Reisen und Tourismus Die Top 6 Prag Sehenswürdigkeiten

Die Top 6 Prag Sehenswürdigkeiten

meist gelesen

DAB+ Rollout geht in die zweite Runde!

Digitalradio-Update Österreich von Pure Ist denn schon Weihnachten? - In Westösterreich darf man sich dieses Jahr noch vor Heilig Abend...

Der Osterhase ist los!

Stimmungsvolle Osterdekoration, Tischwäsche, Porzellan und Backformen. Osterhasen wohin man blickt - mit erwinmueller.de macht das Dekorieren richtig Spaß. Auf Tischwäsche,...

Wachstumsjahr für bayerische Volksbanken und Raiffeisenbanken / Erholung der Aktienmärkte und gestärktes Provisionsgeschäft

(Mynewsdesk) Erholung der Aktienmärkte und gestärktes Provisionsgeschäft Wachstumsjahr für bayerische Volksbanken und Raiffeisenbanken München, 10. März 2020 - Für die...

Prag, die “Goldene Stadt”, ist die Hauptstadt der Tschechei. Die Stadt, die als Zentrum des alten Böhmens gilt, ist reich als Kultur und verfügt über eine vielseitige Architektur aus der Zeit der Gotik und des Barocks. Die ehemalige kaiserliche und königliche Residenzstadt an der Moldau beherbergt in allen Stadtteilen Sehenswürdigkeiten. Die Prager Altstadt zählt sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die einstige Residenzstadt Prag verfügt auch über eine Vielzahl von Museen. Neben dem Nationalmuseum gibt es auch ein Museum der Hauptstadt Prag, ein Jüdisches Museum und das Museum des öffentlichen Personenverkehrs Prag. Ausstellungen der Nationalgalerie Prag findest Du über die ganze Stadt verteilt.

Es gibt in Prag 6 Top Prag Sehenswürdigkeiten, die hier etwas näher vorgestellt werden:

Top 1: Die Karlsbrücke
Sie ist die älteste Steinbrücke Europas, die Karlsbrücke. Errichtet wurde diese Brücke im 14. Jahrhundert. Sie verbindet die Prager Altstadt mit der sogenannten Kleinseite, einem Stadtteil der “Goldenen Stadt”, der einem einzigartigen Flair hat. Die Karlsbrücke ist auch die älteste Brücke, die über die Moldau führt und das Top-Wahrzeichen von Prag bzw. vielmehr noch: Die Karlsbrücke ist vielmehr für die Menschen in Prag und die ganzen Tschechen eines der nationalen Volkssymbole der Tschechischen Republik. Die Karlsbrücke ist eine klassische Bogenbrücke mit insgesamt 16 Bögen. Die Brücke hat eine Länge von 500 Metern und soll als Vorbild die Steinerne Brücke in Regensburg gehabt haben. Charakteristisch für die Karlsbrücke sind die Brückenfiguren und Ikonen. Die Originale wurden allerdings in den letzten Jahren gegen Replikate ausgetauscht. Die Originale der Heiligenbilder befinden sich im Nationalmuseum der Stadt.

Top 2: Die Prager Burg
Die Wehrhaftigkeit von Prag symbolisiert bis heute die Prager Burg. Diese stammt aus dem 9. Jahrhundert. An vielen Punkten der Stadt kannst Du diese beeindruckende Burg über der Stadt thronen sehen auf dem Berg Hradschin, der sich mitten in der Stadt befindet. Die Prager Burg ist die größte geschlossene Burganlage der Welt. Geprägt ist das Erscheinungsbild der Burg durch eine Vielzahl an Restaurationen in verschiedenen Epochen der Geschichte. Die verschiedenen Baustile der jeweiligen Zeit spiegeln sich entsprechend in und an der Burg wider. Die Burg war einst Sitz der böhmischen Könige und der böhmischen Herzöge. Später dient die Prager Burg als Regierungssitz des tschechischen Staatspräsidenten. Wenn Du die Burg besichtigst, dann bist Du einer von jährlich ca. 1,5 Millionen Touristen und Einheimischen, die die Prager Burg damit zu dem meistbesuchten Baudenkmal Tschechiens machen. In eine Burgbesichtigung eingeschlossen ist für Dich auch die Besichtigung der begleitenden Bauwerke wie dem St.-Veits-Dom. Auch den barocken Königspalast findest Du auf dem Areal, auf dem sich die Prager Burg befindet. Beiwohnen kannst Du im Rahmen einer Besichtigung der Burganlage auch der Wachablösung der Burgwache. Von der Gartenanlage aus, die ebenfalls zum Baukomplex der Prager Burg gehört, kannst Du letztlich einen atemberaubenden Blick über Prag genießen.

