StartseiteIT und SoftwareLiniennetzpläne mit LineMap Draw

Liniennetzpläne mit LineMap Draw: OnPrNews.com

Tipps zur Erstellung übersichtlicher schematischer Netzpläne.

Mit LineMap Draw lassen sich schnell und einfach Liniennetzpläne erstellen. Um ansprechende Netzpläne zu erstellen sind jedoch einige Dinge zu beachten. Insbesondere bei umfangreicheren Liniennetzplänen sind einige Vorüberlegungen nötig bis man mit der eigentlichen Erstellung des Netzplans beginnen kann.

Liniennetzpläne müssen nicht geografisch genau sein. Würde man sich beispielsweise bei einem Liniennetzplan einer Stadt an die tatsächlichen Entfernungen orientieren wäre zu wenig Platz für die Stationen des Innenstadt-Bereichs vorhanden wenn einige Linien weit ins Umland reichen. Um ausreichend Platz für die Stationen der Innenstadt zu haben werden daher bei den äußeren Linien die Abstände zwischen den Stationen verringert. Wichtig ist das der Plan logisch erkennbar und verständlich aufgebaut ist.

Linien können in LineMap Draw horizontal, vertikal oder diagonal verlaufen. Horizontale und vertikale Linien sind grundsätzlich einfacher zu lesen. Da jede Biegung das Auffinden gesuchter Stationen erschwert sollte man versuchen mit möglichst wenig Biegungen auszukommen.

Bei Stationen mit unterschiedlichen Abständen ist es oft übersichtlicher diese so zu gruppieren das alle Stationen den gleichen Abstand haben.

Horizontale Stationstexte lassen sich am besten lesen. Insbesondere bei ebenfalls horizontalen Linien würden diese allerdings meistens zu viel Platz benötigen. Das abwechselnde Anordnen der Stationstexte ober- und unterhalb der Linie wirkt oft unübersichtlich und benötigt darüber hinaus manchmal auch noch zuviel Platz. Sinnvoller ist es daher die Stationstexte diagonal über oder unter der Station zu platzieren. Noch übersichtlicher ist es wenn man die Stationstexte dann gleich bei allen waagerecht verlaufenden Linien diagonal platziert. Auch die diagonale Richtung sollte möglichst bei allen diagonalen Stationstexten identisch sein.

Als Stationssymbol wird in LineMap Draw standardmäßig ein weißer Kreis mit schwarzen Rand verwendet. Für Umsteigestationen die auf identischer Position liegen – z. B. wenn die eine Linie dort endet und eine andere Linie dort beginnt – sollte ebenfalls ein rundes Symbol verwendet werden. Bei Umsteigestationen auf parallel verlaufenden Linien sollte das abgerundete Symbol gewählt werden. Für alle anderen Umsteigestationen wird automatisch ein Rechteck verwendet.

Verschieden Transportmittel (Straßenbahn, U-Bahn, Bus, Zug, Fähre etc.) sollten einfach zu unterscheiden sein. Je nach Liniennetz können dafür unterschiedliche Farben oder Linienstärken verwendet werden. Normalerweise verwendet man für jede Linie eine eigene Farbe. Bei Plänen mit sehr vielen Linien kann der Plan dann jedoch unübersichtlich werden und es ist zu überlegen ob man stattdessen nur für die verschiedenen Transportmittel eigene Farben verwendet. Unterschiede zwischen verschiedenen Linienfarben und Linienstärken sollten immer klar erkennbar sein. Manchmal kann es auch sinnvoll sein einzelne Linien (z. B. Fähren) nicht mit aufzunehmen wenn der Plan dann zu überfüllt wäre (zu viele Informationen).
Wenn verschiedene Linienstärken nicht für unterschiedliche Transportmittel verwendet werden kann damit auch die unterschiedliche Fahrtfrequenz dargestellt werden (z. b. alle 5-20 Minuten, alle 30-60 Minuten, seltener als alle 60 Minuten).

Die Linien sollten möglichst auf einem Raster ausgerichtet sein um die Darstellung übersichtlicher zu machen, auch wenn die Genauigkeit darunter leidet.

Die Software LineMap Draw ist in fünf Editionen (Home, S, M, L und XL) verfügbar die sich durch die unterstützte Bildauflösung unterscheiden. Während die kleinste Version LineMap Draw Home für Internetprojekte im Freizeit/Hobby-Bereich geeignet ist können mit der größten Version LineMap Draw XL Liniennetzpläne im Format A0 oder größer erstellt werden.

LineMap Draw läuft unter den aktuellen Windows-Versionen 7, 8, 10 und 11. Die Preise bewegen sich zwischen 29 Euro für die Home-Version bis zu 249 Euro für die XL-Version.

Weitere Informationen sowie eine kostenlose Demo-Version sind unter www.ptraffic.net/linemap_draw.htm zu finden.

Pressekontakt:
Jörg Siebrands,
Softwareentwicklung
Sagekuhle 20
D-21614 Buxtehude
Tel: 04161/597079
Email: info@sybrands.de
Web: www.ptraffic.net/press.htm

Lesen Sie mehr zum Thema

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

- Artikel teilen -

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie Liniennetzpläne mit LineMap Draw

easy lädt zum großen Digitalisierungs-Summit „move it 2024“

Essen, 28. Februar 2024 - Die EASY SOFTWARE AG und...

Versa Networks: SASE-Experte gibt branchenweit erste SASE-Lösung für Mobilfunkbetreiber bekannt

Patent ermöglicht Mobilfunkbetreibern die Bereitstellung von SASE-Mehrwertdiensten unter Verwendung von SIM-Karten...

Das ITleague Summit Frühjahr 2024!

Ein zentrales Ereignis für Geschäftsführer und Führungskräfte der IT-Systemhäuser macht dieses...

KI LEAGUE: Ein Jahr an der Spitze der KI-Ausbildung

Bissendorf, - Die ITleague GmbH, ein führendes Netzwerk von IT-Dienstleistern...

Weihnachtsaktion – Fahrplansoftware PTraffic bis Weihnachten zum Sonderpreis erhältlich

Mit PTraffic können einfach und schnell Fahrplananwendungen erstellt werden. Die Fahrplansoftware PTraffic...

Bussing Fahrschule in Krefeld: Fahrerausbildung mit Expertise in PKW, Motorrad, LKW und Bus

Die Bussing Fahrschule in Krefeld ist eine führende Fahrschule, die eine breite Palette von Fahrkursen anbietet, einschließlich PKW, Motorrad, LKW und Bus.

Klimafreundlich ins Büro – Verbraucherinformation der ERGO Group

CO2-sparende Alternativen für Pendler Das Auto ist gerade bei Pendlern nach wie...