Donnerstag, Dezember 9, 2021
Presseverteiler für Auto-News
StartIT und SoftwareWSO2 wird von Gartner in zwei neuen Reports zum Thema Full Life...

WSO2 wird von Gartner in zwei neuen Reports zum Thema Full Life Cycle API Management anerkannt

-WSO2 wurde als Visionär im Magic Quadrant™ für Full Life Cycle Management gelistet und erhielt die zweithöchste Produktbewertung in den Bereichen Multiexperience-Architektur, Integration mit APIs und Open Banking Use Cases in der Studie „Critical Capabilities for Full Life Cycle API Management“

WSO2, ein führender Anbieter von Technologien für die digitale Transformation, gibt heute bekannt, dass das Unternehmen von Gartner sowohl im Magic Quadrant für Full Life Cycle API Management als auch in den Critical Capabilities for Full Life Cycle API Management ausgezeichnet wurde.

-Im Magic Quadrant für Full Life Cycle API Management[1] vom 28. September 2021 wurde WSO2 erneut als Visionär eingestuft. Die Bewertung basiert auf der Vollständigkeit der Vision und der Umsetzungsfähigkeit.

-In der Studie Critical Capabilities for Full Life Cycle API Management[2], die am 5. Oktober 2021 veröffentlicht wurde, erhielt WSO2 in drei von fünf Anwendungsfällen die zweithöchste Produktbewertung. Auf einer Skala von 1 bis 5 wurde WSO2 mit 3,60 für Open Banking, 3,50 für die Integration über APIs und 3,45 für die Multiexperience-Architektur bewertet. Darüber hinaus erhielt WSO2 die fünfthöchste Punktzahl (2,80/5) im Anwendungsfall Productizing APIs (Stand: 24. September 2021).

-Eine Kopie der Critical Capabilities for Full Life Cycle API Management kann hier abgerufen werden.

„Immer mehr Unternehmen auf der ganzen Welt verlassen sich auf APIs, um großartige digitale Erlebnisse zu liefern, und wenden sich zunehmend an WSO2 API Manager, der mittlerweile mehr als 18 Billionen API-Aufrufe pro Jahr verarbeitet“, so Eric Newcomer, CTO von WSO2. „Wir freuen uns, dass wir von Gartner im Magic Quadrant für Full Life Cycle Management als Visionär eingestuft wurden und für drei von fünf Anwendungsfällen in den Gartner Critical Capabilities for Full Life Cycle Management die zweithöchste Produktbewertung erhalten haben.“

API-Management rückt weiter in den Mainstream
Unternehmen verlassen sich zunehmend auf APIs, um ihre kritischen digitalen Initiativen voranzutreiben, und stellen damit neue Anforderungen an Softwareteams und die Lösungen, die sie für das Full Life Cycle API Management einsetzen.

Der Magic Quadrant for Full Life Cycle API Management[3] stellt fest: „Die Anzahl der APIs in Unternehmen nimmt in den IT-Abteilungen und in den Geschäftsbereichen rapide zu. APIs bilden die Verbindungspunkte zwischen Plattformen und Ökosystemen. Jede vernetzte mobile Anwendung, jede Website und jede in einem Cloud-Service bereitgestellte Anwendung verwendet APIs. Softwareentwicklungsleiter müssen einen systematischen Ansatz entwickeln, um die Nutzung von APIs im gesamten Unternehmen zu verwalten und zu steuern, indem sie ein Angebot für das API-Management über den gesamten Lebenszyklus hinweg nutzen.“

In der Studie Critical Capabilities for Full Life Cycle API Management[4] heißt es: „Die Nutzung von APIs nimmt weiter zu, da Unternehmen Microservices und Multicloud-Funktionen, internes API-Management sowie die Notwendigkeit der Modernisierung, Kapitalisierung und Monetarisierung von Legacy-Assets und -Daten einführen. Bedenken hinsichtlich Datenschutz und -sicherheit – ausgelöst durch viele öffentlichkeitswirksame API-Sicherheitsverletzungen in den letzten 12 Monaten -Regulierungen sowie ereignisgesteuerte und belastbare Architekturen bleiben ebenfalls stark. Als Reaktion auf diese unterschiedlichen Anforderungen bieten die Anbieter eine breite Palette an Funktionen in diesem Markt an.

WSO2 für umfassendes API-Management
Die WSO2 API Manager 4.0 Plattform bietet einen umfassenden und kohärenten Ansatz für die Verwaltung des gesamten API-Management-Lebenszyklus und unterstützt gleichzeitig die Integration von Altsystemen und neue ereignisgesteuerte Architekturen, um zeitnahe, sinnvolle digitale Interaktionen zu ermöglichen.