Top 3: Der Wenzelsplatz in der Prager Neustadt
Zu den markantesten Plätzen in Prag zählt der Wenzelsplatz in der Prager Neustadt. Es handelt sich eher um eine Prachtstraße, die eine Länge von 750 Metern hat und 60 Meter breit ist. Benannt wurde der Wenzelsplatz im Jahr 1870 nach dem Heiligen Wenzel von Böhmen. Zuvor war der Platz und die umliegende Umgebung ein einfacher Rossmarkt, der damals schon eine lange Tradition hatte, da der Platz diese Funktion schon im Mittelalter erfüllte. Rund um den Wenzelsplatz finden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Prager Altstadt. Hierzu gehören das Tschechische Nationalmuseum und das Haus der Mode. Die historische Bedeutung des Platzes wird Dir sicherlich klar, wenn Du einen Blick auf die verschiedenen Denkmäler wirst, die hier platziert sind. Einfach so über den Wenzelsplatz spazieren kannst Du allerdings nicht. Der Wenzelsplatz gehört nämlich zu den belebtesten Verkehrsknotenpunkten der Prager Altstadt. Natürlich findest Du hier auch Restaurants und Cafes, die auf dem Wenzelsplatz einen Platz für Einheimische und Touristen unter freien Himmel anbieten in den Sommermonaten. Wenn Du an verschiedenen Baustilen interessiert bist, die es in Prag gibt, dann bist Du auf der Prachtstraße auch richtig. Denn jedes Haus entlang der Straße hat seinen eigenen Charakter. Hier vermischen sich vom Baustil her Jugendstil und Neo-Renaissance.

Top 4: Altstädter Rathaus
Verwaltungsarbeit wird in Prag vor allem im Neustädter Rathaus geleistet. Neben diesem Bauwerk gibt es auch noch das Altstädter Rathaus. Dieses befindet sich im Südosten des Prager Altstadtrings. Dieser Bau stammt aus dem 14. Jahrhundert und erfuhr im 19. Jahrhundert eine Erweiterung. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude nachhaltig zerstört und anschließend wieder aufgebaut. Der ursprüngliche Charakter des Gebäudes konnte weitgehend wiederhergestellt werden. Das Besondere am Altstädter Rathaus ist die astronomische Uhr, auch Orloj genannt. Diese fungiert als Rathausuhr und befindet sich an der Südseite des Gebäudes. Die Uhr gilt als Kulturdenkmal und spiegelt die Errungenschaften der gotischen Wissenschaften wider. Das astronomische Ziffernblatt ist nicht das einzige Highlight dieser Uhr. Die Uhr verfügt auch über einen Kalender und über detailgetreu gestalteten Figuren vom Philosophen und Astronomen. Beeindruckend ist auch das Innenleben der Uhr. Dieses wurde über die Jahrhunderte stets dem technischen Fortschritt angepasst. Wenn Du Interesse dafür hast, kannst Du auch an einer Führung teilnehmen, in der Dir die faszinierende Mechanik der astronomischen Uhr nähergebracht wird.

