StartseiteImmobilien, Bauen und WohnenCSU-Delegation informiert sich bei Leipfinger-Bader

CSU-Delegation informiert sich bei Leipfinger-Bader

Ver├Âffentlicht am

Energiekrise: Bayerischer Bauminister Christian Bernreiter (CSU) besucht Ziegelwerke Leipfinger-Bader

BildGaskosten, Versorgungslage und Lieferengp├Ąsse: Am 14. September lie├č sich eine CSU-Delegation um Bauminister Christian Bernreiter bei den Ziegelwerken Leipfinger-Bader in Vatersdorf (Niederbayern) ├╝ber die konkrete Situation am Bau informieren. Firmenchef Thomas Bader erl├Ąuterte dabei, dass der derzeitige F├Ârderstopp f├╝r energieeffiziente Neubauten ein besonders gro├čes Problem f├╝r viele massive Baustoffhersteller in Deutschland darstellt. Hinzu kommt eine Ungleichbehandlung bei der staatlichen F├Ârderung unterschiedlicher Bauweisen, die fachlich nicht begr├╝ndbar ist.

Eine Gruppe von CSU-Politikern besuchte am Mittwoch, den 14. September, die Firmengruppe Leipfinger-Bader an ihrem Hauptsitz in Vatersdorf bei Landshut (Niederbayern). Angef├╝hrt wurde die Delegation von Landesbauminister Christian Bernreiter, dem Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier sowie dem Bundestagsabgeordneten Florian O├čner. Vor Ort lie├č sich die Gruppe ├╝ber die aktuelle Situation in der deutschen Bau- und Baustoffindustrie informieren. Zur ├ťberraschung der G├Ąste erkl├Ąrte Firmenchef Thomas Bader, dass derzeit nicht die Gaskrise oder Lieferengp├Ąsse die gr├Â├čten Probleme f├╝r Bauprodukte-Hersteller darstellen. Durch vorausschauendes Handeln h├Ątten sich zumindest einige Unternehmen der deutschen Ziegelindustrie auf diese Schwierigkeiten eingestellt. Ein deutlich gr├Â├čeres Problem sei jedoch der zu Jahresbeginn erkl├Ąrte F├Ârderstopp f├╝r energieeffiziente Neubauten. „Dieser trifft die gesamte Branche hart“, so Thomas Bader. Trotz Auftrags├╝berh├Ąngen, die aktuell noch abgearbeitet werden, seien die negativen Auswirkungen dieser Entscheidung bereits sp├╝rbar. Dies zeige sich auch in der sinkenden Zahl an Baugenehmigungen, die als Fr├╝hindikator f├╝r k├╝nftige Wohnbauprojekte dient. Laut Bader seien die erkl├Ąrten Neubauziele von bundesweit 400.000 Wohnungen damit definitiv nicht mehr erreichbar.

L├Âsungen f├╝r nachhaltiges Bauen

Beim Besuch in Vatersdorf konnten sich die Abgeordneten von den Vorz├╝gen nachhaltiger, energieeffizienter Bauprodukte aus dem Hause Leipfinger-Bader ├╝berzeugen. Zu diesen z├Ąhlt – neben hochw├Ąrmed├Ąmmenden Mauerziegeln – auch der sogenannte Kaltziegel, der nicht gebrannt wird und ausschlie├člich aus recyceltem Ziegelmaterial besteht. Gewonnen wird das Material aus einer eigens entwickelten Recyclinganlage f├╝r Mauerziegel, die am Standort in Mainburg-Puttenhausen (Landkreis Kelheim) errichtet wurde – ein Novum in der deutschen Ziegelindustrie.

Welch nachhaltige L├Âsungen sich heutzutage mit Mauerziegeln verwirklichen lassen, zeigt das Beispiel des Ende 2021 fertiggestellten f├╝nfgeschossigen B├╝rohauses der Heinrich Nabholz KG in M├╝nchen-Gr├Ąfelfing: Hier konnten die Planer ein Geb├Ąude konzipieren, welches ganzj├Ąhrig durchgehende Raumtemperaturen von 22 bis 26 Grad Celsius aufweist – und das ohne Heizung und Klimaanlage. Eine durchdachte l├╝ftungstechnische Innenraumkonzeption sowie der Einsatz hochw├Ąrmed├Ąmmender Ziegelw├Ąnde von Leipfinger-Bader in einer Gesamtdicke von 65 Zentimetern machen den Verzicht auf die ├╝bliche Haustechnik m├Âglich. Die damit erzielte Einsparung bei Heiz- und Wartungskosten ist enorm. Gerade bei solchen Projekten vermisst Thomas Bader die n├Âtige politische Unterst├╝tzung f├╝r eine m├Âglichst breite Umsetzung im Sinne des Klimaschutzes: „Wann und wo wird im Freistaat das erste Wohnhaus ohne Heizung gebaut? Wieso sieht die F├Ârderpolitik des Bundes laut KfW-Kriterien keine finanziellen Hilfen f├╝r solche Projekte vor? Das sind Fragen, die es anzugehen gilt“.

Die CSU-Politiker stimmten dem zu und zeigten sich beeindruckt von den nachhaltigen L├Âsungen und Systemen bei Leipfinger-Bader. Laut Helmut Radlmeier habe jedes Produkt seine Marktchancen, w├Ąhrend Florian O├čner auch die Wertsch├Âpfung in der Region lobte. Thomas Bader stellte in dem Kontext allerdings eine generelle Ungleichbehandlung verschiedener Bauweisen fest: „Holzh├Ąuser bekommen in Bayern eine Klimapr├Ąmie, nachhaltige Ziegelh├Ąuser hingegen nicht. Das ist eine fachfremde, ideologische Entscheidung. Denn Ziegelh├Ąuser sind oft klimafreundlicher“, so Bader. Staatsminister Bernreiter versprach, die gesamte F├Ârderthematik bei der n├Ąchsten Bauministerkonferenz mit seinen Amtskollegen zu besprechen. Abschlie├čend zeigten sich die Teilnehmer zufrieden mit dem Besuch beim Baustoffhersteller. Der Termin habe f├╝r alle Seiten neue Erkenntnisse gebracht, die es jetzt in praktisches Handeln umzusetzen gilt.

