Foto: Davina Herold (Aktion Liebe Deinen Nächsten e.V.)
Foto: Davina Herold (Aktion Liebe Deinen Nächsten e.V.)

Martin Rietsch (Vereinsvorstand von Aktion Liebe Deinen Nächsten e.V. und Initiator von „Stärke gegen Zwänge“ (l.) mit Town & Country Stiftungsbotschafter Torsten Bark (r.)

Bad Münder, 12.06.19 – Der Verein „Aktion Liebe Deinen Nächsten e.V.“ erhielt für sein bemerkenswertes Engagement für Kinder und Jugendliche eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Das Projekt fördert insbesondere Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und macht sie stark gegen Gruppenzwänge, Süchte und Gewalt.

Getreu dem Motto „Stärke gegen Zwänge“ setzt sich der Verein seit dem Jahr 2000 in der der Kinder- und Jugendarbeit ein und bietet Sucht-, Drogen- und Gewaltprävention sowie Antirassismus- und Integrations-Workshops an Schulen an. Das Projekt unterstützt die Stärkung des Selbstbewusstseins, den Respekt und die Toleranz.

„Es geht sowohl um Aufklärung, Prävention, aber auch Zuspruch und Ermutigung durch Stärkung des Selbstbewusstseins – ein bedeutender Schutzfaktor gerade für Kinder, die sozial benachteiligt aufgewachsen sind und denen Vorbilder fehlen“, betonte Martin Rietsch, Vereinsvorstand und Initiator von „Stärke gegen Zwänge“. Die Förderung kommt der Durchführung des Projekts in Schulen in sozialen Brennpunkten zugute. Methodisch zeichnet sich die Präventionsarbeit durch Schülernähe, Authentizität und die Kombination mit Kreativität und Sport aus: Hip Hop, Breakdance, Songwriting und Fußball unterstützen die Inhalte und fördern darüber hinaus ein integratives Gruppengefüge.

Überzeugt davon, dass positive Vorbilder und Werte wichtig für die Entwicklung standhafter und reflektierter Persönlichkeiten sind, rief Martin Rietsch im Laufe seines Engagements diverse Projekte Förderung von Kindern und Jugendlichen ins Leben. „Mit diesen Projekten sprechen wir sie in ihren Lebenswelten direkt an und ermutigen sie durch Aufzeigen von Selbstwert und Perspektiven, zur eigenen Meinung zu stehen, sich füreinander einzusetzen und auch mal Nein zu sagen“, so Rietsch, der sich seit vielen Jahren leidenschaftlich für Schutz und Stärkung junger Menschen einsetzt.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Aktion Liebe Deinen Nächsten e.V.: „Die Unterstützung verhilft den Betroffenen seit Jahren, dass solche Projekte durch die damit verbundene Authentizität nachhaltigen Eindruck hinterlassen“, sagte Torsten Bark, Botschafter der Town & Country Stiftung.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.

Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

Honorarfreies Bildmaterial zum Herunterladen finden Sie unter
http://bit.ly/2MGuoBb