Bauen und Wohnen Next Level: Gartenarbeit wird noch smarter

Next Level: Gartenarbeit wird noch smarter

meist gelesen

Heldenbrause – Das Trendgetränk vom Weinhaus Franz Hahn

Es geht auch ohne Alkohol Martin Hochdörfer ist der Geschäftsführer und Ideengeber beim Weinhaus Franz Hahn. Beim Betrachten seines Portfolios...

Facebook-Fotowettbewerb für gelungene Ziegel-Architektur

Schnelle und einfache Teilnahme mit einem Post

Corporate Fashion und Employer Branding mit Fulfillment-Service

(Mynewsdesk) Mit Mijo schaffen wir mehr Verbundenheit zwischen Mitarbeitern und Unternehmen. Aus Firmen werden Marken und aus Mitarbeitern...

AL-KO Gardentech startet Kooperation mit IFTTT

Kötz – AL-KO Gardentech treibt seit jeher zukunftsweisende Themen konsequent voran. Nun geht der Smart Garden Spezialist einen Schritt weiter und verkündet die Zusammenarbeit mit dem Online-Anbieter IFTTT, der Webdienste und smarte Geräte via Cloud verbindet.

Individuelle Verknüpfungsmöglichkeiten für smarte Gartengeräte

Die Verwaltung des eigenen, personalisierten Smart Homes wird dank der Funktionen von IFTTT spielend leicht. Das Konzept hinter dieser Plattform ist die Vernetzung hunderter von Webdiensten und smarten Geräten unter dem Motto “Every thing works better together”. Unter der Webadresse IFTTT.com/alko_smart_garden finden Kunden ab Mitte Januar 2020 den kostenlosen IFTTT-Service “AL-KO Smart Garden”, der es ihnen erlaubt, mit nur wenigen Klicks Automatisierungsroutinen unter Einbindung Ihrer Gartengeräte zu erstellen.

Aktuell können die Smart Connected Mähroboter AL-KO Robolinho® 500 W und 1150 W sowie die solo by AL-KO Mähroboter 700 W, 1200 W und 2000 W über IFTTT-Routinen gesteuert und automatisiert werden. Es gibt zwei Möglichkeiten der Verknüpfung von Robolinho® mit anderen Webdiensten und Geräten:

a) Empfängt Robolinho® ein vom Nutzer festgelegtes Signal (“Trigger”) von einem anderen Webdienst oder Gerät, wird eine vom Nutzer festgelegte Aktion des Robolinho® ausgelöst (z.B. Robolinho® starten).
b) Wenn Robolinho® einen vom Nutzer festgelegten Zustand erreicht (z.B. Robolinho® ist in die Basisstation gefahren), wird eine vom Nutzer festgelegte Aktion eines anderen Webdiensts oder Geräts ausgelöst.

AL-KO Smart Garden – ein Service, zahlreiche Möglichkeiten

Dank des IFTTT-Grundkonzepts ist es möglich, verschiedene Szenarien zu definieren. Beispielsweise kann eingestellt werden, dass der Robolinho® nicht mäht, wenn es draußen dunkel ist. Hierzu könnte eine IFTTT-Routine eingerichtet werden, die sicherstellt, dass Robolinho® auf das von einem IFTTT-Wetter-Service gesendete Ereignis “Sonnenuntergang” mit Feierabend (fährt zurück in die Basis und stoppt das Mähen) reagiert. Ebenso könnte man eine IFTTT-Routine einrichten, die beim Start von Robolinho® automatisch das Bewässerungssystem eines anderen IFTTT-kompatiblen Herstellers stoppt.

IFTTT ist für Endanwender kostenlos und verbindet zahlreiche Webdienste mit smarten Geräten auf einer cloud-basierten Plattform. Dafür wird keine zusätzliche Hardware, sondern lediglich eine Wi-Fi Connection benötigt. AL-KO Gardentech wird seinen IFTTT Smart Garden Service fortan weiterentwickeln sowie sukzessive weitere Geräte und Dienste einbinden.

Die AL-KO KOBER SE
Die AL-KO KOBER GROUP zählt mit den Unternehmensbereichen “Gardentech”, “Lufttechnik” und “Automotive” zu den Global Playern unter den deutschen Mittelständlern. Den Grundstein für den rasanten Aufstieg legte Alois Kober 1931 mit der Gründung einer Schlosserei in Kötz, bei Augsburg. Mittlerweile ist das in Familienbesitz befindliche Traditionsunternehmen mit rund 2.700 Mitarbeitern an mehr als 30 Standorten weltweit tätig. Im Jahr 2017 erwirtschaftete die AL-KO KOBER GROUP einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Neben CEO Peter Kaltenstadler gehört COO Dr. Christian Stehle zum Vorstand der innovativen AL-KO Kober Unternehmensgruppe.

Die AL-KO KOBER GROUP ist Teil des PRIMEPULSE Verbunds. Die PRIMEPULSE SE ist eine dynamisch wachsende Beteiligungsholding mit Sitz in München. Im Fokus stehen Beteiligungen an technologieorientierten Unternehmen in zukunftsträchtigen Märkten. Die PRIMEPULSE Unternehmensgruppe erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 850 Millionen Euro und beschäftigt 4.200 Mitarbeiter weltweit. PRIMEPULSE verfolgt einen langfristigen, wertorientierten Beteiligungsansatz und versteht sich als strategischer Partner ihrer Gruppenunternehmen, der diese in ihren Wachstumsambitionen aktiv unterstützt. Hinter PRIMEPULSE stehen Klaus Weinmann, Raymond Kober und Stefan Kober, die Gründer der heute im TecDAX notierten CANCOM SE mit über 25 Jahren digitaler Kompetenz. Mehr unter www.primepulse.de

Firmenkontakt
AL-KO Geräte GmbH
Lea Marie Vogeser
Ichenhauser Straße 14
89359 Kötz
+49 8221 97-8406
leamarie.vogeser@al-ko.de
http://www.al-ko.com/garden

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
+49 89 23 23 62 0
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Mehr Reichweite für Ihre Pressemeldung

Senden Sie in 2 Schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Mehr Reichweite für Ihre Pressemeldung

Senden Sie in 2 schritten ihre PR-Meldung an bis zu 200 kostenlose Presseportale.

Aktuelle News

Aktuelle PR-Meldungen

Mit SEO Top Rankings in Essen erreichen

Regionale Kundenansprache über das Internet professionell durchführen ESSEN. Die Politik in Essen geht der Frage nach, wie die Einkaufsstadt gestärkt werden kann, wie sich der...

B3 Biennale 2020 startet als hybrides Format

Kunstprogramm mit 60 Videokunstwerken, Kurzfilmen und VR-Arbeiten (Frankfurt/M., 18. September 2020) Die fünfte B3 Biennale des bewegten Bildes findet vom 9. bis 18. Oktober 2020...

#ChallengeOfHONOR

Zum Verkaufsstart der neuen Produkte ruft HONOR zur sportlichen Challenge auf Düsseldorf, 18. September 2020 - Auf der diesjährigen IFA hat HONOR neben einem Prozessor-Upgrade...

Das könnte Sie auch interessieren