Top 5: Der Altstädter Ring
Während der Wenzelsplatz in der Prager Neustadt dominiert, ist es in der Prager Altstadt der Altstädter Ring. Dieser nimmt einen sehr großen Teil im historischen Teil von Prag ein. Der Altstädter Ring ist ein Markplatz, der eine Grundfläche von mehr als 9000 Quadratmetern hat. Im Zentrum des Platzes befindet sich das Jan-Hus-Denkmal. Der Altstädter Ring wird das ganze Jahr für verschiedene Freiluftveranstaltungen genutzt. Unter anderem findet hier der traditionelle Prager Weihnachtsmarkt statt. Zudem kannst Du auch viele Sehenswürdigkeiten der “Goldenen Stadt” Prag hier entdecken. Das wohl prägnanteste Bauwerk ist die Teynkirche. Doch auch das Palais Kinský und das Haus Zur steinernen Glocke sowie die Kirche St. Nikolaus befinden sich hier. Wenn Du bei Deinem Besuch in Prag auf den Spuren von Franz Kafka und Max Brod wandern willst, dann solltest Du auf jeden Fall an den Altstädter Ring kommen. Denn hier befindet sich auch das Haus “Zum Einhorn”. Dieses Gebäude dient vor einem Jahrhundert der künstlerischen und intelligenten Szene in Prag als Anlaufpunkt. Franz Kafka und Max Brod waren hier regelmäßig zu Gast.

Wie überall in der Prager Altstadt, so treffen auch hier auf engem Raum verschiedene Baustile aus unterschiedlichen Epochen aufeinander. Die meisten Bauten am Altstädter Ring stammen aus dem 15., 16. und 17. Jahrhundert.

Top 6: Der Pulverturm
Am Rande des Platzes der Republik findest Du eine weitere markante Sehenswürdigkeit der “Goldenen Stadt” Prag, den Prager Pulverturm. Dieses Bauwerk hat eine Höhe von 65 Metern und war einst Teil der ehemaligen königlichen Befestigung und stammt aus dem 15. Jahrhundert und ist heute durch seine Lage das Eingangstor zur Prager Altstadt. Der Pulverturm gilt als Paradebeispiel für die böhmische Spätgotik. Der Bau galt früher als reines Präsentationsobjekt. Erst im 17. Jahrhundert wurde der Pulverturm praktisch genutzt. Gelagert wurde in diesem Turm – daher resultiert der Name – Schwarzpulver. Dieser Rohstoff war früher sehr wichtig für die Verteidigung der Stadt. Mitten im Herzen der Prager Altstadt gelegen ist der freistehende Turm schon ein sehr beliebter Anlaufpunkt. Unter dem Turm kannst Du sogar durchlaufen. Für den Verkehr ist der Torbogen nicht freigegeben. Während des Durchlaufens kannst Du sehr gut die vielen baulichen Details genauer in Augenschein nehmen. Der Pulverturm ist so gut wie im Original bis heute erhalten geblieben über die vielen Jahrhunderte.

Quelle: https://www.befiftytwo.de/travel/prag-sehenswuerdigkeiten/
Weitere Informationen auf: befiftytwo.de

Lifestyle, Beauty, Fashion & More!

Kontakt
Befiftytwo.de
Karin Roth
Wiesenweg 26
86465 Welden
0176/57892961
hi@befiftytwo.de
https://www.befiftytwo.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemeldung veröffentlichen

Senden Sie in 2 Schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Pressemeldung veröffentlichen

Senden Sie in 2 Schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Aktuelle News

Aktuelle PR-Meldungen

Internationale Sendungsverfolgung leicht gemacht

Monatlich nutzen über 1 Million Onlinekunden Portal zur Sendungsverfolgung Wo ist mein Paket und wann kommt es an? Danach forschen jeden Monat im Schnitt ungefähr...

PROFILING.me baut digitales Kursangebote aus

Mit dem neuesten Online-Kurs "Lügen erkennen" widmet sich der Profiling-Experte einem Thema mit wachsender Bedeutung. PROFILING.me ist Experte für das schnelle und treffsichere Erkennen von...

Das könnte Sie auch interessieren