Samstag, Oktober 23, 2021
Presseverteiler für Auto-News
StartKunst und KulturVirtuelle Ausstellungen figurativer Malerei und abstrakter Fotografie in der Galerie 100 Kubik

Virtuelle Ausstellungen figurativer Malerei und abstrakter Fotografie in der Galerie 100 Kubik

Die Kölner Galerie 100 Kubik zeigt neben einem umfangreichen Programm aktueller Ausstellungen in der Galerie auch virtuelle Rundgänge durch das Werk verschiedener Künstler*innen der Galerie. Zur Zeit können in diesem Kontext die Onlineausstellungen „Polargärten“ mit Fotografien von Olga Simón und „Erfundene Realitäten“ auf der Webseite besucht werden.

Olga Simón erschafft mit ihren Makrofotografien von gefrorenen Konstruktionen abstrakt anmutende Landschaften, die in Kombination mit der kühlen Farbigkeit an Polarlandschaften erinnern. Eingebettet in den Eisstrukturen lassen sich Fragmente von handschriftlichen Briefen erkennen. Es handelt sich dabei um originale Liebesbotschaften verschiedener Paare, die dadurch kilometerweite Distanzen überbrücken, um ihre Zuneigung zum Ausdruck zu bringen. Neben Farbe und Wasser ist der Einsatz von Licht ein wichtiges Element in den surreal wirkenden Kompositionen Olga Simóns und trägt wesentlich zur poetischen Ausdruckskraft der Werke bei.

Die Ausstellung „Erfundene Realitäten“ beschäftigt sich mit aktuellen Tendenzen zeitgenössischer figurativer Malerei und offenbart deren stilistische und thematische Vielfalt. Die Trompe-l’oeuil-Malerei von Onay Rosquet spielt mit unserem Realitätssinn, indem der Künstler alltägliche Gegenstände hyperrealistisch wiedergibt und so die Spuren der Menschheit verbildlicht, ohne Personen selbst darzustellen. Jorge Villalba transferiert religiöse und mythologische Themen in zeitgenössischen Kontext und kreiert so eine interessante Spannung in Kombination mit seinem fotorealistischen Malstil. Die Aquarelle der jungen andalusischen Künstlerin Silvia Lermo befassen sich mit der eigenen persönlichen Vergangenheit und stellen intime Traumbilder bzw. Erinnerungsfragmente dar. Vergangenheit und Gegenwart verschmelzen miteinander und schreiben die eigene Geschichte neu. Sie faszinieren durch präzisen Detailreichtum und eine gedämpfte Farbpalette. Juana González hingegen komponiert Szenen aus einer Collage surreal anmutender Bilder mit expressiven Pinselstrichen und intensiven Farben. Die ausdrucksstarken Motive tragen eine enorm erzählerische Komponente in sich, die zum Interpretieren einlädt.

Die Ausstellung zeigt die Verbindung von kunsthistorischen Traditionen der Malerei und aktuellen Tendenzen, von Vergangenheit und Gegenwart, Stil und Inhalt.

Galerie 100 Kubik
Mohrenstr. 21
50670 Köln

TEL. +49 221 9464 5991
WEB: www.100kubik.de
E-MAIL: info@100kubik.de

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Pressemitteilung