├ťber Leipfinger-Bader
Die Unternehmensgruppe Leipfinger-Bader stellt Wandbaustoffe sowie Bauprodukte f├╝r klimafreundliches Bauen her und vertreibt diese bundesweit. F├╝r ihre energie- und rohstoffeffiziente Produktion wurde die in Familienhand gef├╝hrte Gruppe in den letzten Jahren vielfach geehrt. Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Forschung treibt Leipfinger-Bader zudem die Weiterentwicklung bew├Ąhrter Baustoffe im Sinne von Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz voran. Die bayerische Unternehmensgruppe versteht sich dabei – innerhalb der gesamten deutschen Baustoffindustrie – als bundesweiter Innovationstreiber f├╝r mehr Nachhaltigkeit am Bau. Mit 400 Mitarbeitern an f├╝nf Standorten produziert Leipfinger-Bader letztlich Mauerziegel f├╝r rund 10.000 Wohneinheiten pro Jahr.

Dieser Text ist auch abrufbar unter: dako prCSU-Delegation informiert sich bei Leipfinger-Bader

Verantwortlicher f├╝r diese Pressemitteilung:

Ziegelwerke Leipfinger-Bader GmbH
Herr Thomas Bader
Ziegeleistra├če 15
84172 Buch am Erlbach
Deutschland

fon ..: 0 87 62 – 73 30
web ..: http://www.leipfinger-bader.de
email : info@leipfinger-bader.de

├ťber die Ziegelwerke Leipfinger-Bader

Die Ziegelwerke Leipfinger-Bader sind das f├╝hrende Familienunternehmen unter den Mauerziegel-Herstellern in S├╝ddeutschland mit Sitz in Vatersdorf bei Landshut. Gef├╝hrt wird es in f├╝nfter Generation von Thomas Bader. In der Region steht das Unternehmen f├╝r sichere Arbeitspl├Ątze, technische Kompetenz und hohe Qualit├Ąt. Leipfinger-Bader baut auf diese Tradition – gleicherma├čen aber auch auf die konsequente Weiterentwicklung seiner hochw├Ąrme- und schalld├Ąmmenden Wandbaustoffe.

Neben dem Stammwerk in Vatersdorf unterh├Ąlt das Unternehmen weitere Werke in Puttenhausen bei Mainburg und in Sch├Ânlind bei Amberg. Mit rund 200 Mitarbeitern z├Ąhlt Leipfinger-Bader zu den leistungsst├Ąrksten Ziegelproduzenten bundesweit und fertigt j├Ąhrlich Mauerziegel f├╝r etwa 6.000 Wohneinheiten. Die Mauerziegel werden aus nat├╝rlichen Rohstoffen – Ton, Lehm, Naturgestein und Wasser – hergestellt und sind daher ├Âkologisch unbedenklich. Auch bei der Produktion legen die Ziegelwerke gro├čen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltvertr├Ąglichkeit. Stillgelegte Lehmgruben werden renaturiert und bieten so vielen Tierarten neuen Lebensraum.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Janina Wolter
Manforter Stra├če 133
51373 Leverkusen

fon ..: 0214-206910
web ..: http://www.dako-pr.de
email : j.wolter@dako-pr.de

Disclaimer/ Haftungsausschluss: F├╝r den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugeh├Ârigen Bilder / Videos ist ausschlie├člich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdr├╝cklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Neueste Artikel

Warum Sport bei Blutgerinnungsst├Ârung wichtig ist

Auch mit Blutgerinnungsst├Ârung sollte regelm├Ą├čig Sport getrieben werden, betont Facharzt in M├╝nchen M├ťNCHEN. Allt├Ągliche Bewegung...

Erdbeben in der T├╝rkei und Syrien: Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Menschen und ihren Familien

Heute (Montag, den 6. Februar 2023) sind wir mit der traurigen Nachricht eines Erdbebens,...

Effektives und sicheres Arbeiten bei SWEG

mit KRAUSE-Arbeitsb├╝hne nach Ma├č Die SWEG S├╝dwestdeutsche Landesverkehrs-GmbH ist ein Verkehrsunternehmen mit Hauptsitz in Lahr...

Ikigai als Inspiration f├╝r ein erf├╝lltes Leben

Die zwei Versionen von ikigai In diesem Jahr wird alles anders. Besser? Aber wo setze...

Mehr wie das

DRUTEX im Kampf gegen den L├Ąrm: Gesundheit braucht Ruhe ÔÇô und daf├╝r die richtigen Bauelemente

Weitere Ruhest├Ątten braucht es nicht. Doch wenigstens Winkel, in denen K├Ârper und Geist entspannen...

EMIKO setzt auf Probiotika in der Tierhaltung als Antwort auf das neue Tierarzneimittelgesetz und startet Infokampagne

Meckenheim, den 27.01.2023 Die Änderungen im Tierarzneimittelgesetz sind Anfang des Jahres in Kraft getreten....

Bauabfall fachgerecht entsorgen

Bauschutt und Baumischabfall korrekt trennen Berlin, 26. J├Ąnner 2023. Bei einem Abriss, Umbau oder Neubau...