StartseiteTransport und LogistikEröffnung der LNG-Tankstelle in Mühldorf a. Inn

Eröffnung der LNG-Tankstelle in Mühldorf a. Inn: OnPrNews.com

Knauber und 24-Autohöfe erweitern ihr Netz in Süddeutschland nahe Österreich

Heute eröffnen das Energieunternehmen Knauber und der Rastanlagenbetreiber 24-Autohöfe eine neue LNG-Tankstelle in Mühldorf am Inn. Zukünftig können Lastkraftwagen am 24-TOTAL Autohof an der Ausfahrt 20 der A94 nahe der deutsch-österreichischen Grenze den klimafreundlichen Kraftstoff tanken. Damit realisieren die beiden mittelständischen Familienunternehmen die vierte gemeinsame LNG-Tankstelle und treiben ihr Engagement für die Verkehrswende voran.

LNG (Liquefied Natural Gas) ist ein alternativer Kraftstoff für den Schwerlastverkehr, der viele Vorteile mit sich bringt: Im Vergleich zu Diesel hat LNG eine geringere Klimawirksamkeit und verursacht deutlich weniger Schadstoffe wie Stick- und Schwefeloxide oder Feinstaub. Ein weiterer Pluspunkt: LNG-betriebene Motoren sind deutlich leiser, was besonders in Städten bedeutsam ist. Perspektivisch plant Knauber an weiteren Standorten auch Bio-LNG anzubieten, das noch emissionsärmer ist.

Das gemeinsame Ziel der beiden Familienunternehmen ist es, weitere LNG-Versorgungslücken deutschlandweit zu schließen. Denn für die Etablierung des Kraftstoffes als Alternative zu Diesel ist der Ausbau des Tank-Netzes elementar. So können Speditionen ihre Routen sicher planen und damit auf die neue Technologie setzen, die zur Dekarbonisierung des Schwerlastverkehrs beiträgt.

Der Standort in Mühldorf ist der vierte von insgesamt sieben geplanten LNG-Tankstellen, die Knauber und 24-Autohöfe gemeinsam realisieren:

– A 81: 24-Shell Autohof Sulz-Vöhringen (in Betrieb)
– B 213 / Nähe A1: 24-TOTAL Autohof Cloppenburg (in Betrieb)
– A 7: 24-TOTAL Autohof Lutterberg (in Betrieb)
– A63: 24-TOTAL-Autohof Wörrstadt (geplante Eröffnung Januar 2024)
– A7: 24-Shell-Autohof Gramschatzer Wald
– A14: 24-TOTAL-Autohof Halle-Tornau

Die Knauber Unternehmensgruppe ist ein inhabergeführtes Energie-Handelsunternehmen mit Sitz in Bonn. Mit mehr als 120 Jahren Erfahrung im Energiesektor bietet Knauber ein breites Portfolio, das von klassischen Energieträgern für Wärme und Mobilität über innovative und nachhaltige Alternativen bis hin zu Energieversorgungskonzepten reicht. Das mittelständische Familienunternehmen agiert flexibel und zukunftsorientiert. Es ist geprägt durch einen hohen Qualitätsanspruch und eine große Kundennähe.

Mehr Infos: www.knauber.de

Kontakt
Carl Knauber Holding GmbH & Co. KG
Stefanie Zahel
Endenicher Str. 120-140
53115 Bonn
0228-512197
5884c1e6fa22efad2e93a3b77d3a7b68e8ce31c5
http://www.knauber.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Lesen Sie mehr zum Thema

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

- Artikel teilen -

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie Eröffnung der LNG-Tankstelle in Mühldorf a. Inn

Arvato geht Kooperation mit Boston Dynamics ein

Stretch®-Roboter: ein weiterer Schritt in der Automatisierungsstrategie von Arvato Gütersloh - Um...

Netzwerkerweiterung: Hermes Fulfilment übernimmt bisherigen Standort von myToys Logistik in Gernsheim

Hamburg/Gernsheim, 29. November 2023 - Hermes Fulfilment setzt den erfolgreich eingeschlagenen...

Die Zollexperten veröffentlichen Seminartermine 2024

Die Zollexperten GmbH, ein etablierter Anbieter von Zollberatung und Zollseminaren aus...

Luftsicherheitsschulungen 2024: Präsenzseminare und Webinare

Erfahrener Logistik-Dienstleister veröffentlicht Seminartermine 2024 für Luftsicherheit Bremen, 27. November 2023. Die...

Energiewende mit LUKAS-Werkzeugen: Präzisionsbearbeitung für Windräder

LUKAS-ERZETT trägt mit seinen hochwertigen und langlebigen Werkzeugen zur erfolgreichen Produktion...

HanseWerk: Im ElbEnergie Netzgebiet steigt der Gasverbrauch leicht im Vergleich zum Vorjahr

HanseWerk-Tochter ElbEnergie teilt mit: Mittelfristig Einsparungen sichtbar - Verbrauch in den ersten zehn Monaten 27 Prozent geringer als im Mittel von 2018 - 2022

Netzausbau in Brandenburg: E.DIS nimmt mehr Strom aus erneuerbaren Energien ins Stromnetz auf

Netzbetreiber plant den Netzausbau auf zehn Jahre im Voraus. E.DIS erhöht Versorgungssicherheit in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Energiewende, grüner Strom und Netzsicherheit: www.e-dis.de.

Stromnetze von HanseWerk-Tochter SH Netz und TenneT sind die Schlüssel-Infrastruktur für Klimaneutralität

- Forderung nach Schulterschluss für Energiewende - Kiel: Politik, SH Netz, TenneT, Wirtschaft und Gesellschaft müssen an einem Strang ziehen - Chance für nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung