Rund 50 Teilnehmer informieren sich über aktuelle Entwickungen im Datenmanagement mit SAP Master Data Governance

Vollständige und strukturierte Stammdaten sind für Unternehmen ein strategischer Erfolgsfaktor. Dementsprechend groß war das Interesse am MDG Summit von IBsolution. Das SAP-Beratungshaus hatte am 17. Oktober 2019 nach Mannheim geladen, um den Teilnehmern einen aktuellen Überblick zum Thema Stammdaten zu geben. Neben neuesten Entwicklungen im Datenmanagement und anschaulichen Praxisbeispielen stand auch der Austausch mit anderen Stammdatenverantwortlichen auf der Agenda.

Master Data Governance (MDG) ist die SAP-Software für die Pflege von Stammdaten im Unternehmen. Verschiedene Lösungen sind genau auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Fachbereiche, zum Beispiel Finanzen, Produktion, Einkauf oder Vertrieb, zugeschnitten. Die Anwender vereinfachen nicht nur ihre tägliche Arbeit, sondern haben auch die Gewissheit, rechtskonform mit den Daten umzugehen.

Weniger Fehler durch Regeln

Wesentliche Ziele beim Verwalten von Stammdaten sind höhere Effizienz und geringere Fehleranfälligkeit. Sie lassen sich beispielsweise mit intelligenten Regelwerken erreichen. Diese senken den Aufwand für die Pflege und verhindern Fehler bei der Datenerfassung. Auf dem MDG Summit präsentierte IBsolution seine Lösung EVIMENDO.rules_control. Damit können Unternehmen Regeln, die über den SAP-Standard hinausgehen, einfach und intuitiv nutzen.

Auch der Einsatz intelligenter Technologien spielt im Datenmanagement eine immer wichtigere Rolle. Das bestätigte CDQ, eine der führenden Institutionen für Datenmanagement in Europa. Der IBsolution-Partner demonstrierte in Mannheim, wie künstliche Intelligenz, Machine Learning, Data Catalog und Data Lake Governance die Datenqualität erhöhen.

Mit dem Tool Demand Signal Management (DSiM) unterstützt SAP Unternehmen dabei, externe Marktdaten zu erfassen, zu analysieren und zu integrieren. DSiM schafft ein zentrales Repository aus externen Stammdaten und Transaktionsdaten für unterschiedliche Anwendungen und Sichtweisen und optimiert den Prozess der Datenaufbereitung.

Erfolgreiche Datenmigration bei GEA

Den Teilnehmern des MDG Summit wurden aber nicht nur theoretische Grundlagen vermittelt, sondern auch spannende Einblicke in die Praxis gewährt. Die GEA Group zeigte, wie ein umfassendes Stammdatenprojekt in Rekordzeit zum Erfolg wird. Innerhalb von zwölf Monaten gelang es dem Systemanbieter für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie, seine Kundenstammdaten in 50 Ländern aus SAP- und Nicht-SAP-Systemen sowie aus einem CRM-System zu SAP MDG zu migrieren und live zu setzen. Seit der erfolgreichen Migration hält ein Data Steward die Datenqualität unternehmensweit aufrecht.

Neue Perspektiven beim Business Speed Coaching

Selbstverständlich kam auch das Networking auf dem MDG Summit nicht zu kurz. Beim Business Speed Coaching diskutierten die Teilnehmer ihre Herausforderungen rund um das Datenmanagement und die Hürden, mit denen sie in ihrem beruflichen Alltag zu tun haben. Das Ziel war es, im Zehn-Minuten-Takt unterschiedliche Perspektiven und kreative Lösungsansätze zu finden. Nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung setzten die Teilnehmer das Networking beim zwanglosen Get-together fort.

IBsolution ist ein auf SAP spezialisiertes Beratungshaus mit Stammsitz in Heilbronn und weiteren Standorten in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Das Unternehmen versteht sich als Experte für alle SAP-Themen aus den Bereichen Business Analytics, Master Data Management, Identity Management, Security, Digitalisierung sowie Cloud-Computing. Und das bereits seit 2003 – unabhängig und inhabergeführt. Mehr als 150 engagierte Mitarbeiter schaffen bei IBsolution Lösungen, die sowohl die Fachbereiche als auch die IT begeistern. Kunden erhalten Business-Nutzen verpackt in Festpreis-Paketen, Nearshore-Angeboten und innovativen Produkten, die das Portfolio von SAP ideal ergänzen.

Kontakt
IBsolution GmbH
Uwe Eisinger
Im Zukunftspark 8
74076 Heilbronn
07131-2711-0
online-marketing@ibsolution.de
http://www.ibsolution.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.