris McNabb, CEO von Boomi, betonte in seiner Keynote den ansteigenden Bedarf an Konnektivität und Automatisierung, um „Integrated Experiences“ zu ermöglichen, welche den Unternehmen entscheidende Vorteile hinsichtlich Strategie, Kundenloyalität und -zufriedenheit bieten. Das kann nur geschafft werden, wenn Unternehmen in der Lage sind, Daten, Anwendungen, Menschen und Dinge überall und jederzeit miteinander in Verbindung zu halten. Trotz dieser Notwendigkeit sind Aufgaben rund um Integration weiterhin eine der größten Herausforderungen für IT-Fachkräfte bei deren Cloud-Strategien. 55% aller Unternehmen haben Probleme, ihre Systeme schnell genug zu modernisieren, umzugestalten und zu erneuern. So das Ergebnis einer weltweiten Umfrage, die Boomi bei Vanson Bourne in Auftrag gegeben hat.

„Die Notwendigkeit, riesige Mengen an Daten, Anwendungen, Menschen und Dingen miteinander zu integrieren, war noch nie so groß wie heute“, sagt Chris McNabb. „Schon heute löst Boomi wichtige Probleme und revolutioniert die Art und Weise, wie Unternehmen Integrationen beschleunigen, Datensilos optimal erschließen und Arbeitsabläufe automatisieren. Hyperautomation ist der nächste Schritt in dieser Entwicklung und diesen wollen wir jetzt gehen.“

Wie auch Gartner® analysiert, müssen Unternehmen agil und flexibel sein, wenn sie sich effektiv auf ein verändertes Marktumfeld anpassen wollen.[1] Infolgedessen konzentrieren sich Unternehmen darauf, möglichst viele Prozesse zu automatisieren, was zu einer Zunahme von Initiativen zur Hyperautomatisierung führt. „Gartner schätzt, dass über 56% der Unternehmen im Schnitt vier oder mehr Hyperautomatisierungsinitiativen durchführen, manche Unternehmen bis zu zehn. Den aktuellen Bedarf an Geschwindigkeit und Effizienz kann die bestehende IT nicht erfüllen.“[2] Die Lösung dieser Herausforderung liegt in Integrationsmustern, -praktiken und -technologien.

Die Komponenten der Hyperautomatisierung gehen über die traditionelle Workflow-Automatisierung hinaus. Sie umfassen unter anderem Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning (ML) sowie strukturierte Prozessorchestrierung, ereignisgesteuerte Automatisierung und entsprechende Regeln dafür, die Kernkomponenten einer Integration Platform as a Service (iPaaS) und robotergestützter Prozessautomatisierung (RPS).

Ed Macosky, Head of Product bei Boomi, kündigte auf der Out of This World neue Produkt- und Serviceangebote an, die diese Vision der Hyperautomatisierung ermöglichen. Darunter:

– Boomi Event Streams: Die digitale Transformation bringt eine enorme Zunahme an Systemen, Geräten und Informationen mit sich, die integriert werden müssen. Um Unternehmen eine schnellere und einfachere Integration zu ermöglichen, bietet Boomi einen neuen eingebetteten Event-Driven-Architecture-Service (EDA) an: Boomi Event Streams. Dieser neue Service integriert ereignisbasierte Daten vollständig, um unabhängig von der Komplexität in jede IT-Umgebung Geschwindigkeit, Flexibilität und Skalierbarkeit zu bringen.
– Der Discover Katalog: Boomi Discover bietet eine Bibliothek an ausgewählten Lösungen, die direkt in den Boomi Plattform Account eines Unternehmens installiert werden können. Damit kann die Boomi AtomSphere Plattform schnell und einfach genutzt werden. Boomi hat den Fokus auf die Optimierung der Nutzererfahrung gelegt und die Möglichkeit vereinfacht, automatisch Verbindungen mit präparierten Lösungen einzurichten, die unverändert verwendet oder nach Bedarf konfiguriert werden können.

Die digitale Out of This World von Boomi ist ab Montag, 15. November auf Abruf verfügbar.*

-Erfahren Sie aus den neuen Artikeln des Leadership-Teams von Boomi.

[1] Gartner, „Integration Architecture and Platforms for Technical Professionals Primer for 2021,“ Gary Olliffe, January 4, 2021.
[2] Gartner, „Top Strategic Technology Trends for 2022: Hyperautomation,“ Stephanie Stoudt-Hansen, October 18, 2021.
*Sprache des Events ist Englisch

Besonderer Hinweis:
Aussagen in diesem Material, die sich auf künftige Ergebnisse, Anstellungen oder Investitionen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und basieren auf aktuellen Erwartungen. Die tatsächlichen Ereignisse können aufgrund von Risiken, Ungewissheiten oder sonstigen Faktoren erheblich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Boomi ist nicht in der Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen im betreffenden Material zu aktualisieren.

Über Boomi
Boomi verbindet mit seiner Cloud-basierten, einheitlichen und transparenten Plattform schnell und einfach alles im digitalen Ökosystem. Die von Boomi entwickelte Integration Platform as a Service (iPaaS) wird von mehr als 18.000 Kunden weltweit für Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und niedrigeren Gesamtbetriebskosten geschätzt. Als Pionier im Bereich der intelligenten Datennutzung ist es das Ziel von Boomi, Kunden und Partnern die schnelle und einfache Erfassung von Daten, das Verwalten und Orchestrieren zu ermöglichen. Anwendungen, Prozesse und Menschen werden sinnvoll integriert. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.boomi.com

© 2021 Boomi, das ‚B‘-Logo, Boomiverse und AtomSphere sind Marken von Boomi, LP oder seinen Tochtergesellschaften oder verbundenen Unternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Andere Namen oder Marken können die Marken der jeweiligen Eigentümer sein.

Firmenkontakt
Boomi – Powering the Data Economy
Peter Haase
Osterfeldstrasse 84
85737 Ismaning
+49 162 283 1557
peterhaase@boomi.com
http://www.boomi.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
boomi@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Pressemitteilung