StartBauen und WohnenKlassische Schönheit und Eleganz: DRUTEX verbessert Holzfenstersystem SOFTLINE

Klassische Schönheit und Eleganz: DRUTEX verbessert Holzfenstersystem SOFTLINE

DRUTEX, einer der führenden Hersteller von Fenstern, Türen und Rollläden in Europa, hat die Qualität und Ästhetik seines Holzfenstersystems SOFTLINE verbessert. Neben Kunststoff- und Aluminiumfenstern umfasst das Produktsortiment des Unternehmens auch Holzfenster.  Um hierfür höchste Qualität und Präzision zu gewährleisten, setzt der Hersteller auf den Einsatz modernster und neuester Werkzeuge. Zudem nahm das Unternehmen weitere Änderungen vor, die sich positiv auf die Dichte und Ästhetik des Systems auswirken. „Individuelle Lösungen und die stetige Verbesserung unserer Produkte gehört zu unserer Unternehmensphilosophie. Wir bleiben nicht stehen, sondern blicken stets nach vorne und gehen mit der Zeit“, betont Marcin Kloska, Sales Director bei DRUTEX.

Die Fenster des Systems SOFTLINE stehen für klassische Schönheit und Eleganz. Die abgerundeten Profile aus drei- oder vierschichtenverklebtem Massivholz unterstreichen die Ästhetik. Durch die Wahl zweier natürlicher Holzarten – Meranti oder Kiefer – und spezieller Lasuren auf Wasserbasis ist das Holzsystem umweltfreundlich. Um die Dichte und Qualität des Fenstersystems zu verbessern, hat DRUTEX folgende Verbesserungen bei SOFTLINE 68 vorgenommen: eine zusätzliche Dichtung im Standard, Verlegung der Beschlagsnut, Rahmenform, Änderung der Wetterschutzkappe sowie des sogenannten Gegenprofils des unteren Rahmens. Geblieben sind die Wasserschenkel aus Aluminium an der Unterkannte der Flügel. Diese schützen die Fenster vor äußeren Einflüssen. Dank der reichen Palette von Deck- und Transparentfarben ist eine beliebige Raumgestaltung möglich.

Ihre hohe Energieeffizienz verdankt SOFTLINE dem Einsatz von Materialien in optimaler Qualität, einem speziellen Dichtungssystem und einem angepassten Verbundglas. Es besteht die Möglichkeit, das Holzsystem mit zwei-, drei- oder vierfacher Verglasung zu bestellen. Die Standardausführung besteht aus einer 24 mm Zweifachverglasung mit einem Wärmedurchgangskoeffizienten Ug = 1,0 W/(m2K) gemäß PN-EN674. Die Fenster können mit einer Einbautiefe von 68 mm, 78 mm und 88 mm gefertigt werden. Je nach Tiefe variiert der Wärmedurchgangskoeffizient und die maximale Breite des Glaspakets. Zusätzlich zur Wahl der Einbautiefe und der Verglasungsstärke kann durch den Einsatz spezieller Glasarten verschiedenen Szenarien entgegengewirkt werden. Hierbei stehen Gläser für erhöhten Schallschutz, gehärtete Gläser, Sicherheits-, Einbruchhemmungs-, Zier oder Sonnenschutzglas zur Verfügung.

Die Verbesserung der Holzfensterreihe SOFTLINE ist eine Reaktion auf das aktuelle Marktgeschehen sowie Folge der zahlreichen Investitionen, die DRUTEX in den vergangenen Jahren getätigt hat: Erst 2021 hat das Unternehmen über 22 Millionen Euro in die Erhöhung der Produktionskapazitäten, den Ausbau des Fuhrparks und auch in ein neues Bürogebäude investiert.

Pressekontaktdaten:

ITMS Marketing GmbH
Marion Müller Senior PR-Manager
T: +49 (6032) 3459 0
E-Mail: Marion.Mueller@itms.com

THEMEN DES ARTIKELS:
NEWS TEILEN:
Das könnte Sie auch interessieren
Artikel Suche
Aktuelle Pressemitteilungen