Fast 15 Prozent der Deutschen leiden mindestens einmal in ihrem Leben an Heuschnupfen[1]. Die aktuelle Mikrobiotika-Forschung führt als eine Ursache für Allergien an, dass sich die Darmflora-Bakterien in einem Ungleichgewicht befinden. Das Biotech-Startup Biomes hat hierfür das probiotische Nahrungsergänzungsmittel ALLERGY.pro entwickelt. Dieses kann die Anzahl spezifischer Mikroben im Darm ausgleichen und die Zusammensetzung einer gesunden Darmflora fördern. So können die Darmschleimhaut gestärkt und Allergenen der Zugang zum Körper erschwert werden.

„ALLERGY.pro basiert auf einer Vielzahl klinischer Studien. Eine der umfassendsten Rezensionen zur Wirksamkeit probiotischer Stämme bei allergischem Schnupfen kam beispielsweise zu dem Schluss, dass Probiotika die Symptome der Befragten im Vergleich zu einem Placebo signifikant verbessern können[2]“, erklärt Dr. Debebe, Head of Science bei Biomes. „Bei Allergikern ist häufig die Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten. Dadurch können sich Allergene leichter ansiedeln und die bekannten Symptome wie Juckreiz oder Entzündungen auslösen. Für ALLERGY.pro haben wir die sechs wichtigsten natürlichen Bakterienkulturen vereint, die im menschlichen Darm vorkommen und einen Ausgleich bewirken können.“

Das Nahrungsergänzungsmittel wird von den Wissenschaftlern in einem zertifizierten, deutschen Labor produziert und für verschiedene Anwendungsfälle optimiert – zum Bespiel bei Heuschnupfen- oder Tierhaarallergiesymptomen. Im Gegensatz zu vergleichbaren Produkten, die in Wasser aufgelöst eingenommen werden, schützen magensaftresistente Kapseln die lebenden Kulturen, bis sie in hoher Konzentration im Darm ankommen. Die genau messbare Dosis verhindert dabei, dass die Bakterienkulturen zu schnell oder zu langsam wachsen.

Allergien als Phänomen unserer „sauberen“ Zeit

Etwa 50 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Allergien. Die Auslöser sind komplex. Neben genetischen Faktoren spielt auch die jeweilige Lebensweise eine Rolle. Viele wissenschaftliche Belege sprechen für die sogenannte „Hygienehypothese“. Sie besagt, dass übertriebene Hygiene, der Einsatz von Antibiotika und die Ernährung mit nahezu sterilen Lebensmitteln dazu führen, dass Menschen in der westlichen Welt mit einer zu geringen Anzahl an Bakterien in Kontakt kommen. Die Fähigkeit des Immunsystems, zwischen Krankheitserregern und harmlosen Pollen zu unterscheiden, wird somit geschwächt. Hier bietet das probiotische Nahrungsergänzungsmittel einen Zusatzvorteil. Es ist um Vitamine und Mineralien bereichert, die die körpereigene Abwehr stärken.

ALLERGY.pro und weitere probiotische Nahrungsergänzungsmittel können unter http://www.biomes.world/shop erworben werden. Die Kapseln sind vegan, gluten- und laktosefrei und können bei Raumtemperaturen bis maximal 25 Grad gelagert werden.

Druckfähige, honorarfreie Fotos: https://biomes.world/presse

[1] Helmholtz Zentrum München (2019): Wie verbreitet ist Heuschnupfen? Online: https://www.allergieinformationsdienst.de/krankheitsbilder/heuschnupfen/verbreitung.html

[2] Zajac AE, Adams AS, Turner JH (2015): A systematic review and meta-analysis of probiotics for the treatment of allergic rhinitis. Int Forum Allergy Rhinol. 5 : 524–32. Online: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/alr.21492