Montag, September 27, 2021
Presseverteiler für Auto-News
StartHobby und FreizeitWandern in Deutschland auf den Spuren der Hildegard von Bingen

Wandern in Deutschland auf den Spuren der Hildegard von Bingen

Pilger – Wandern geht auch in Deutschland: Bewegung und Besinnung an der Nahe

Mit Pilgerwandern verbinden viele den Jakobsweg. Doch auch in Deutschland ist das Wandern auf Pilgerwegen im Trend. An der Nahe gibt es seit 2017 ein Angebot für Menschen, die mit der Bewegung an der frischen Luft die Annäherung an sich selbst verbinden möchten. „Kulturhistorisch betrachtet ist die Region an der Nahe ein Kleinod. Der größte Schatz in dieser Hinsicht ist ohne Frage das Kloster Disibodenberg in Odernheim am Glan. Hier hat die große Heilige Hildegard von Bingen 40 Jahre lang gewirkt, bis sie von dort nach Bingen aufbrach, um ein neues Kloster zu gründen. Ihr Leben und Wirken ist eng mit der Nahe verbunden. Der Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg zeichnet die Lebensstationen der Ordensfrau nach, die seit Beginn des 12. Jahrhunderts mit ihrem Charisma, ihrer Heil- und Naturkunde, ihren Visionen und ihrem Wirken die Welt berührt“, stellt Anke Budde, Koordinatorin des Pilgerwanderwegs bei der Naheland Touristik, heraus.

Wandern in Deutschland: Was zeichnet den Pilgerwanderweg Hildegard von Bingen aus?

Begegnung und Besinnung sind die Leitmotive des Weges, der auf 137 Kilometern von Idar-Oberstein, vorbei am vermuteten Geburtsort der Heiligen in Niederhosenbach, entlang der Nahe bis nach Bingen am Rhein führt. Am Wegesrand finden die Wanderer immer wieder Infotafeln an markanten Wegpunkten, an denen sie das Werk der Heiligen kennenlernen und über ihre Schriften nachdenken können. Insgesamt 59 teils multimedial gestaltete Tafeln geben Einblicke in die vielfältige Persönlichkeit Hildegards, ihre Schriften, Heilkunde und Visionen. „Wanderer, die den Weg laufen, berichten uns immer wieder von der Energie, die sie durch die Begegnung mit der Heiligen und das Wandern in Deutschlands reizvoller Natur spüren. Ganz konzentriert lässt sich die besondere Kraft auf dem Disibodenberg erfahren, wo sich zwischen den Ruinen der ehemaligen Klosteranlage in einem Mitte des 19. Jahrhunderts angelegten Landschaftspark eine einmalige Atmosphäre erleben lässt. Die Natur und die ehemaligen Klostermauern gehen eine einzigartige Symbiose miteinander ein „, schwärmt Anke Budde.

Wald, Wiesen und Wälder: Reizvolle Natur beim Wandern und Pilgern in Deutschland erleben

Der Pilgerwanderweg Hildegard von Bingen lässt sich in insgesamt zehn Etappen zwischen etwa fünf und rund 20 Kilometern Wegstrecke bewältigen. Auf dem Weg erschließt sich die ganze Vielfalt der Natur an der Nahe mit ihren atemberaubenden Höhenzügen, ungezähmten Bachläufen, Wald, Wiesen und Wäldern. Einige Hotels und Anbieter von Ferienwohnungen haben sich auf die speziellen Wünsche von Pilgern eingestellt und bieten teilweise eine Pilgervesper an. Übernachtungsoptionen gibt es zudem auf den Campingplätzen in der Region.

Dort wo der legendäre Nahewein und die funkelten Edelsteine herkommen, kann man auch wunderbar Urlaub machen und, vor allem, Wandern gehen. Zwischen Bingen und Nohfelden erstrecken sich zahlreiche Premium-Wanderwege die Kultur und Natur auf eine einzigartige Weise miteinander verbinden. Die sogenannten Vitaltouren bieten für sportliche Wanderer und Outdoor-Aktivisten zahlreiche Möglichkeiten.

Firmenkontakt
Naheland-Touristik GmbH
Katja Hilt
Bahnhofstrasse 37
55606 Kirn/Nahe
+49 (0) 6752 13 76 10
+49 (0) 6752 13 76 20
presse@naheland.de
https://www.naheland.net

Pressekontakt
Naheland-Touristik GmbH
Ivana Kettern
Bahnhofstrasse 37
55606 Kirn/Nahe
+49 (0) 6752 13 76 10
+49 (0) 6752 13 76 20
presse@naheland.de
https://www.naheland.net

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Pressemitteilung