StartseiteGesundheit und WellnessMehr finanzielle Unterstützung für ehrenamtliches Engagement

Mehr finanzielle Unterstützung für ehrenamtliches Engagement

Internationaler Tag des Ehrenamtes 2022

Bonn, 2. Dezember 2022 – Derzeit sind rund 29 Millionen Menschen deutschlandweit freiwillig und unentgeltlich tätig. Darunter engagieren sich 3,5 Millionen ehrenamtlich für gesundheitliche und soziale Themen in rund 100 000 Selbsthilfegruppen. So auch ehrenamtlich tätige Mitglieder, die auf praktische und emotionale Bedürfnisse von Krebskranken und ihren Angehörigen eingehen, zwischen Ärzt:innen und Patient:innen vermitteln und so zu einer deutlichen Verbesserung der Lebensqualität beitragen können. Als Patientenvertretung sind sie ehrenamtlich in Gremien und Forschungsprojekten tätig.

Am Montag, den 5. Dezember 2022, findet der Internationale Tag des Ehrenamtes statt. Das Ehrenamt ist ein fester Bestandteil der Arbeit aller zehn Mitgliedsverbände im Haus der Krebs-Selbsthilfe – Bundesverband e. V. (HKSH-BV). Sie tragen und unterstützen es uneinge-schränkt – für die an Krebserkrankten und ihre Angehörigen.

„Das besondere, hoch achtenswerte Engagement im Bereich der Interessen- und Patientenvertretung gilt es finanziell deutlich besser anzuerkennen. Gerade angesichts steigender Energiekosten und Inflation zeigt es sich, dass die derzeitige steuerfreie Ehrenamtspauschale von 840 Euro jährlich nicht reicht“, so Hedy Kerek-Bodden, Vorsitzende des HKSH-BV. Es bedarf einer allgemein verbindlichen Regelung, um die Aufwendungen, die durch Patientenvertretung entstehen, zu kompensieren. Zwei kurzfristige und administrativ leicht zu bewältigende Maßnahmen wären die Erhöhung der Ehrenamtspauschale auf 3.000 Euro pro Jahr und die Aufnahme der gesundheitlichen Selbsthilfe in den Katalog der begünstigten Tätigkeiten für die Gewährung des Übungsleiterfreibetrages von derzeit 3.000 Euro“, so der dringende Appell von Kerek-Bodden an die Politik.

Weitere Möglichkeiten seien die Anerkennung von Fort- und Weiterbildungsangeboten als Bildungsurlaub sowie großzügigere Freistellungen oder Regelungen für Arbeitszeitgutschriften. „Auch Vergünstigungen in der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs wären denkbar“, meint Kerek-Bodden.

Anlässlich des Aktionstages betont die Vorsitzende des HKSH-BV: „Keine Frage, das Ehrenamt ist eine tragende Säule im deutschen Gesundheitssystem und unverzichtbar! Der Grundsatz der Unabhängigkeit von finanziellen Mitteln der Pharmaindustrie und von Wirtschaftsunternehmen im Gesundheitswesen muss gewahrt bleiben. Dazu kann auch der Staat einen Beitrag leisten.“

Zum Internationalen Tag des Ehrenamtes:
Die Vereinten Nationen (UN) haben 1985 den 5. Dezember zum „Internationalen Tag des Ehrenamtes“ erklärt. Dieser ersetzt den zuvor in Deutschland am 2. Dezember begangenen Tag des Ehrenamts.

Das Haus der Krebs-Selbsthilfe-Bundesverband e.V. (HKSH-BV) wurde 2015 gegründet und vereint zehn bundesweit unabhängig organisierte Krebs-Selbsthilfeverbände mit etwa 1.500 Selbsthilfegruppen. Sie decken die Krebserkrankungen von 80 Prozent der ca. vier Millionen Betroffenen in Deutschland ab. Das HKSH-BV ist gemeinnützig und wird umfassend von der Stiftung Deutsche Krebshilfe gefördert, unter deren Schirmherrschaft sie steht. Es ist unabhängig von Interessen und finanziellen Mitteln der Pharmaindustrie und anderer Wirtschaftsunternehmen des Gesundheitswesens.

Kontakt
Haus der Krebs-Selbsthilfe-Bundesverband e.V.
Bernd Crusius
Thomas-Mann-Straße 40
53111 Bonn
0174-9750801
crusius@hausderkrebsselbsthilfe.de
http://www.hausderkrebsselbsthilfe.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

- News Veröfentlichen -

Neueste Artikel

Mit BAM! Slusheis Sirup zaubern Sie die perfekte Erfrischung!

BAM! Slush - erfrischend, fruchtig, einfach lecker! Sie suchen einen zuverlässigen Partner...

NANGAPARBAT – exklusive Outdoor-Kollektion jetzt bei Kaufland

Alltagstauglicher Outdoor-Lifestyle NANGAPARBAT zeigt Mode, die das "Abenteuer-Alltag" für modisch aktive Kunden...

Tag der Notrufnummer 112: So kann man Leben retten

Sicherheitsanbieter Verisure würdigt die Leistung der Rettungsdienste und Feuerwehren Ratingen, 08. Februar...

Speakerslam GOLD-Weltrekord geht nach Hessen-

"Online Sichtbar & Erfolgreich - Jenseits von Sichtbarkeit ist der Tod" Internationaler...

- weitere Pressemitteilungen -

Mehr wie das

Weltkrebstag 2023: Unabhängig, unbürokratisch, unmittelbar – Krebs-Selbsthilfe unterstützt an Krebs Erkrankte und gibt neuen Lebensmut

Zum internationalen Aktionstag weist das Haus der Krebs-Selbsthilfe - Bundesverband e. V. auf die Leistungen der unabhängigen Krebs-Selbsthilfe für an Krebs erkrankte Menschen und ihre Angehörigen hin. Bonn, 03. Februar 2023 - Am 4. Februar findet der Weltkrebstag zum 23. Mal statt. Für das Haus der Krebs-Selbsthilfe -...

Undifferenzierte Darstellung der Antidepressiva-Debatte

Bundesverband Burnout und Depression kritisiert ARD-Reportage "Es ist nicht neu, dass das Thema "Antidepressiva" die Gemüter bewegt und polarisiert. Allerdings hätten wir uns von einer Reportage im öffentlich-rechtlichen Fernsehen mehr Ausgewogenheit in der Reflexion der seit über 20 Jahren andauernden Diskussion gewünscht. Denn um ihn nur in schwarz-weißer...

Kooperation für mehr Energieeffizienz

Leipfinger-Bader kooperiert mit dem Energieberater-Bundesverband GIH

Steuererleichterungen für Ehrenamtliche und Vereine

Das freiwillige Engagement der Bürger ist ein elementarer Baustein unserer Gesellschaft und bekommt jetzt nach dem Lockdown wieder Aufwind. 31 Millionen Ehrenamtliche sorgen in Deutschland für gesellschaftlichen Zusammenhalt, soziale Bindungen und steigern die Lebensqualität hierzulande. Die Bundesregierung hat daher das Ziel, das ehrenamtliche Engagement weiter zu stärken....