StartseiteEnergie und UmweltNachhaltigkeit im Kino: Fachgerechte Entsorgung von Kinoprojektionslampen

Nachhaltigkeit im Kino: Fachgerechte Entsorgung von Kinoprojektionslampen: OnPrNews.com

In Deutschland werden Kinoprojektionslampen häufig falsch entsorgt. Dadurch kommen Schadstoffe in die Umwelt und Ressourcen werden verschwendet.

BildLightcycle, Deutschlands führendes Rücknahmesystem für Beleuchtung bietet Kinobetreiber*innen eine einfache Lösung für eine fachgerechte und nachhaltige Entsorgung von ausgedienten Kinoprojektionslampen.

Nachhaltigkeit macht nicht nur gesellschaftlich, sondern auch wirtschaftlich Sinn. Die größten Energieverbraucher und Kostentreiber im Kino sind Heizung und Lüftung, aber auch der Umgang mit Licht und Abfall. Laut der Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) sind Kinobetriebe als Gewerbe dazu verpflichtet, ihre Abfälle sortenrein zu sammeln sowie Menge und Entsorgungswege zu dokumentieren.

Elektrogeräte sowie Lampen müssen getrennt gesammelt und entsorgt werden damit sie fachgerecht recycelt werden können. Neben elektronischen Bauteilen enthalten sie Sekundärrohstoffe wie Glas und Metall, die sehr gut recycelt werden können.

Aufgrund des hohen Lampeninnendrucks und der daraus resultierenden Explosionsgefahr sowie einer sehr geringen Radioaktivität gelten für den Transport und die Entsorgung ausgedienter Kinoprojektionslampen (sogenannter Kurzbogenlampen) hohe Sicherheitsstandards. Eine fachgerechte Entsorgung hilft dabei, die Umwelt und die natürlichen Ressourcen zu schonen.

Unterstützung für Kinobetreiber
Für Kinoprojektionslampen der Marken Osram und Ushio bietet Lightcycle als branchenspezifisches Non-Profit Rücknahmesystem den Kinobetreiberinnen und Kinobetreibern eine kostenfreie Rückgabemöglichkeit an. Unter Kinoprojektionslampen.de können Betreiberinnen und Betreiber ihre ausgedienten Lampen der Marke Osram und Ushio zur kostenfreien Abholung und Entsorgung anmelden.

Stephan Riemann, Geschäftsführer von Lightcycle betont die Notwendigkeit einer fachgerechten Entsorgung von Kinoprojektionslampen: „Aufgrund der spezifischen Eigenschaften der Kinoprojektionslampen ist für diese Sonderlampen ein eigenständiger Rücknahmeprozess in Einzelverpackung entwickelt worden, der sowohl den gesetzlichen Bestimmungen als auch den sicherheitsrelevanten Anforderungen entspricht“.

Zum Rückgabeformular für Kinoprojektionslampen: www.kinoprojektionslampen.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH
Frau Pauline Beier
Elsenheimerstr. 55a
80687 München
Deutschland

fon ..: Tel.: +49 (0)30 61 002117
web ..: https://www.lightcycle.de
email : redaktionsbuero@lightcycle.de

Über Lightcycle
Lightcycle ist ein nicht gewinnorientiertes Gemeinschaftsunternehmen führender Lichthersteller und organisiert bundesweit die Rücknahme ausgedienter Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen sowie Leuchten und bietet Services zur Erfüllung des Elektroaltgerätegesetzes (ElektroG) an. Lightcycle ist als beauftragter Dritter berechtigt, ausgediente Lampen und Leuchten zurückzunehmen. Kleine Mengen an Altlampen gehören in Sammelboxen im Handel oder auf den Wertstoffhof. Größere Mengen ab 50 Stück können an den Lightcycle Großmengensammelstellen abgegeben werden. Bei Sanierungsprojekten bietet Lightcycle eine Containergestellung und Direktabholung zur fachgerechten Entsorgung an. Lightcycle führt die gesammelten Lampen und Leuchten einem fachgerechten und gesetzeskonformen Recycling zu, wodurch die Wiederverwertung wertvoller Rohstoffe sichergestellt wird. Mehr Informationen finden Sie unter www.lightcycle.de, die nächstgelegene Großmengen- und Kleinmengen-Sammelstelle unter www.sammelstellensuche.de.

Pressekontakt:

Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH
Frau Pauline Beier
Elsenheimerstr. 55a
80687 München

fon ..: Tel.: +49 (0)30 61 002117
web ..: https://www.lightcycle.de
email : redaktionsbuero@lightcycle.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

- Artikel teilen -

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie Nachhaltigkeit im Kino: Fachgerechte Entsorgung von Kinoprojektionslampen

Neu bei Kronenberg: Kork Notizbuch A5 inklusive Bambusstift

Nachhaltigkeit trifft auf Stil: Das Kork Notizbuch A5 inklusive Bambusstift In einer...

Hans-Christoph Vöhringer von der Netztal AG, über das Circular Economy-Projekt

Hans-Christoph Vöhringer: "Plastikrecycling-Projekt für Indonesien und Südostasien" Angesichts der alarmierenden Umweltauswirkungen von...

Wohnungsauflösung Geilenkirchen: Wir schaffen Raum und Klarheit

Entrümpelung Geilenkirchen: Professionelle Dienstleistungen für eine ordentliche Umgebung In einer Zeit, in...

Haushaltsauflösung NRW: Wir nehmen Ihnen die Arbeit ab

Einfache und transparente Entrümpelung in Fröndenberg mit NRW-Entrümpler Die NRW-Entrümpler bieten einen...

Neu bei MrDISC: Solar Powerbank „Deluxe“ MIT 16000mAH

Umweltfreundliche Solarenergie-Powerbank mit individuellem Aufdruck Digistor Deutschland, ein führendes Unternehmen im Bereich...

Licht-Tipps zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung: Lampen und Verpackung richtig recyceln

Lösungen gegen die Verpackungsflut finden und Verpackungen richtig recyceln - Europas größte Kommunikationskampagne für Abfallvermeidung richtet die Aufmerksamkeit dieses Jahr auf Verpackungen.

Nichts geht über Kerzenlicht!

Die Vorweihnachtszeit ist die Hochzeit für stimmungsvolle Kerzenbeleuchtung. Echtes Kerzenlicht ist lebendig,...

Bye, bye Leuchtstofflampen – Tipps für den Umgang mit Altlampen

Zum 25.02.2023 wurden die Kompaktleuchtstofflampen und zum 25.08.2023 wurden die Leuchtstofflampen für die Allgemeinbeleuchtung ausgephast.