WSO2 API Manager bietet eine nahtlose, durchgängige API-Verwaltung und erfüllt alle Anforderungen von API-Erstellern, Produktmanagern und Kunden. In Version 4.0 übernimmt WSO2 API Manager auch alle Funktionen von WSO2 Enterprise Integrator, der Open-Source-Plattform für hybride Integration, die einen grafischen Drag-and-Drop-Flow-Designer und einen konfigurationsgesteuerten Ansatz zur Erstellung von Low-Code-Integrationslösungen für Cloud- und Container-native Projekte bietet.

WSO2 API Manager 4.0 ist sich bewusst, dass unterschiedliche Disziplinen unterschiedliche Funktionen und Workflows erfordern, und bietet daher drei verschiedene Profile, die nahtlos zusammenarbeiten oder als eigenständige Lösungen eingesetzt werden können: API Management, Micro Integrator und Streaming Integrator. WSO2 API Manager wird außerdem von mehr als 150 Konnektoren im Connector Store von WSO2 unterstützt und erleichtert das Hinzufügen von Integrationen zu APIs.

WSO2 bietet außerdem zwei Branchenlösungen an, die auf den Funktionen von WSO2 API Manager und WSO2 Identity Server für das Kundenidentitäts- und Zugriffsmanagement (CIAM) aufbauen: WSO2 Open Banking und WSO2 Open Healthcare. Sie gehen über API-Beschleuniger hinaus und bieten schlüsselfertige Plattformen, die es Unternehmen ermöglichen, staatliche Vorgaben schnell zu erfüllen und gleichzeitig die Grundlage für zukünftige, API-gesteuerte digitale Produkte und Dienstleistungen zu schaffen.

1 Gartner, „Magic Quadrant for Full Life Cycle API Management,“ Shameen Pillai, Kimihiko Iijima, Mark O’Neill, John Santoro, Akash Jain, and Fintan Ryan, 28. September, 2021.
2 Gartner, „Critical Capabilities for Full Life Cycle API Management,“ Fintan Ryan, Kimihiko Iijima, Mark O’Neill, John Santoro, Akash Jain, and Shameen Pillai, 5. Oktober, 2021.
3 Gartner, „Magic Quadrant for Full Life Cycle API Management,“ 28. September, 2021.
4 Gartner, „Critical Capabilities for Full Life Cycle API Management,“ 5. Oktober 2021.

Gartner Haftungsausschluss
Gartner unterstützt keinen der in seinen Forschungspublikationen dargestellten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen und rät Technologieanwendern nicht, nur die Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Bezeichnungen auszuwählen. Die Forschungspublikationen von Gartner geben die Meinung der Forschungsorganisation von Gartner wieder und sollten nicht als Tatsachenbehauptungen ausgelegt werden. Gartner lehnt jede ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung in Bezug auf diese Studie ab, einschließlich jeglicher Gewährleistung der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Gartner und Magic Quadrant sind eingetragene Marken von Gartner, Inc. und/oder seinen Tochtergesellschaften in den USA und international und werden hier mit Genehmigung verwendet. Alle Rechte vorbehalten

WSO2 wurde 2005 gegründet und ermöglicht Tausenden von Unternehmen, darunter Hunderten der weltweit größten Unternehmen, Spitzenuniversitäten und Regierungen, ihre digitale Transformation voranzutreiben – mit mehr als 18 Billionen Transaktionen und der Verwaltung von mehr als 500 Millionen Identitäten jährlich. Durch den Einsatz von WSO2 für API-Management, Integration und Customer Identity and Access Management (CIAM) nutzen diese Unternehmen die volle Leistungsfähigkeit ihrer APIs, um ihre digitalen Services und Anwendungen sicher bereitzustellen. Der Open-Source- und API-first-Ansatz für Software, die sowohl vor Ort als auch in der Cloud ausgeführt werden kann, hilft Entwicklern und Architekten, produktiver zu arbeiten und digitale Produkte schnell und bedarfsgerecht zu erstellen, ohne dabei an einen bestimmten Anbieter gebunden zu sein. WSO2 beschäftigt weltweit über 900 Mitarbeiter und hat Niederlassungen in Australien, Brasilien, Deutschland, Sri Lanka, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Großbritannien und den USA. Besuchen Sie https://wso2.com, um mehr zu erfahren.
Folgen Sie WSO2 auf LinkedIn und Twitter.

Kontakt
WSO2
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
wso2@hbi.de
https://wso2.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Pressemitteilung