StartComputer und KommunikationRandstad setzt auf SAP und Google

Randstad setzt auf SAP und Google

Transformation der Backoffice-Prozesse

Die Randstad Gruppe Deutschland setzt in den kommenden zwei Jahren ihren kompletten Backoffice-Bereich neu auf und nutzt dafür das Programm „RISE with SAP“. Die bestehenden Geschäftsprozesse werden dabei in einer SAP S/4HANA Cloud, private edition neu implementiert. Die PCE-Cloud-Services werden von Google bereitgestellt und über SAP bezogen.

Vorreiterrolle in der Personaldienstleistungsbranche

„Mit dem Umstieg auf SAP S/4HANA aus der Private Cloud treiben wir die digitale Transformation unseres Unternehmens weiter voran und nehmen damit in der Personaldienstleistungsbranche eine klare Vorreiterrolle ein“, erklärt Carsten Priebs, CIO der Randstad Gruppe Deutschland. „Wir nutzen die Chance, unsere gewachsene SAP-Landschaft zu erneuern, sie leistungsfähiger und bedeutend flexibler auch in Hinblick auf die Lizenzierung zu machen. Unser Ziel ist es, noch mehr Prozesse zu automatisieren und unseren Kunden noch höhere Geschwindigkeit zu bieten.“ Bisher bereits genutzte Cloud-Services wie die SAP Cloud Platform, SAP SuccessFactors Learning und SAP Cloud PI werden weiter ausgebaut.

„Mit unseren Lösungen unterstützen wir Randstad, den digitalen Wandel ganzheitlich voranzutreiben“, so Stephan Timme, Leiter Service Industries und Mitglied der Geschäftsleitung SAP Deutschland. „Dafür reicht es nicht, eine IT-Landschaft in die Cloud zu migrieren oder eine neue intelligente Software-Lösung einzusetzen.“ Vielmehr verweist er auf das Angebot RISE with SAP, mit dem SAP ein ganzheitliches Programm für Business Transformation as a Service bietet. „Wir begleiten Randstad bei jedem Schritt hin zum Intelligenten Unternehmen, beispielsweise durch die Standardisierung aller Backoffice-Prozesse.“

Strategische Partnerschaft

Der Vertrag mit SAP ist langfristig angelegt. Randstad geht von einer Projektlaufzeit von zwei Jahren aus, um die Implementierung fertigzustellen. „Unser Ziel ist es, dabei soweit wie möglich die SAP Best Practices zu nutzen und damit auf eigene Programmierungen verzichten zu können“, erläutert Detlef Richter, Manager IT Back Office Applications Randstad Deutschland. „Dadurch wird die Abstimmung von Prozessen und der elektronische Austausch von Daten mit unseren Kunden noch einfacher. Zudem können sie sich neben den herausragenden technischen Standards auch in Zukunft weiter auf IT-Security und Data-Privacy verlassen. Wir verschaffen unseren Geschäftsprozessen mit dieser strategischen Partnerschaft ein stabiles, flexibles, skalierbares und sicheres Rückgrat für die nächsten zehn Jahre und länger.“

Über Randstad Gruppe Deutschland
Randstad ist Deutschlands führender Personaldienstleister. Wir helfen Unternehmen und Arbeitnehmern dabei, ihr Potenzial zu verwirklichen, indem wir unsere technologische Kompetenz mit unserem Gespür für Menschen verbinden. Wir nennen dieses Prinzip human forward. In der Randstad Gruppe Deutschland sind wir mit 38.300 Mitarbeitern und rund 500 Niederlassungen in 300 Städten ansässig. Unser Umsatzvolumen umfasst rund 1,56 Milliarden Euro (2020). Neben der klassischen Zeitarbeit zählen die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services zu unserem Portfolio. Wir schaffen als erfahrener und vertrauensvoller Partner passgenaue Personallösungen für unsere Kundenunternehmen. Unsere individuellen Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber machen uns auch für Fach- und Führungskräfte zu einem attraktiven Arbeitgeber und Dienstleister. Seit über 50 Jahren in Deutschland aktiv, gehören wir mit der Randstad Gruppe Deutschland zur niederländischen Randstad N.V. Ein Gesamtumsatz von rund 20,7 Milliarden Euro (Jahr 2020), über 568.800 Mitarbeiter im täglichen Einsatz und rund 4.700 Niederlassungen in 38 Märkten machen unseren internationalen Unternehmenskonzern zum größten Personaldienstleister weltweit. Zu unseren nationalen Zweigstellen gehören neben der Randstad Deutschland GmbH & Co KG außerdem die Unternehmen Tempo Team, Gulp, Monster, twago, Randstad Sourceright, Randstad Outsourcing GmbH sowie Randstad Automotive und Randstad Financial Services. CEO ist Richard Jager.

Kontakt
Randstad Deutschland
Bettina Desch
Frankfurter Straße 100
65760 Eschborn
+49 (0) 6196 – 408 1778
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

THEMEN DES ARTIKELS:

Navigations Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel Suche

Aktuelle Pressemitteilung

Sie lesen gerade: Randstad setzt auf SAP und Google