Dienstag, Januar 25, 2022
Presseverteiler für Auto-News
StartWirtschaft und Finanzenillycaffè gibt die Preisträger des 6. Ernesto Illy International Coffee Award und...

illycaffè gibt die Preisträger des 6. Ernesto Illy International Coffee Award und der Verbraucher-Auszeichnung „Coffee Lover’s Choice“ bekannt

München (ots) –

Jumboor Estate aus Indien gewinnt den 6. Ernesto Illy International Coffee Award / Die Verbraucher-Auszeichnung „Coffee Lover’s Choice“ geht an Proyecto Lift Olopita in Guatemala

illycaffè hat heute den Preisträger des Ernesto Illy International Coffee Award 2021 bekannt gegeben. Der Preis wird seit 2016 unter 27 teilnehmenden Kaffeeproduzenten aus neun der wichtigsten Kaffeeanbauländer an den Produzenten des besten nachhaltigen Kaffees verliehen. Der diesjährige Preisträger, Jumboor Estate in Indien – vertreten durch B.M. Nachappa – wurde von einer unabhängigen Jury aus internationalen Gastronomie- und Kaffeeexperten zum „Best of the Best“ gewählt.

Die Auszeichnung „Coffee Lover’s Choice“ wurde von einer Jury aus Verbrauchern im Rahmen einer Blindverkostung in ausgewählten illy Cafés weltweit vergeben. Der Gewinner ist: Proyecto Lift Olopita in Guatemala – vertreten durch Alfonso Urbina Perlata.

Zu den 27 Finalisten – drei aus jedem Land – gehören Brasilien, Kolumbien, Costa Rica, El Salvador, Äthiopien, Guatemala, Honduras, Indien und Nicaragua.

Die internationale Jury, bestehend aus den Drei-Sterne-Michelin-Köchen Kyle Connaughton, Viki Geunes und Niko Romito, den Journalisten Josè Carlos Capel, Clark Parkin und Michela Proietti und den Kaffeeexperten Sunalini Menon, Birhanu Gebis Wuli und Henry Alirio Martínez Salinas – vergab die Auszeichnung „Best of the Best“ an Jumboor Estate in Indien. Die Jury beschreibt den Kaffee als kräftig – er hinterlässt am Gaumen ein seidiges, zartes und weiches Gefühl, das durch Noten von Schokolade, Karamell, Zitrusfrüchten, Walnüssen und einem Hauch von Früchten unterstrichen wird.

Jamboor Estate liegt in den Hochebenen des nördlichen Bezirks Coorg auf einer Höhe von 950-1000 Metern in einem Gebiet mit reichhaltigen organischen Böden. Das 1870 gegründete, 390 Hektar große Gut baut ausschließlich Arabica-Kaffee an und produziert „Jumboor Gold“, eine hochwertige gelbe Bourbon-Arabica-Sorte. Um die Reinheit des Wassers aus den nahe gelegenen Bergen, welches bei der Kaffeeverarbeitung verwendet wird, nicht zu beeinträchtigen, wurden die an Wasserläufe angrenzenden Flächen in ihrem natürlichen Zustand belassen, ohne dass dort etwas angebaut wurde.

„Dies ist das erste Mal, dass Indien den Ernesto Illy International Coffee Award gewinnt. Es ist ein Land, in dem Kaffee im Schatten hoher Bäume angebaut wird, meist zusammen mit anderen Pflanzen wie Pfeffer, Vanille, Kardamom und Zimt. Ich freue mich sehr, dass die prestigeträchtige Auszeichnung „Best of the Best“ an ein Produkt vergeben wurde, das auf ethische Weise angebaut wird. Somit wird das Potenzial dieses landwirtschaftlichen Modells als Möglichkeit nachhaltige Qualität zu erzielen, aufzeigt“, sagt Andrea Illy, Chairman von illycaffè, und fährt fort: „Die Auszeichnung Guatemalas, das mit seiner Gruppe von Kleinproduzenten, die am Lift-Projekt teilnehmen, den Verbraucherpreis für den besten Kaffee gewonnen hat, beweist auch, dass Qualität weiterhin ein wichtiger Antrieb für wachsende Nachhaltigkeit beim Kaffeeanbau ist.“

