StartseiteEnergie und UmweltSo funktioniert Ressourcenschonung im E-Handwerk: Lightcycle klärt auf der eltec auf

So funktioniert Ressourcenschonung im E-Handwerk: Lightcycle klärt auf der eltec auf: OnPrNews.com

Auf der diesjährigen eltec, der Fachmesse für Elektro- und Energietechnik in Nürnberg, klärt Lightcycle vom 23.-25. Mai im TechnoCamp in Halle 10.0 am Stand A36 für den Nachwuchs im E-Handwerk auf.

BildMesse-Dauergast am Lightcycle Stand zum Erlernen des richtigen Recyclings ist die Infotainment App „Recycling Master“.

Während des Praxis-Parcours, den die jungen E-Profis durchlaufen, finden sie am Lightcycle Stand Antworten auf Fragen wie: Was heißt ressourcenschonendes Arbeiten mit Beleuchtung und wie werden ausgediente Lampen und Leuchten gesetzeskonform und umweltschonend entsorgt?

E-Profis und ElektroG-Pflichten
Das Elektroaltgerätegesetz (ElektroG) bezieht sich auch auf Lampen und Leuchten. Diese müssen fachgerecht an vorgesehene Sammelstellen entsorgt werden. Die Lampen sind vor der Entsorgung aus den Leuchten herauszunehmen und werden getrennt von den Leuchten an den Rückgabestellen gesammelt. So können bis zu 90 Prozent der Bestandteile wiederverwertet werden. Das schont die Umwelt und hält gesetzliche Vorschriften ein. Zu den entsorgungspflichtigen Lampen zählen LED- und Energiesparlampen (Kompaktleuchtstofflampen), LED- und Leuchtstoffröhren sowie Hochdruckentladungslampen. Eine unerlaubte Entsorgung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.

Ressourcenschonende Entsorgung einfach umgesetzt
Als von den Herstellern beauftragter Dritter ist Lightcycle berechtigt, Altlampen und Altleuchten zurückzunehmen und übernimmt den kompletten Entsorgungsvorgang von Altleuchten und Altlampen ab Anfallstelle. Hierfür stehen geeignete Rücknahmestellen für private wie gewerbliche Nutzer zur Verfügung, die mit der Eingabe des Ortes oder der Postleitzahl unter www.sammelstellensuche.de zu finden sind. Kleine Mengen an Altlampen gehören in Sammelboxen im Handel oder auf den Wertstoffhof. Größere Mengen ab 20 Stück können an den Lightcycle Großmengensammelstellen abgegeben werden.

Weiterführende Themen zur Entsorgungspflicht für das E-Handwerk stehen unter www.lightcycle.de/profis zur Verfügung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH
Frau Pauline Beier
Elsenheimerstr. 55a
80687 München
Deutschland

fon ..: Tel.: +49 30 609801 431
web ..: https://www.lightcycle.de
email : redaktionsbuero@lightcycle.de

Über Lightcycle
Lightcycle ist ein nicht gewinnorientiertes Gemeinschaftsunternehmen führender Lichthersteller und organisiert bundesweit die Rücknahme ausgedienter Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen sowie Leuchten und bietet Services zur Erfüllung des Elektroaltgerätegesetzes (ElektroG) an. Lightcycle ist als beauftragter Dritter berechtigt, ausgediente Lampen und Leuchten zurückzunehmen. Kleine Mengen an Altlampen gehören in Sammelboxen im Handel oder auf den Wertstoffhof. Größere Mengen ab 50 Stück können an den Lightcycle Großmengensammelstellen abgegeben werden. Bei Sanierungsprojekten bietet Lightcycle eine Containergestellung und Direktabholung zur fachgerechten Entsorgung an. Lightcycle führt die gesammelten Lampen und Leuchten einem fachgerechten und gesetzeskonformen Recycling zu, wodurch die Wiederverwertung wertvoller Rohstoffe sichergestellt wird. Mehr Informationen finden Sie unter www.lightcycle.de, die nächstgelegene Großmengen- und Kleinmengen-Sammelstelle unter www.sammelstellensuche.de.

Pressekontakt:

Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH
Frau Pauline Beier
Elsenheimerstr. 55a
80687 München

fon ..: Tel.: +49 30 609801 431
web ..: https://www.lightcycle.de
email : redaktionsbuero@lightcycle.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Disclaimer/ Haftungsausschluss: Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter Onprnews.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

- Artikel teilen -

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie So funktioniert Ressourcenschonung im E-Handwerk: Lightcycle klärt auf der eltec auf

Gründung der Enerlabs GmbH – Innovation für die Wärmewende

Komplexe Wärmeplanung schnell und günstig. Einfach umgesetzt.

„Detektive“ im Einsatz: Gasspürer von HanseGas überprüft rund 200 Kilometer Gasleitungen

Geduld gefragt für die Versorgungssicherheit Kreis Vorpommern-Rügen: Experte im Auftrag von HanseWerk-Tochter HanseGas überprüft die unterirdisch verlegten Leitungen zu Fuß.

E.DIS aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht Netzausbauplanung mit ARGE FNB OST

Netzbetreiber plant den Netzausbau für die Energiewende. E.DIS erhöht Versorgungssicherheit in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Energiewende, grüner Strom und Netzsicherheit: www.e-dis.de.

Hoymiles MS-A2 Speicher mit 2240Wh revolutioniert Balkonkraftwerke

Hoymiles bringt mit dem MS-A2 einen innovativen Stromspeicher auf den Markt, der Balkonkraftwerk-Besitzern ermöglicht, ihren Solarstrom effizient zu speichern und ihre Effizienz zu steigern.

Jochen Breyer: Bis zu 90 Prozent des Materials recycelbar

ZDF-EM-Sportmoderator Jochen Breyer vereint sein Engagement für Nachhaltigkeit im Sport und im Privaten mit kleinen Schritten.

EM 2024: Jochen Breyer über Mannschaftsgeist, Turnierfavoriten und Ressourcenschutz

Zur EM spricht Sportmoderator Jochen Breyer in einem Videoaufruf im Rahmen der Lightcycle Aufklärungsinitiative "Einfach Licht recyceln!" über Mannschaftsgeist, seine EM-Favoriten und Ressourcenschutz

„Das Runde muss in’s Runde!“ – Jochen Breyer setzt sich für Licht-Recycling ein

In weniger als einem Monat startet die Europameisterschaft mit dem Eröffnungsspiel in München.

Neu bei MrDISC: Solar Powerbank „Deluxe“ MIT 16000mAH

Umweltfreundliche Solarenergie-Powerbank mit individuellem Aufdruck Digistor Deutschland, ein führendes Unternehmen im Bereich...