Allgemein BAM und DBI forschen gemeinsam zur Sicherheit von Wasserstofftechnologien

BAM und DBI forschen gemeinsam zur Sicherheit von Wasserstofftechnologien

meist gelesen

Unzulässige Preisabsprachen – Bundeskartellamt verhängt Bußgelder in Höhe von 154,6 Millionen Euro

Unzulässige Preisabsprachen - Bundeskartellamt verhängt Bußgelder in Höhe von 154,6 Millionen Euro Wegen unzulässiger wettbewerbswidriger Absprachen hat das Bundeskartellamt Bußgelder...

Schraner Group erneut für Großen Preis des Mittelstandes nominiert

Als herausragendes mittelständisches Unternehmen ist die Schraner Group zum dritten Mal in Folge für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert worden. Das Motto 2019: Nachhaltig Wirtschaften.

Cyber-Hacker kommen nach Franken: SEC Consult eröffnet Büro in Nürnberg

Mit der Eröffnung einer neuen Niederlassung in Nürnberg baut SEC Consult seine Präsenz in Deutschland weiter aus und intensiviert...
CarPr.de | Presseverteiler für Auto-Newshttps://www.carpr.de
Werbeagentur für Autohäuser | CarPr bietet jedem Unternehmen die große Chance, sich mit Ausstrahlung zu positionieren, belege die besten Plätze in deiner Branche. Gewinnen Sie an Relevanz bei Google – auch dank unserer Vernetzung. https://www.carpr.de/ | Mit Car PR werden Ihre Pressemitteilungen ausschließlich unter dem thematischen Bezug „Automarkt“ publiziert. Auf diese Weise wird Ihr Budget geschont und gleichzeitig das für Sie interessante Publikum erreicht. Für die Publikation stehen CarPR über 47 Auto-News & Premium Presseportale zur Verfügung, mit denen wir für Sie eine sehr hohe Sichtbarkeit erreichen und die Anzahl der Kontaktaufnahmen signifikant steigern können. Innerhalb von 48 Stunden Aufstieg in die Google Top- Platzierungen Wir haben deutschlandweit ein Alleinstellungsmerkmal im Bereich Automobile Marketing. Um eine Webseite nach den Google-Richtlinien zu optimieren, ist qualifizierter Content sowie hochwertige Backlinks (Linkempfehlungen von anderen Webseiten) von zentraler Bedeutung. Durch Online-PR-Maßnahmen besteht die Möglichkeit, relevanten Content schnell und einfach an eine große Masse zu streuen und so für eine höhere Sichtbarkeit zu sorgen. Die Streuung der Inhalte gezielt auf Auto-News-Portalen generiert neue Backlinks, die eine wichtige Notwendigkeit durch inhaltlich ähnliche Keywordichte haben, so dass dies zu einer höheren Relevanz bei Google führt.

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und die DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH haben eine künftige Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Wasserstofftechnologien vereinbart. Grüner, d.h. klimaneutral erzeugter Wasserstoff ist ein Schlüsselelement in den energiepolitischen Zukunftsstrategien Deutschlands und der Europäischen Union und soll bald großtechnisch genutzt werden.

Im Fokus der Vereinbarung steht die Sicherheit von Komponenten und Systemen, die bei der Erzeugung, aber auch beim Transport, der Speicherung und Nutzung von Wasserstoff zum Einsatz kommen. Insbesondere die Verträglichkeit von Werkstoffen und Komponenten für einen langfristigen und sicheren Betrieb soll umfassend untersucht werden.

Die BAM, deren Leitlinie die Sicherheit in Technik und Chemie ist, blickt auf eine lange Tradition in der Forschung zur Wasserstofftechnologie zurück. Die DBI ist eine Tochtergesellschaft des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfachs e.V. und verfügt über große Erfahrung im Bereich Power-to-Gas. Das Verfahren erlaubt es, überschüssige Energien aus Windkraft- und Solaranlagen vorübergehend in Form von Wasserstoff zu speichern und später zu nutzen.

„Mit der Vereinbarung, die auf einer langjährigen Zusammenarbeit aufbaut, stärken wir unsere Expertise im Bereich der Sicherheit der Wasserstofftechnologien“, erklärt BAM-Präsident Prof. Dr. Ulrich Panne. „Grüner Wasserstoff besitzt große Potenziale, damit Deutschland und die EU ihre klimapolitischen Ziele erreichen können. Entscheidend für die Akzeptanz der neuen Technologie ist es, dass es Vertrauen in ihre Sicherheit gibt.“

Kontakt:
Referat Kommunikation, Marketing
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)
T: + 49 30 8104-1013
presse@bam.de
www.bam.de

Über die BAM

Die BAM gewährleistet Sicherheit in Technik und Chemie.
Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist eine
Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und
Energie.

Bild Quelle: audioundwerbung/iStock/Getty Images Plus

Die BAM forscht, prüft und berät zum Schutz von Mensch, Umwelt und Sachgütern.
Im Fokus aller Tätigkeiten in der Materialwissenschaft, der Werkstofftechnik
und der Chemie steht dabei die technische Sicherheit von Produkten und
Prozessen. Dazu werden Substanzen, Werkstoffe, Bauteile, Komponenten und
Anlagen sowie natürliche und technische Systeme von volkswirtschaftlicher
Dimension und gesellschaftlicher Relevanz erforscht und auf sicheren Umgang
oder Betrieb geprüft und bewertet. Die BAM entwickelt und validiert
Analyseverfahren und Bewertungsmethoden, Modelle und erforderliche Standards
und erbringt wissenschaftsbasierte Dienstleistungen für die deutsche Wirtschaft
im europäischen und internationalen Rahmen.

Sicherheit macht Märkte.
Die BAM setzt und vertritt für Deutschland und seine globalen Märkte hohe
Standards für Sicherheit in Technik und Chemie zur Weiterentwicklung der
erfolgreichen deutschen Qualitätskultur „Made in Germany“.

Bild Quelle: audioundwerbung/iStock/Getty Images Plus

Mehr Reichweite für Ihre Pressemeldung

Versenden mit einem Klick ihre Pressemeldung an bis zu 200 Presseportale.

PrNews24.com

Mehr Sichtbarkeit für Ihre PR-Arbeit

Aktuelle News

Aktuelle PR-Meldungen

Augenarzt in Neuss: Neurodermitis am Auge

Neurodermitis Patienten können schwere Bindehautentzündung entwickeln, warnt Augenarzt aus Neuss NEUSS. Für Patienten mit Allergien kann die Pollensaison eine belastende Zeit sein. Noch schwieriger jedoch...

Die Alternative zum Familienseminar

"DU! und Deine Partnerschaften" - Familienseminar in Buchform für zuhause und unterwegs Konflikte in Familie und Partnerschaft sind alltäglich. Und doch belasten sie uns oft...

Compleo verstärkt Vertrieb in der Schweiz

- Compleos Kooperation mit DISA Elektro ermöglicht schnelle Expansion in den Schweizer Markt - Fokus der Geschäftsentwicklung liegt auf Ladelösungen für Firmenflotten und Autohäuser - Aktuelle...

Das könnte Sie auch interessieren