Sonntag, Juni 13, 2021

Pressemitteilungen zum Thema Robert-Koch-Institut

Einfach.Sauber.Sicher. ocuvers Augensprays bieten eine hygienische Anwendung in der Corona-Krise

„Händewaschen und nicht in das Gesicht fassen“. Das ist die immer wiederkehrende Empfehlung vom Robert Koch Institut (RKI). In Zeiten der Corona-Krise gehört der tägliche Gang zum Supermarkt zum Alltag. Hier kommen...

Schutz in Zeiten von Corona

Gerät zur Kontaktlosen Interaktion von Heidelberger Softwarespezialist Heidelberg, 21.04.2020 - Die Corona-Krise stellt die Wirtschaft vor neue Fragen. Wenn die Geschäfte wieder öffnen und Unternehmen ihre Arbeit aufnehmen, müssen sie strenge gesetzlichen Auflagen...

Nicht reden: Handeln! schuhplus unterstützt Robert Koch-Institut in der Corona-Forschung

Hohes Corona-Risiko in Deutschland Es ist eine Gefahr, die uns alle betrifft und uns spürbar begegnet. Nach der Schließung von Schulen und Kitas greifen seit Dienstag, 17.03.2020, verstärkte Maßnahmen, um die Ausbreitung des...

Vitappo stellt sich auf erhöhten Seifenbedarf durch die Coronakrise ein

Onlinehändler Vitappo rüstet sich für den erhöhten Kauf von Seifen aufgrund von Corona

Borreliose bei Superstar Justin Bieber diagnostiziert:

Doch ist eine Borreliose tatsächlich nicht heilbar, wie der Sänger auf Instagram am 08. Januar 2020 postete? Am 08. Januar 2020 erschütterte der kanadische Sänger seine Fans mit der Neuigkeit, dass bei ihm...

Von Anfang an: Schutz vor Keuchhusten

Geimpfte junge Erwachsene bieten geplantem Nachwuchs guten Schutz auch gegen Keuchhusten. Der Nestschutz der im Mutterleib und beim Stillen das Neugeborene schützt, hilft nicht gegen Keuchhusten.

Bei der Vorsorge auch ans Impfen denken: Der Schutz gegen Keuchhusten gerät oft in Vergessenheit

Keuchhusten ist schon lange keine Kinderkrankheit mehr. Das Durchschnittsalter der Betroffen liegt bei 42 Jahren. Deshalb ist es wichtig bei der Vorsorge auch an den Impfschutz zu denken.

Keuchhusten-Impfung für die ganze Familie

Neugeborene sind durch Keuchhusten gefährdet. Sie haben keinen Nestschutz durch die Mutter. Bei einer Ansteckung droht Atemstillstand. Die Impfung der Familie gegen Pertussis ist der beste Schutz!

Aktuelle Pressemitteilungen