Samstag, November 27, 2021
Presseverteiler für Auto-News
StartReisen und TourismusIn Kuba entfällt ab dem 15.11.21 die Quarantänepflicht

In Kuba entfällt ab dem 15.11.21 die Quarantänepflicht

Kuba öffnet die Grenzen für den internationalen Tourismus und zählt ab dem 07.11.2021 in Deutschland nicht mehr zu den Hochrisikogebieten

Für Touristen aus aller Welt wird die Einreise nach Kuba erleichtert. Ab dem 15. November entfällt die Quarantänepflicht. Auch für Kuba Reisende ab Deutschland gibt es eine deutliche Erleichterung: Ab dem 07. November gehört Kuba nicht mehr zu den Hochrisikogebieten. Quarantäne- respektive Absonderungspflichten für Heimkehrer entfallen damit. Reiseveranstalter wie zum Beispiel der Kuba-Spezialist Erlebe-Reisen freuen sich, dass es losgeht.

„Viele unserer Kunden warten sehnsüchtig darauf. Darunter viele, die den Karibikstaat von früheren Besuchen kennen.“ erklärt Patric Paris, Geschäftsführer von Erlebe-Reisen. In seinem Unternehmen wird aktuell das traditionell breit aufgestellte Kuba-Leistungsspektrum auf Herz und Nieren überprüft und wo nötig und machbar aktualisiert. Die kubanische Regierung hat vieles im Land freigegeben. Manches bleibt noch vorläufig eingeschränkt oder geschlossen. Die Regierung wird bei allen Öffnungsschritten sichere Wege gehen. Nicht alle sind bekannt. Ein regelmäßiger Blick auf die Internetseiten von Erlebe-Reisen unter https://www.erlebe-reisen.de und https://www.erlebe-kuba.de hilft weiter.

Die Einreise nach Kuba wird ab dem 15. November 2021 wesentlich erleichtert und den Gepflogenheiten angepasst, die international überall da zur Regel werden, wo die Pandemie-Situation gut gehanhabt wird. Kuba verzichtet auf Quarantäne, ein international gültiger Impfnachweis genügt. Wer darüber nicht verfügt, reist mit einem weniger als 72 Stunden alten PCR-Test ein. Nach den Informationen, die Erlebe-Reisen aus erster Hand erhalten hat, wurde die nahezu „tourismusfreie“ Zeit in Kuba bestens genutzt. Ausgeklügelte Hygienepläne und klar formulierte Abläufe zur Eindämmung und Vermeidung von Ansteckungen wurden erlassen, mit den im Tourismus beschäftigten Personen einstudiert und geübt. Regelmäßige Kontrollen sind zum Standard geworden.

Aber es ist hauptsächlich eine andere Maßnahme, die den Kubanern die Grenzöffnung und die Wiederinbetriebnahme ihrer touristischen Infrastruktur ermöglicht. Kuba hat einen eigenen Impfstoff gegen Covid-19 entwickelt und setzt diesen auf breiter Front ein. Das Ziel der Regierung, bis November ca. 90% der Bevölkerung geimpft zu haben, kommt in Sichtweite. Beim Blick auf die kubanischen Pandemiedaten bei neutralen Institutionen wie der Weltgesundheitsorganisation oder der Johns-Hopkins-Universität an – beide international Standard für die Verfolgung des Pandemieverlaufes – gehen in Kuba die Ansteckungszahlen rapide nach unten und die Impfquote steil nach oben. Die Beschäftigten im Tourismus wurden nach Regierungsangaben vorrangig geimpft und erhalten vor dem 15. November nochmal eine Auffrischung.

Erlebe-Reisen sieht es als positiv an, dass Kuba konsequent für Reisende Sicherheit schafft. Sicherheit, die bei den Kunden für einen sorgenfreien Urlaub sorgt. Umso mehr freut sich der auf Kuba spezialisierte Individualreiseveranstalter, dass die Zeit genutzt wurde, um notwendige Verbesserungen in den Hotels durchzuführen. Der Ausbau des Wlan-Angebotes ist nach den Informationen aus Kuba eine von vielen durchgeführten Maßnahmen.

Noch ein weiterer Punkt ist neu. Kuba hat 2020 eine Währungsreform durchgeführt. Es gibt jetzt eine einheitliche Landeswährung, den Kubanischen Peso (CUP). Der früher hauptsächlich im Tourismus genutzte CUC, der fest an den Dollar gebunden war, ist abgeschafft worden. Die Kubaner haben darüber hinaus eine neue Idee entwickelt, um den Umgang mit Geld im Land kontaktlos zu gestalten. Wer nach Grenzübertritt in den staatlichen Wechselstuben (Cadeca) sein Geld wechselt, erhält wahlweise die Landeswährung CUP in Form von Bargeld oder eine Plastikkarte, vergleichbar einer Kreditkarte, auf der der Gegenwert in der virtuellen Landeswährung MLC (Moneda Libremente Convertible) gutgeschrieben wird. Der offizielle Wechselkurs zwischen CUP und MLC steht aktuell bei 24:1. Etliche Leistungen vor Ort werden nur mehr zum Kauf gegen MLC angeboten. So gibt es viele Supermärkte, die ausschließlich MLC akzeptieren. Ebenso in Restaurants oder voraussichtlich auch Tankstellen ist MLC als Zahlungsmittel angesagt. Es empfiehlt sich deshalb auf ihre Kuba Reise Euro Bargeld mitzunehmen, welche Sie vor Ort nach Bedarf gegen MLC umtauschen können. An den Bargeldautomaten steht lediglich CUP zur Verfügung. Am Reiseende wird nach kubanischen Angaben der Rückumtausch nicht verbrauchter Karten-Guthaben problemlos erfolgen.

Mit diesen Neuerungen und guten Informationen aus Kuba blickt Erlebe-Reisen positiv in die Zukunft. Dass Kuba seit vielen Jahren stärkstes Reiseland des Veranstalters ist, wird sich dank der guten Nachrichten aus der Karibik weiterhin fortsetzen lassen. Mehr noch, gleich in der Nachbarschaft bietet Erlebe-Reisen künftig zusätzlich Reisen in die Dominikanische Republik an. Kombinierte Reisen zwischen den beiden großen Karibik-Inselstaaten werden angeboten.

Erlebe Kuba – Spezialist für erlebnisorientierte Individualreisen und Gruppenreisen in Kuba

Kontakt
Erlebe-Reisen GmbH
Patric Paris
Kreuzgasse 11
72581 Dettingen-Erms
+49 7123-2793030
service@erlebe-kuba.de
https://www.erlebe-kuba.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Pressemitteilung