Das Proyecto Lift Olopita, ausgezeichnet mit dem „Coffee Lovers‘ Choice“ Award, wurde 2017 in Guatemala mit dem Ziel ins Leben gerufen, kleine Kaffeeproduzenten zusammenzubringen, die sich über die besten Anbaumethoden zur Erzeugung von hochwertigem Kaffee austauschen wollen. Bisher hat dieses Projekt 112 Familien von Kaffeeproduzenten zusammengebracht, die von der technischen Abteilung von Mercon Guatemala, einem Kaffeeexporteur und Partner von illy, kontinuierlich geschult und unterstützt werden, damit sie zu vollwertigen Managern ihrer Familienbetriebe werden können und somit bessere Preise für ihren nachhaltig produzierten Kaffee erzielen.

Die Veranstaltung, die auch in diesem Jahr wieder online stattfand, wurde von Model, Schauspielerin und Aktivistin, Lily Cole moderiert.

Ab dem 2. Dezember 2021 wird das Video der Preisverleihung auf der illy Website zu sehen sein.

Nachfolgend sind die 27 Finalisten aufgeführt, die in ihren jeweiligen Ländern den ersten bis dritten Platz belegen:

Brasilien

– Fazenda Agua Viva – José Marques de Araujo
– Fazenda Fonte Alta – Maria Claudia Porto
– Fazenda Sitio Daniella I – Daniella Romano Pelosini

Kolumbien

– Cabildo-Kaffeeprojekt, Jambaló – Aracely Vitonco
– Frauen-Kaffeeprojekt, Caldono – Griceldina Quinayas
– Generationenübergreifendes Kaffeeprojekt, Piendamó – Gerardo Arroyo

Costa Rica

– Marespi S.A. – Johnny Marín Badilla
– Coopesabalito R.L. – Warner Quesada Elizondo
– Coope Atenas R.L. – Juan Carlos Alvarez Ulate

El Salvador

– Finca Agua Caliente – José Ernesto Borja Papini
– Finca La Providencia – Fernando Alfaro
– Finca La Concordia – Carlos Antonio Borja

Äthiopien

– Gera Estate – Alemayehu Dagne
– Asma International Business Pvt Ltd. – Seada Shifa
– Bechu International Trading Pvt Ltd. Gesellschaft – Darmyelesh Bechere

Guatemala

– Project „Lift Olopita“ – Alfonso Urbina Peralta
– Finca Joya Grande – Jovita Castillo
– Finca Peña Blanca – Pablo Chuy Flores

Honduras

– Finca El Cedrón – Gerardo López
– Cocasancol – David García
– Finca Los Liquidambar – José Humberto Ardón Pérez
– Indien
– EstateJumboor – B.M Nachappa
– Estate Buskull – Balaraju
– Estate Hallihithloo – Mahesh Gowda

Nicaragua

– Proyecto Lift – Holman Vicente Rivera Herrera
– Finca Santa Isabel – Osman Gregorio Gutiérrez Moreno
– Finca Kalifornien – José Neftali Arauz Herrera

Informationen zum Ernesto Illy International Coffee Award:

