StartseiteHobby und FreizeitAustauschschüler schauen durch das Fenster der Sprache in die Seele der Kultur

Austauschschüler schauen durch das Fenster der Sprache in die Seele der Kultur: OnPrNews.com

Schüleraustausch der Sprache wegen, das ist eine gute Idee, denn über die Sprache erschließt sich die Kultur. Jugendliche lassen sich von international EXPERIENCE e. V. individuell beraten.

BildLohmar 03.05.24.- Von ganz alleine lernen, das erleben Austauschschüler, denn sie haben im Ausland eine Lernerfahrung, die manchmal ganz automatisch passiert: Allein durch ihre Teilnahme am Alltag kann die bisherige Fremdsprache zur sicher genutzten Sprache werden. Es ist kein neues Videospiel, sondern echt: Neue Leute, ihre Welt – und Erlebnisse, die kein Lehrbuch geben kann. 24 Stunden die andere Sprache, überall, in der Gastfamilie, in der Schule, mit Freunden. Die Jugendlichen, die z.B. als Austauschschüler mit international EXPERIENCE e. V. ins Ausland gehen, öffnen sich damit Türen in ganz neue Denkweisen, in die Werte und Traditionen ihres Gastlandes. 

Sprache ist sowohl ein Kommunikationsmittel, als auch ein Spiegelbild derjenigen Kultur, die sie hervorgebracht hat. Kulturen zu verstehen, ist wie Detektivarbeit – man findet die Hinweise in der Sprache. Die Schüler lernen durch die Sprache die Kultur verstehen.

Zeitgeister und Respekt

Beispiel Zeitwahrnehmung: 

Im Deutschen sagt man „Ich habe Zeit verbracht“, was impliziert, dass Zeit etwas ist, das man besitzt und nutzen kann. Im Englischen sagt man „I spent time“, was darauf hindeutet, dass Zeit wie Geld ist, etwas, das man ausgeben kann. So unterschiedlich kann man Zeit betrachten: im Deutschen als etwas, das man füllt, und im Englischen als Ressource, die man verbraucht. Um dies zu erkennen, muss man genau hinhören.

Beispiel Respektvolle Anrede: 

Auf Deutsch verwendet man oft „Sie“ in formellen Situationen oder als Zeichen des Respekts. Auf Englisch wird das „you“ universell eingesetzt, und man unterscheidet sprachlich nicht zwischen formell und informell, was eine egalitärere Sicht auf soziale Beziehungen zeigt. Der Respekt wird _anders_ gezeigt.

Unsere Sprache formt, wie wir die Welt sehen, ähnlich einer Brille, die man aufsetzt. Über die Art und Weise, wie eine Sprache Zeit, Raum oder alles Mögliche beschreibt, lernen die Austauschschüler im Ausland, wie ihre Gastkultur die Welt sieht. Programmteilnehmer für einen Auslandsaufenthalt werden bei international EXPERIENCE e. V. deshalb auf diese Themen im Vorbereitungsseminar sensibilisiert.

 

Kulturelle Kodewörter

Begrüßungsformeln, Höflichkeitsausdrücke und Redewendungen können Einblicke in soziale Hierarchien und Beziehungen geben. Sprache ist somit ein Werkzeug der sozialen Ordnung. Durch Dialekte, Akzente und Jargon werden soziale Gruppen gebildet und Grenzen gezogen, die oft kulturelle Zugehörigkeit widerspiegeln. Regionale Herkunft oder Bildung lassen sich dabei schnell erkennen.

Je besser die Jugendlichen die Fremdsprache beherrschen lernen, und je mehr sie im Gastland erleben und sprechen, desto intensiver können sie kulturelle Kontexte beobachten und einordnen. Aus Missverständnissen werden Rückfragen, und aus holprigen Formulierungen differenzierte Sätze.

Dazu sollten Austauschschüler geduldig, offen und neugierig sein.  Wenn sie bereit sind, über den sprachlichen Tellerrand hinauszuschauen, wird Sprache zu ihrer Brücke in die Kultur ihres Gastlandes, die sowohl Wörter als auch ganze Lebensumstände verbindet.

 

Interessierte Eltern und Jugendliche werden bei der Schüleraustauschorganisation international EXPERIENCE e. V. individuell beraten, welches Programm für eine Auslandszeit passt. In Onlinezooms erläutern die Experten, unterstützt von Returnees, den Ablauf mit Alltag, Schule und Gastfamilie. Termine hierzu gibt es hier: News und Termine – international-experience.net

Ein erster persönlicher Kontakt ist auch auf einer Bildungsmesse möglich, so z.B. in Darmstadt, Frankfurt, Dortmund, Augsburg, Osnabrück etc.

