Mittwoch, Dezember 8, 2021
Presseverteiler für Auto-News
StartMaschinenbauDer Stellenwert ölfreier Kompressor-Technologien in der Nahrungsmittelherstellung

Der Stellenwert ölfreier Kompressor-Technologien in der Nahrungsmittelherstellung

White Paper zeigt den aktuellen Entwicklungsstand

Simmern, November 2021: Handel und Konsumenten stellen qualitativ hohe Anforderungen an die Lebensmittelhersteller. Und wer heute im globalen Wettbewerb bestehen will, muss seine Produkte vielfältiger machen und dahingehend seine Prozesse optimieren. Nahrungsmittelproduzenten müssen ihre Waren auch in immer kürzeren Zyklen herstellen und in den Handel bringen. Der Einsatz digitaler Tools nimmt zu. Horizontale und vertikale Wertschöpfungsprozessen werden deshalb immer häufiger intelligent vernetzt. Das erfordert neue und angepasste technologische Rahmenbedingungen, die in der Gegenwart auch Themen wie Nachhaltigkeit zu berücksichtigen haben. Der Maschinen- und Anlagenbau ist gefordert und muss diese technologischen Rahmenbedingungen schaffen.
CompAir, Hersteller von Kompressoren für die Life Science Industrie, zeigt in einem White Paper den aktuellen Entwicklungsstand von Kompressoren und der Drucklufttechnik auf. Sowohl Nahrungsmittelproduzenten als auch Getränkehersteller bekommen damit einen Überblick, welche Vorteile sich aus dem Einsatz moderner Druckluftsysteme mit Blick auf die Erreichung von Klimaschutz- und Digitalisierungszielen für ihre Unternehmen ergeben können. Das Besondere, während z. B. in der Medizin und Medizintechnik klare Definitionen und Regularien für die Qualität von Druckluft existieren, gibt es aktuell keine Normen oder Gesetze, die ein akzeptables Mindestmaß an Reinheit (Qualität) festlegen, wenn Druckluft für die Herstellung von Lebensmitteln verwendet wird. Das White Paper thematisiert deshalb Druckluft-Reinheit, mögliche Gefahrenpotentiale bei ungenügender Druckluftqualität und technische Lösungen, mit denen sich eine möglichst hohe Reinheit der Druckluft für Lebensmittelkonzerne in ihrer Herstellungsumgebung gewährleisten lässt.
CompAir schließt mit seinem innovativen Portfolio eine Lücke und bietet eine Reihe ölfrei arbeitender Kompressor-Technologien. Das White Paper stellt die Modelle vor, die sich speziell für den Einsatz in der Lebensmittelherstellung eignen. Es liefert Expertenwissen zu den drei Hauptbaureihen (DH, D und Ultima) und erläutert die technischen Unterschiede der Modelle. Es veranschaulicht auch, welchen technischen Ansätzen die ölfreien Kompressoren folgen und wie beispielsweise Wärmerückgewinnungsoptionen (WRG) dazu beitragen, dass Lebensmittelkonzerne ihren CO2-Fußabdruck positiv beeinflussen bzw. reduzieren können. Des Weiteren wird durch Experten aufgezeigt, wie Betriebskosten und Wärmerückgewinnung korrelieren, warum sich eine vollumfänglich automatisierte Wertschöpfungskette auf lange Sicht nicht ohne Digitalisierung realisieren lässt und welchen Beitrag Cloud-Plattformen wie iConn dabei leisten können. Whitepaper hier: https://www.compair.com/de-de/industries-and-applications/food-and-beverage Texte und weitere Fotos: www.pr-download.com/compair28.zip

Auf der Grundlage seiner über 200-jährigen Konstruktionserfahrung bietet CompAir ein umfassendes Portfolio an zuverlässigen, energieeffizienten Kompressoren, Trocknern und Zubehörteilen, die sich für sämtliche Anwendungen eignen. CompAir verfügt über ein ausgedehntes und engagiertes Netzwerk an Vertriebsunternehmen und Händlern weltweit, die ihr globales Know-how mit lokaler Verfügbarkeit kombinieren und dafür sorgen, dass die moderne Kompressortechnologie von CompAir den Support erhält, den sie verdient. CompAir ist längst ein führender Anbieter von Druckluftlösungen und hat einige der energieeffizientesten und nachhaltigsten Kompressoren von heute entwickelt, mit denen Kunden ihre Umweltziele erreichen und übertreffen.
CompAir ist Teil von Ingersoll Rand Inc.

Kontakt
CompAir Drucklufttechnik Denver Gardner Deutschland GmbH
Kirsten Waldmann
Argenthaler Straße 11
55469 Simmern
+ 49 (0)6761 832 308
Kirsten.Waldmann@gardnerdenver.com
http://www.compair.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Pressemitteilung