Der Preis ist nach Ernesto Illy benannt, Pionier bei der Zusammenarbeit mit Landwirten zur Erzeugung nachhaltiger Qualität. Er wird zum sechsten Mal verliehen und gibt den besten Kaffeeproduzenten die Möglichkeit, für ihre nachhaltige Arbeit ausgezeichnet zu werden. Das Leben der Kaffeebauern soll verbessert werden und der Anspruch den besten Kaffee der Welt anbieten zu können, soll Realität werden. Jedes Jahr wählt das Qualitätslabor von illycaffè den besten Kaffee auf der Grundlage von Qualitäts- und Nachhaltigkeitsparametern aus. Die Länder, die bei der Ernte 2020/2021 am meisten hervorstachen, waren Brasilien, Kolumbien, Costa Rica, Äthiopien, El Salvador, Guatemala, Honduras, Indien und Nicaragua. Die besten drei Erzeuger jedes Landes wurden ausgewählt, um als Finalisten am Ernesto Illy International Coffee Award 2021 teilzunehmen und um den ersten Platz in ihrem jeweiligen Land zu konkurrieren. Eine unabhängige internationale Expertenjury, bestehend aus Gastrokritikern, Küchenchefs und Kaffeeexperten, nahm an einer Blindverkostung der Finalisten teil. Die verschiedenen Kaffees wurden nach verschiedenen Zubereitungsmethoden – Espresso, Mokka, Drip- und Filterkaffee – analysiert, und der Gewinner wurde auf der Grundlage der Komplexität und Intensität des Aromas und der Ausgewogenheit der Geschmacksnote ausgewählt.

illycaffè ist ein italienisches Familienunternehmen, das 1933 in Triest gegründet wurde. Sein Ziel war es schon immer, der Welt den besten Kaffee zu bieten. Illycaffè stellt eine einzigartige 100%ige Arabica-Mischung her, die 9 der besten Sorten der Welt vereint, die von illycaffè ausgewählt wurden: Jeden Tag werden 8 Millionen Tassen illy-Kaffee in über 140 Ländern rund um den Globus serviert – in Cafés, Restaurants und Hotels, in Einzelhandelsgeschäften sowie zu Hause. Durch seine Innovationen trägt illycaffè zum weltweiten Fortschritt der Kaffeetechnologie bei. 1991 wurde in Brasilien der „Premio Ernesto Illy de qualidade sustentavel do cafè para espresso“ für hochwertigen Espresso-Kaffee eingeführt. Illycaffè hat zur Weitergabe des Know-hows beigetragen und zahlt den Erzeugern einen Premiumpreis für die beste von illycaffè ausgewählte Qualität. Seit 2016 zeichnet das Unternehmen mit dem „Ernesto Illy International Coffee Award“ Kaffeebauern auf der ganzen Welt aus, die nach Ansicht von illy den besten nachhaltigen Kaffee produziert haben. Seit 2013 steht das Unternehmen auf der Liste der World Most Ethical Companies. Im Jahr 2019 verstärkte illycaffè sein Engagement für ein nachhaltiges Geschäftsmodell, das die Interessen der Menschen und der Umwelt miteinander verbindet, indem es den Status einer „Società Benefit“ annahm und diese Verpflichtung in seine Satzung aufnahm. Im Jahr 2021 war illycaffè das erste italienische Unternehmen im Kaffeesektor, das die internationale Zertifizierung als B Corp erhielt, da es sich verpflichtet hat, die höchsten Standards für soziale und ökologische Leistungen einzuhalten. Das Unternehmen gründete auch die Universität des Kaffees, deren Ziel es ist, die Kultur auf allen Ebenen zu teilen und eine umfassende und praktische Ausbildung für Erzeuger, Baristas und Liebhaber zu bieten. Bei allem, was „made in illy“ ist, geht es um Schönheit und Kunst, die Grundprinzipien der Marke – angefangen beim Logo, das vom Künstler James Rosenquist entworfen wurde, bis hin zu den illy Art Collection Tassen, die von über 100 internationalen Künstlern gestaltet wurden. Im Jahr 2019 beschäftigte das Unternehmen 1291 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 446,5 Millionen Euro. Es gibt 261 illy-Einzelhandelsgeschäfte in über 40 Ländern auf der ganzen Welt. Im Jahr 2021 wurde Rhone Capital Minderheitsaktionär von illycaffè, mit dem Ziel, zu den internationalen Wachstumsplänen des Unternehmens beizutragen.

Pressekontakt:

THINK INC. Communications GmbH
Cornelius Drabarczyk vel Grabarczyk
Franz-Joseph-Str. 12
D-80801 München
Telefon: 089-724676-23
dvg@thinkinc.de

Original-Content von: illycaffè S.p.A. Niederlassung Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Pressemitteilung