International EXPERIENCE e. V. Kurzprofil

International EXPERIENCE e. V. berät und begleitet Schüler und Familien für ein Auslandsjahr in 14 Ländern. Die Mitarbeiter von iE e. V. besitzen spezifische Erfahrungen. Mit Kollegen vor Ort bzw. langjährigen Partnerorganisationen, intensiver Vorbereitung, durchgehender Erreichbarkeit und einem maßgeschneiderten Onlinetool gewährleisten sie alle Voraussetzungen für ein unvergessliches Auslandsjahr. Überschüsse von iE e. V. werden im Rahmen eines Taschengeldstipendiums an ausgewählte Teilnehmer weitergegeben.

o Ca. 700 Austauschschüler gehen jedes Jahr mit iE e. V. ins Ausland, und zwar nach USA, Kanada, Neuseeland, Australien, Südafrika, Frankreich, Spanien, Italien, UK, Irland, Argentinien, Finnland.
o Im zweitägigen Vorbereitungsseminar in Deutschland bereiten sich die Schüler intensiv vor, eine Elternsession schließt sich an.

o Eine enge Partnerschaft mit international EXPERIENCE  USA und die dortige Akkreditierung als Advisor beim CSIET Council on Standards for Educational Travel gewährleisten im beliebtesten Zielland eine exzellente Betreuung.

o iE e. V. ist seit 2017 vom Dt. Institut für Servicequalität geprüft sowie Specialist für Kanada, Australien, Neuseeland.

o Gegründet 2000, 260 Mitarbeiter:innen weltweit.

 

 

 

 

 

 

 

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

international EXPERIENCE e. V.
Frau Verena Wolters
Amselweg 20
53797 Lohmar
Deutschland

fon ..: +491726208618
web ..: https://germany.international-experience.net/
email : v.wolters@international-experience.net

International EXPERIENCE e. V. Kurzprofil
International EXPERIENCE e. V. berät und begleitet Schüler und Familien für ein Auslandsjahr in 14 Ländern. Die Mitarbeiter von iE e. V. besitzen spezifische Erfahrungen. Mit Kollegen vor Ort bzw. langjährigen Partnerorganisationen, intensiver Vorbereitung, durchgehender Erreichbarkeit und einem maßgeschneiderten Onlinetool gewährleisten sie alle Voraussetzungen für ein unvergessliches Auslandsjahr. Überschüsse von iE e. V. werden im Rahmen eines Taschengeldstipendiums an ausgewählte Teilnehmer weitergegeben.

o Ca. 700 Austauschschüler gehen jedes Jahr mit iE e. V. ins Ausland, und zwar nach USA, Kanada, Neuseeland, Australien, Südafrika, Frankreich, Spanien, Italien, UK, Irland, Chile, Argentinien, Finnland.
o Im zweitägigen Vorbereitungsseminar in Deutschland bereiten sich die Schüler intensiv vor, eine Elternsession schließt sich an.
o Eine enge Partnerschaft mit international EXPERIENCE USA und die dortige Akkreditierung als Advisor beim CSIET Council on Standards for Educational Travel gewährleisten im beliebtesten Zielland eine exzellente Betreuung.
o iE e. V. ist seit 2017 vom Dt. Institut für Servicequalität geprüft sowie Specialist für Kanada, Australien, Neuseeland.
o Gegründet 2000, mit mittlerweile sechs iE Repräsentanzen weltweit.

Pressekontakt:

international EXPERIENCE e. V.
Frau Verena Wolters
Amselweg 20
53797 Lohmar

fon ..: +491726208618
email : v.wolters@international-experience.net

Lesen Sie mehr zum Thema

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

- Artikel teilen -

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie Austauschschüler schauen durch das Fenster der Sprache in die Seele der Kultur

Zwischen Herzlichkeit und Abenteuer: Gastfamilien sind kulturelle Brücken

Erfahrungen mit Gastfamilien sind ein Kernstück des Schüleraustausches. Sie bieten eine Plattform für kulturellen Austausch, Sprachentwicklung und persönliches Wachstum.

„Die beste Klasse Deutschlands“ – Frühjahrsstaffel 2024: Welche Schulklasse gewinnt das Superfinale?

Das Superfinale der 19. Staffel von "Die beste Klasse Deutschlands" (KiKA/hr/ARD): Die vier besten Schulklassen Deutschlands quizzen um die Siegertrophäe und eine ganz besondere Überraschung!

Weltbienentag 2024: Die unverzichtbare Rolle der Bienen bei der Bestäubung und die Vielfalt ihrer Produkte

Am 20. Mai 2024 feiern wir weltweit den Weltbienentag, eine Gelegenheit, die lebenswichtige Rolle der Bienen in unserem Ökosystem zu würdigen und ihr Überleben zu unterstützen.

Die Jesus-Fälschung – Wie ihn die Kirche zum vollkommensten Menschen und Gott machte

War Jesus wirklich so einzigartig, vollkommen, fehlerlos, alle anderen Persönlichkeiten der Weltgeschichte überbietend? Welche Widersprüche der Evangelien gibt es bei der Darstellung seiner Herkunft?

Zwischen Herzlichkeit und Abenteuer: Gastfamilien sind kulturelle Brücken

Erfahrungen mit Gastfamilien sind ein Kernstück des Schüleraustausches. Sie bieten eine Plattform für kulturellen Austausch, Sprachentwicklung und persönliches Wachstum.

Voraussetzungen für Schüleraustausch: international EXPERIENCE e.V. nimmt motivierte Jugendliche mit

Viele Chancen zum selber machen: Schüleraustausch ist keine Pauschalreise, sondern ein individuelles Erlebnis. Die Austauschorganisation bereitet die Schüler vor und betreut sie während dieser Zeit.

Mit Begeisterung und Spaß: Interview zur Betreuung im Schüleraustausch in Kapstadt

Schüleraustausch ruht auf guter Vorbereitung und passender Betreuung. Im Interview schildert eine Betreuerin in Kapstadt, Südafrika, was sie an der Arbeit mit Gastfamilien und Jugendlichen begeistert.