Nicht nur schick, auch nachhaltig

BildMehrere Monate des Jahres 2018 hatten an der Fassade des Fliesenhändlers Schmidt-Rudersdorf in Bergisch Gladbach schicke bunte Werbebanner die n-tv Auszeichnung zum Fliesenhändler des Jahres 2018 beworben. Diese besondere Auszeichnung zum besten deutschen Fliesenhändler sollte für alle sichtbar sein. In diesem Jahr waren die aus strapazierfähiger LKW-Plane gefertigten Banner jedoch nutzlos geworden, da nur in 2018 damit geworben werden durfte. Doch schien das hochwertige Material zu schade zum Wegwerfen.

Alter Werbung neues Leben eingehaucht

Aus den alten Planen entstanden daher originelle Recyclingtaschen – so wurde Müll vermieden und zugleich einzigartige Erinnerungen an eine ganz besondere Auszeichnung geschaffen. Faszinierend, welche coolen Unikate durch Recycling entstehen können: Ein robustes Material wird nach dessen Verwendung der Wiederverwertung zugeführt und in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen zu neuen Produkten – in diesem Fall Taschen – recycelt, auch Upcycling genannt. Mit dem aufgenähten Logo von Schmidt-Rudersdorf erhielt jede Tasche ein firmeneigenes Branding. Verteilt wurden die handgefertigten Taschen an Mitarbeiter und gute Kunden.

COMEBAGS – das Unternehmen mit Ideen

Das Projekt COMEBAGS ist eine Kooperation von der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten und dem selbstständigen Grafiker Christian Tschürtz, der im Sommer 2012 die Idee des Banner-Recyclings entwickelte.
Die Recycling-Produkte entstehen alle in der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e.V. Hier werden die alten Werbebanner gestanzt, gereinigt und anschließend genäht, die Hauptarbeiten werden dabei von Menschen mit Behinderungen erledigt. Da jede Hülle einen anderen Ausschnitt des Banners hat, ist jedes entstandene Produkt ein absolutes Unikat – individuell, wetterfest und bunt.
COMEBAGS möchte sich bewusst von den Billig-Artikeln aus Fernost abheben und zeigen, dass auch Handarbeit mit hoher Qualität mitten in Deutschland zu fairen Preisen möglich ist.

Schmidt-Rudersdorf setzt sich für Nachhaltigkeit ein

“Wir haben es schon immer bedauert, dass unsere ausgedienten Werbebanner einfach entsorgt werden”, erzählt Henning Schmidt, Geschäftsführer Schmidt-Rudersdorf. Auf der Suche nach einer sinnvollen Wiederverwendung stieß er bei seiner Recherche auf den Upcycling-Spezialisten Comebags, der aus alten Lkw-Planen und Werbebannern hochwertige Taschen herstellt. “Das Besondere an dem Projekt ist die Verbindung aus ökologischen und sozialen Komponenten. Einerseits setzen wir uns für nachhaltiges Wirtschaften Made in Germany ein, andererseits unterstützen wir die Herstellung qualitativ hochwertiger Produkte durch Menschen mit Behinderungen”, betont Henning Schmidt.

Premierenschau der Taschen auf Expo-K

Als die Schmidt-Rudersdorf Mitarbeiter auf der Fliesenmesse Expo-K Anfang Februar in Köln die Taschen trugen, erregten sie bereits große Aufmerksamkeit bei den Messegästen. Vielleicht für den ein oder anderen auch eine Anregung, selbst in Sachen Upcycling aktiv zu werden. Bei Schmidt-Rudersdorf jedenfalls werden in Zukunft bestimmt noch weitere Werbebanner eine zweite Chance bekommen!

Weitere Informationen unter: https://www.schmidt-rudersdorf.de/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schmidt-Rudersdorf GmbH & Co. KG
Frau Presse Team
Frankenforster Str. 27
51427 Bergisch Gladbach
Deutschland

fon ..: +49 (0) 2204 – 40 07 0
web ..: https://www.schmidt-rudersdorf.de/
email : info@schmidt-rudersdorf.de

.

Pressekontakt:

Schmidt-Rudersdorf GmbH & Co. KG
Frau Presse Team
Frankenforster Str. 27
51427 Bergisch Gladbach

fon ..: +49 (0) 2204 – 40 07 0
web ..: https://www.schmidt-rudersdorf.de/
email : info@schmidt-rudersdorf.de