StartseiteBeruf und KarriereDigitale Medienbildung in handlichem Format

Digitale Medienbildung in handlichem Format: OnPrNews.com

Das neue Magazin „#digitalweiterwissen“ aus dem Projekt #DigitalCheckNRW: kostenfrei erhältlich, sowohl gedruckt als auch digital

Der #DigitalCheckNRW, ein Projekt der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK), stellt ein neues, kostenfreies, leicht verständliches Informationsangebot zur Verfügung: Das Magazin „#digitalweiterwissen“. Alle, die an Themen rund um Mediennutzung und Digitalisierung interessiert sind, können das Magazin jetzt online lesen oder kostenfrei als gedrucktes Heft bestellen.

In der ersten Ausgabe steht das Thema Künstliche Intelligenz (KI) im Vordergrund. Was ist KI eigentlich und wie intelligent ist sie wirklich? Für Interessierte und Fachkräfte bietet das Magazin vielerlei Anregungen, um selbst mit KI-Modellen wie ChatGPT & Co. aktiv zu werden. Außerdem erwartet die Leserinnen und Leser ein exklusives Interview mit Prof. Valentin Dander, dem Leiter des GMK-Projektteams von „Gegen Hass im Netz“, das sich gemeinsam mit anderen Organisationen in einem Kompetenznetzwerk für ein respektvolles und solidarisches Miteinander im Netz stark macht. Fester Bestandteil des Magazins sind außerdem Ratgeberbeiträge, aktuell zu den Themen Suchmaschinen, Messenger-Apps und digitales Wohlbefinden.

Der #DigitalCheckNRW, aufufbar über www.digitalcheck.nrw, ist eine Kompetenz- und Wissensplattform, auf der alle ihre digitale Medienkompetenzen testen und erweitern können. Das Informationsangebot setzt bei Fragen an, die sich viele meisten Menschen schon einmal gestellt haben: Wie kann ich in der schnell wachsenden und sich stetig verändernden Medienlandschaft am Ball bleiben? Wie kompetent bin ich in Bezug auf die Nutzung von Medien und wie kann ich meine digitalen Kompetenzen erweitern?

„Mit unserem Magazin möchten wir unsere digitale Plattform um ein analoges Angebot ergänzen. Es ist uns ein besonderes Anliegen, verschiedene Formate anzubieten, um Interessierte dort abzuholen, wo sie sich am wohlsten fühlen, ob nun online oder offline.“ (André Weßel, Projektleiter)

Bestellungen des Magazins sind an digitalcheck@medienpaed.de zu richten. Auf der Projekt-Website kann das Magazin (A5, 28 Seiten) auch als kostenfreies PDF heruntergeladen werden: www.digitalcheck.nrw/digital-weiterwissen.

Über das Projekt:

Der #DigitalCheckNRW ist ein Projekt der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V. und wird gefördert durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Der Selbsttest basiert auf dem bewährten Medienkompetenzrahmen NRW, der zunächst für Schulen entwickelt und nun für Erwachsene nutzbar gemacht wurde, um die Förderung von Medienkompetenz und Medienbildung in jeder Lebensphase zu ermöglichen.

Pressekontakt:

Gesellschaft für Medienpädaogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V.
Jessica Wawrzyniak
Obernstr. 24a
33602 Bielefeld
Tel: +49 521 677 88
Mail: j.wawrzyniak@medienpaed.de
Web: www.digitalcheck.nrw

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V.
Frau Jessica Wawrzyniak
Obernstraße 24a
33602 Bielefeld
Deutschland

fon ..: 0521/67788
web ..: https://www.digitalcheck.nrw
email : digitalcheck@medienpaed.de

Pressekontakt:

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V.
Frau Jessica Wawrzyniak
Obernstraße 24a
33602 Bielefeld

fon ..: 0521/67788
web ..: https://www.digitalcheck.nrw
email : digitalcheck@medienpaed.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

- Artikel teilen -

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie Digitale Medienbildung in handlichem Format

Was ist Coaching?

Seit 35 Jahren ermächtigen wir Menschen zu einem nachhaltigen Bewusstseinswandel.

Schüler:innen wollen mehr Berufsorientierung im Unterricht. Auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit.

Exklusive Interviews mit Bundesfamilienministerin Lisa Paus, Julia Reinking, Geschäftsführerin Friedrich Verlag, Tabea Schroer, Projektleiterin Girls'Day & Boys'Day, und HUP-Geschäftsführer Arno Nix

Ausbildungsinserate schalten: Schnell und einfach online

Mit unserem innovativen Crossmedia-Angebot bringen Sie Ihre Ausbildungsplätze direkt zu den...

Generation Z und die Hotellerie: Ein gutes Match für eine erfolgreiche Zukunft

Personalexperte Bernhard Patter sieht in der oft kritisierten Generation eher junge Menschen, die die Branche mit frischen Ideen und Ansprüchen herausfordert sowie gleichzeitig neue Chancen eröffnet.

Zukunftssichere Netzwerk- und Kommunikationstechnik in Neubauprojekten: Worauf Bauherren achten müssen

Durch die wachsende Technologie und Konnektivität im Alltag spielt die Integration moderner Netzwerk- und Kommunikationstechnik eine wichtige Rolle in der Planung und Realisierung von Neubauprojekten.

Schüler:innen wollen mehr Berufsorientierung im Unterricht. Auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit.

Exklusive Interviews mit Bundesfamilienministerin Lisa Paus, Julia Reinking, Geschäftsführerin Friedrich Verlag, Tabea Schroer, Projektleiterin Girls'Day & Boys'Day, und HUP-Geschäftsführer Arno Nix

Notwendiger Austausch von Rauchwarnmeldern: Die Pflicht zur Kür machen

(Norderstedt, Mai 2024) Die bundesweit für alle Wohneinheiten geltende Rauchwarnmelderpflicht geht mit einer Begrenzung der Betriebsdauer einher.

Hymes Energy macht Internetauftritt fit für die Zukunft

Die Experten für Ladeinfrastruktur haben einen neuen Webauftritt.