StartseiteKunst und KulturDie rosa Gefahr - ein theatralischer Liederabend

Die rosa Gefahr – ein theatralischer Liederabend

Haben wir, wenn wir an den Kompositionsberuf denken, eigentlich das Bild einer Frau oder das eines Mannes im Kopf? Vermutlich das eines Mannes. Aber m├Âchten wir sie nicht auch kennenlernen? Diese Pionierinnen, die gegen die Windm├╝hlen gesellschaftlicher Ignoranz ank├Ąmpften? Und wollen wir dieses Werk, das oft nur unter widrigster Umst├Ąnde das Licht der Welt erblickte, nicht endlich auch h├Âren? Lange Zeit sah sich die Gesellschaft durch eine Komponistin in ihrer patriarchalischen Selbstverst├Ąndlichkeit bedroht. Erkannte sie doch das Genie einer Lili Boulanger, die 1913 die Festung dieser m├Ąnnlichen Dom├Ąne niederriss, und betitelte sie als „die rosa Gefahr“. Gustav Mahler schrieb seiner zuk├╝nftigen Frau Alma Schindler einen Brief, in dem er f├╝r eine Eheschlie├čung zur Bedingung erhob, das Komponieren aufzugeben. Was passiert mit einer K├╝nstlerin, deren Entfaltungskraft im Keim erstickt wird? Und was, wenn aufgrund ungew├Âhnlicher Umst├Ąnde eine Entfaltung m├Âglich ist?

Das Ensemble Die Mimusen m├Âchte mit seinem Programm auf unterhaltsame Weise einen Einblick in die Lebens- und Gedankenwelt einzelner K├╝nstlerinnen geben und dazu beitragen, dass ihre Werke endlich den verdienten und l├Ąngst f├Ąlligen Platz auf den Konzertb├╝hnen erhalten. In einer Inszenierung von Mimi Schwaiberger nimmt die Operns├Ąngerin Denise Seyhan, die Schauspielerin Henrietta Teipel und der Lied-Pianist Philip Dahlem Sie mit auf eine Reise in eine weibliche Welt mit starken Frauen, spannenden Lebensgeschichten und faszinierenden, selten geh├Ârten Kl├Ąngen.
Nach der erfolgreichen Premiere im Februar 2022 geben Die Mimusen nun ihr Haus-Debut im Sandkorn Theater Karlsruhe.

Termin: 16. November 2022, 20:00, Dauer ca 2 Stunden, inkl. Pause
Sandkorn Theater Karlsruhe

Eintritt: 24ÔéČ/16ÔéČ
Infos und Tickets

Trailer

Dieses Kulturprojekt wurde u.a. gef├Ârdert durch ein Stipendium der GVL/Neustart Kultur und eins des Ministeriums f├╝r Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden W├╝rttemberg.

Mit gutem Gewissen darf man die deutsch-t├╝rkische Mezzosopranistin Denise Seyhan als au├čergew├Âhnliche Erscheinung in der klassischen Musikwelt bezeichnen. Gesegnet mit einer unverwechselbaren und reifen Stimme, ist sie, dank ihrer italienischen Gesangstechnik in der Lage, ihren Mezzosopran sowohl dramatisch als auch flexibel zu f├╝hren. Sie verf├╝gt ├╝ber eine starke B├╝hnenpr├Ąsenz und man kann sich ihren Interpretationen, unterst├╝tzt durch eine hervorragende Textverst├Ąndlichkeit, vor allem im Deutschen Fach, nicht entziehen. In Liederabenden verzaubert sie mit m├╝helosen Spitzent├Ânen und klangsch├Ânen Legato-B├Âgen ihr Publikum.
Durch die Verfilmung des Liederzyklus Sieben fr├╝he Lieder von Alban Berg, die sie mit ihrem neugegr├╝ndeten Ensemble Die Mimusen umsetzte, konnte sie ihrem starken kreativen Ausdruckswillen ein Ventil geben. Herausgekommen ist ein opulenter Kunstfilm – der erste ├╝berhaupt, der den Kl├Ąngen von Kunst-Liedern eine Macht der Bilder hinzugewinnt, und nicht „nur“ ein Konzert dokumentiert. Mit der neuesten Produktion der Mimusen, „Die rosa Gefahr“- ein theatralischer Liederabend mit Werken von Komponistinnen, geht sie nun noch einen Schritt weiter, und etabliert eine neue Form der musikalischen Darbietung.

Mit gro├čer Leidenschaft und einem enormen Erfahrungsschatz im R├╝cken gibt Sie als Gesangslehrerin Ihr Wissen seit 20 Jahren weiter.
www.denise-seyhan.com

Kontakt
Denise Seyhan
Denise Seyhan
Sophienstra├če 21
76133 Karlsruhe
01797660310
mail@denise-seyhan.com
http://www.denise-seyhan.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS:

NEWS TEILEN:

Pressemeldung Teilen: Die rosa Gefahr – ein theatralischer Liederabend

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
F├╝r den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugeh├Ârigen Bilder / Videos ist ausschlie├člich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdr├╝cklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Weitere Themen

Kostenlos News ver├Âffentlichen

Artikel Suche

News Archiv

Aktuelle Pressemitteilungen