Computer und Kommunikation Apstra beschleunigt Bereitstellung von SONiC-Netzwerken

Apstra beschleunigt Bereitstellung von SONiC-Netzwerken

meist gelesen

Buch-Neuerscheinung: 100 Fakten aus der Natur gegen Krebs

Besser als Chemotherapie, Bestrahlung oder Medikamente sind natürliche Heilmittel, die durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt wurden. Die Autorin Inas Mariam...

Warum Unternehmen in Pforzheim auf SEO setzen sollten

Unternehmen in Pforzheim wollen oft auch in Karlsruhe, in Stuttgart, Heilbronn und bundesweit gefunden werden - hier hilft SEO...

Beheben von Softwarefehlern in vernetzten Fahrzeugen wichtigste Herausforderung für Automobilindustrie

Studie von Strategy Analytics und Aurora Labs Verzögert die Coronavirus-Pandemie Fortschritte beim autonomen Fahren? Wie schätzt die Automobilbranche die Herausforderungen...

Neues Release vereinfacht die Einrichtung und erhöht die Zuverlässigkeit

BildApstra, Pionier des Intent-Based Networking (IBN), hat die Software zur Automatisierung, Validierung und Analyse von Rechenzentrumsnetzwerken mit signifikanten Funktionserweiterungen für SONiC ausgestattet.

Der IBN-Spezialist setzt seit längerem auf das Linux-basierte Netzwerkbetriebssystem und liefert kontinuierlich neue Features, um die Implementierung zu vereinfachen und die Zuverlässigkeit des Betriebes zu erhöhen. Die Apstra-Software integriert mit SONiC bei der Konfiguration und der Automation von Rechenzentrumsnetzen.

Die neuen Funktionen zielen insbesondere darauf ab, die Effizienzvorteile eines offenen Networkings einem größeren Kreis von Unternehmenskunden näherzubringen. Bisher kommt SONiC vor allem bei Hyper-Scale- und Web-Scale-Unternehmen zum Einsatz.
Das neue Software-Release beinhaltet insbesondere:

– kommerziellen Single-Vendor-Support für SONiC
– Softwareverbesserungen mit Fokus auf Stabilität, Skalierbarkeit und Betrieb
– funktionelle Erweiterungen einschließlich Data-Center-Interconnect, Top-of-Rack sowie gleichwertige Spine-Features wie bei kommerziellen Netzwerkanbietern

Diese Erweiterungen ermöglichen eine fortgeschrittene Netzwerk-Automation von Tag 0-2, um das Management drastisch zu vereinfachen – vom Aufsetzen des Netzes über den Betrieb, die Fehlerbehebung bis hin zur Sicherheit von SONiC-Installationen. Damit erlaubt Apstra Unternehmenskunden die Vereinheitlichung des Betriebsmodells über mehrere Hardware-Anbieter und Netzwerkbetriebssysteme hinweg, einschließlich SONiC, Juniper, Arista, Cisco, Cumulus, Dell und VMware.

“Apstra beseitigt die Eintrittsbarrieren und ist ein strategischer Wegbereiter für Unternehmen, die SONiC einführen und betreiben”, erklärt Mansour Karam, Mitbegründer und Präsident von Apstra. “Unsere Software abstrahiert die Hardware-Komplexität, um ein konsistentes Betriebsmodell für alle Netzwerkanbieter einschließlich SONiC zu schaffen”.

Die Apstra-Lösung kombiniert zudem branchenführende Hardware, Automatisierung und Analyse und ermöglicht so die Transformation von Rechenzentren, während sie gleichzeitig Open Networking nutzt, um die Herstellerbindung zu beseitigen. Das Unternehmen ist ein Verfechter der Netzwerk-Disaggregation und legt den Fokus darauf, automatisierte, hardwareunabhängige und schlüsselfertige Infrastrukturen zu liefern. Die Integration mit der neuesten Version von SONiC erweitert die Optionen für Unternehmen zur Implementierung von Rechenzentrumsnetzwerken, indem Hardwarebeschränkungen und -komplexitäten beseitigt werden.

Apstra ermöglicht es Organisationen, alle Aspekte des SONiC-Netzwerks zu automatisieren, einschließlich der Entwurfs-, Einrichtungs-, Bereitstellungs- und Betriebsphasen. Die IBN-Lösung nutzt fortgeschrittene intentbasierte Analysen, um das Netzwerk kontinuierlich zu validieren und dadurch Komplexität, Schwachstellen und Ausfälle zu eliminieren, was zu einem sicheren und widerstandsfähigen Netzwerk führt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Apstra
Frau Rebecca Whalen
Middlefield Road 110 200
94025 Menlo Park
USA

fon ..: +001 617-513-7020
web ..: https://www.apstra.com
email : rebecca@apstra.com

Apstra® Intent-Based Data Center Automation erhöht die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit von Anwendungen, vereinfacht die Bereitstellung und den Betrieb und reduziert die Kosten für Unternehmen, Cloud Service Provider und Telekommunikationsunternehmen drastisch. Apstra unterstützt Intent-Based Data Center durch sein bahnbrechendes Intent-Based Networking, seine verteilte Systemarchitektur und sein herstellerunabhängiges Overlay. Apstra hat seinen Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien und ist ein Gartner Cool Vendor und Best of VMworld Gewinner. Für weitere Informationen besuchen Sie: www.apstra.com oder folgen Sie uns auf Twitter @ApstraInc.

Pressekontakt:

Zonicgroup
Herr Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin

fon ..: +491723988114
web ..: http://www.zonicgroup.com
email : uscholz@zonicgroup.com

Mehr Reichweite für Ihre Pressemeldung

Versenden mit einem Klick ihre Pressemeldung an bis zu 200 Presseportale.

PrNews24.com

Mehr Sichtbarkeit für Ihre PR-Arbeit

Aktuelle News

DER ROSENHAMMER – “CROSSOVER”

Lock-Down bringt neue Kreativität! Gerade in der durch Corona für Musiker schwierigen Zeit hat "DER ROSENHAMMER" sein fulminantes neues Album...

Aktuelle PR-Meldungen

Eine für alles: novomind integriert Microsoft Teams in Omnichannel-Kommunikation im Kundenservice

Customer-Service-Plattform novomind iAGENT als zentrale All-in-One-Lösung bis ins Backoffice / Noch mehr Effizienz bei der Klärung von Kundenfragen / Collaboration-Tool als Telefonanlage Hamburg, 24. November...

XRechnungen – die Pflicht startet

Viele Unternehmen werden sich gerade in der aktuellen Zeit mit anderen Themen beschäftigen müssen und auch wollen, als mit einem neuen Dateiformat für Rechnungen. Der...

Proxyclick Flow – die Besuchermanagement-Plattform der nächsten Generation

Sichere Rückkehr an den Arbeitsplatz - Verwalten von Mitarbeitern, Auftragnehmern und Besuchern unter Einhaltung von Vorschriften, weltweit und mit einer Plattform Brüssel/New York - 24....

Anpassen an das digital vernetze Zeitalter

Neue Publikation von Prof. Dr. Klemens Skibicki "Nie war die Zeit besser, nie war es wichtiger, sich an die neuen Rahmenbedingungen des digital vernetzen Zeitalters...

Das könnte Sie auch interessieren