StartseiteReisen und TourismusNeue NÖ-CARD bietet heuer so viele Attraktionen wie nie zuvor

Neue NÖ-CARD bietet heuer so viele Attraktionen wie nie zuvor: OnPrNews.com

Mit der Rekordzahl von 352 Attraktionen, davon 21 neuen, soll das beliebte Kundenbindungsinstrument Niederösterreich-CARD (NÖ-CARD) auch heuer wieder tausende Gäste zum Besuch lohnender Destinationen zwischen Enns und Leitha bewegen. „Diese Karte lädt ein, Niederösterreich zu entdecken. Wer alle Angebote darin nutzt, spart bis zu 3.600 Euro“, erklärte die für den Tourismus zuständige Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei der Präsentation der neuen NÖ-CARD, die mit 1. April in ihre bereits 19. Saison geht.

Von der NÖ-CARD 2023/24, miena schlosshof (14).jpgt der man Ausflugsziele in allen Landesvierteln sowie in den Nachbarbundesländern bei freiem Eintritt besuchen kann, sind im Vorjahr fast 200.000 Stück abgesetzt worden. Das waren um ein Drittel mehr als in der Saison davor. Und von der in Kürze startenden NÖ-CARD 2024/25 sind im Vorfeld auch bereits über 55.000 Karten verkauft.

Neu im Programm der NÖ-CARD 2024/25 finden sich u.a. die Burgruine Aggstein, der Naturpark Ötscher Tormäuer, die Brauerei Wieselburg, der KletterCampus in Pressbaum oder die Eis-Zeitreise in Krumbach in der Buckligen Welt. Die aktuelle Karte verspricht für jeden Geschmack etwas: Berg- und Schifffahrten, Erlebniswelten und Schwimmbäder, Museen und Ausstellungen, Burgen und Schlösser, Tierparks und Gärten.

Vertrieben wird die Karte auch heuer wieder von der Raiffeisen-Gruppe Niederösterreich-Wien, die als Mitgesellschafter 26 Prozent der Anteile an der NÖ-CARD GmbH hält. „Wir sind stolz darauf, diese Erfolgsgeschichte seit 18 Jahren zu begleiten“, sagt Reinhard Karl, Kommerzkundenvorstand der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien. Sein Unternehmen finanziere in Niederösterreich Tourismusprojekte mit einem Gesamtvolumen von 1,2 Milliarden Euro.

Die NÖ-CARD 2024/25 ist vom 1. April 2024 bis 31. März 2025 gültig. Zum Normalpreis kostet sie für Erwachsene 74 Euro, für Jugendliche von 6 bis 16 Jahren 39 Euro und für Kinder bis zum Alter von 6 Jahren überhaupt nichts. Wer eine alte Karte besitzt, kann diese um fünf Euro (Jugendliche um drei Euro) verbilligt verlängern lassen. Erhältlich ist die NÖ-CARD 2024/25 in der NÖ-CARD App, im Online-Shop, bei Trafiken in Niederösterreich und Wien, OMV-Tankstellen, in Raiffeisen-Bankstellen, bei vielen teilnehmenden Ausflugszielen sowie über die CARD-Hotline unter 01/535 05 05. (mm) www.niederoesterreich-card.at

Pressekontakt:
Walter Vymyslicky
Bahnstraße 11/6/25
Freelancer UNCAV
vym.presse@gmail.com
+436644049018

Lesen Sie mehr zum Thema

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

- Artikel teilen -

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie Neue NÖ-CARD bietet heuer so viele Attraktionen wie nie zuvor

EUGENIE SCHWARZWALD X STEIGENBERGER HOTEL HERRENHOF

TEA TIME À LA EUGENIE IN BeLAS WOHNZIMMER & BAR Das Steigenberger...

Landhaus in der Toskana

Urlaub Unser ehemaliger Bauernhof, der über 100 Jahre Geschichte atmet, ist ein...

Ahrtal gewinnt Andreas Lambeck als Geschäftsführer

Marketing GmbH erweitert Geschäftsführung auf drei Personen|Erfahrener Touristiker will touristische Zukunftsentwicklung...

Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern und Großglockner Hochalpenstraße – ITB 2024

Die Höhepunkte des Sommers 2024 für Aktivurlauber und Familien, Naturliebhaber und...

HKL ist die erste Wahl

Neues HKL Center in St. Pölten bringt einzigartiges Leistungsspektrum näher zum...

Partnervermittlung: Eine neue Niederlassung zum 30 Jahr Jubiläum

Sunshine Partnervermittlung & Partnersuche Mehr als nur eine Partnervermittlung - individuelle Betreuung...

Eine neue Niederlassung zum 30 Jahr Jubiläum

Mehr als nur eine Partnervermittlung - individuelle Betreuung und Unterstützung auf...

Weltrekord im Reden

Niederösterreicherin gewinnt bei internationalem Speaker-Slam 147 Finalisten aus über 20 Nationen traten...