Montag, Juni 14, 2021
StartAuto und VerkehrTipps für den Kauf eines Gebrauchtwagen

Tipps für den Kauf eines Gebrauchtwagen

Das Einkaufsverhalten der Menschen hat sich in den letzten Jahren stetig geändert und zwar in Richtung Online Käufe. Seit der Pandemie wurde diese Veränderung zusätzlich verstärkt. So greifen die Menschen selbst bei einem Kauf eines Autos mittlerweile größtenteils auf das Internet zurück. Hier wird sich über Automodelle informiert, über die Preise aber auch ganz konkret nach einem Verkäufer. Ganz stark greifen Menschen auch auf den Kauf von Gebrauchtwagen zurück: sechs von sieben Käufern greifen auf einen Gebrauchtwagen zurück. Beim Kauf eines Gebrauchtwagens gibt drei Möglichkeiten: private Verkäufer, Gebrauchtwagenhändler und Vertragshändler einer Marke. Da es vor allem beim Kauf einer Privatperson einige Dinge gibt auf die man achten sollte, erklärt folgender Artikel worauf man ein Auge haben sollte, wenn man einen gebrauchten PKW kauft. Unsere Tipps für den Kauf eines Gebrauchtwagen.

Privater Autokauf meist günstiger
Im Vergleich zu einem Gebrauchtwagenhändler und Vertragshändler einer Marke sind die Käufe eines gebrauchten Wagens bei einer Privatperson definitiv günstiger. Meistens ist es so, dass sie ihren Wagen nicht wochenlang anbieten wollen, weil sie den neuen schon bestellt haben. Das kommt einem nur zu Gute denn das fördert die Verhandlungsbereitschaft. Oft sind sie knapp 10 Prozent günstiger als gleichwertige Händlerwagen. Wichtig auch zu wissen: Es gibt keinen echten Schrottautos. Wer einen Neuwagen kauft, kann beruhigt sein. Alle Autos haben ein akzeptables Qualitätsniveau. Die 80er Jahre, in denen, um Kosten zu sparen, absichtlich schlechte Autos gebaut wurden, sind vorbei.

Fehlende Gewährleistung
Doch so attraktiv der Preis auch sein mag, ein Nachteil beim Kauf von Privat ist die fehlende Gewährleistung. Anders als bei einem Händler, dürfen Privatleute die gesetzlich vorgeschriebene zweijährige Gewährleistungsfrist komplett ausschließen. Verankert muss diese nicht eingreifende Gewährleistung im Kaufvertrag sein. Die Privatperson muss dies ausdrücklich im Kaufvertrag notieren und formulieren. Sollte der Verkäufer dieses nicht im Kaufvertrag erwähnen übernimmt er/sie die Gewährleistung für die vollen zwei Jahre. Im Kaufvertrag sollte etwas stehen wie: „unter Ausschluss jeglicher Gewähr“. In der Praxis nutzen so gut wie alle privaten Verkäufer so eine Klausel.

„Gekauft wie gesehen“ – geht das?
Vor dieser Formulierung brauchen sie keine Angest. Denn an sich ist diese Formulierung für Verkäufer nicht besonders sinnvoll. So hatte ein Gericht bei einem Gebrauchtwagenverkauf zwischen Privatverkäufer und Privatkäuferin für die Privatkäuferin entschieden. Da hatte ein Mann seinen Wagen für eine gewisse Summe „gekauft wie gesehen“ verkauft. Bei der Besichtigung des Autos waren keine Mängel zu erkennen. Später zeigte sich jedoch, dass das Fahrzeug erhebliche Unfallschäden hatte. Und so entschieden die Richter: Der Verkäufer muss den Wagen zurücknehmen und den Kaufpreis zurückzahlen. Denn die Formulierung „gekauft wie gesehen“ schließe nur die Haftung für leicht erkennbare Mängel aus. Sie können sich also für die Zukunft merken, der Satz „gekauft wie gesehen“ schließt nur die Haftung für Mängel aus, die „ein Laie ohne Hinzuziehung eines Sachverständigen bei der Besichtigung erkennen kann“.

Vor Ort besichtigen
Aus dem zuvor gelesenen Abschnitt müsste klar geworden sein, dass eine Besichtigung des Wagens unerlässlich ist. Es empfiehlt sich auch eine zweite Person mitzunehmen, um keine Schäden zu übersehen. Lassen sie den Wagen am besten auch bei einer Fachwerkstatt kontrollieren. Diese Option sollte Ihnen auch immer gegeben werden. Sollte der Verkäufer sich darauf nicht einlassen, dann können Sie als Warnsignal deuten. Als Interessent, können Sie auch stets auf eine Probefahrt bestehen, um nicht zuletzt die Fahreigenschaften zu testen.
Vertragliche Details beachten
Individuelle Vereinbarungen können leicht in den Vertrag aufgenommen werden. Werfen Sie dabei einen genauen Blick, auf die Haftung für Mängel und achten Sie auf eine möglichst detaillierte Beschreibung des Fahrzeugs. Online findet man leicht erhältlich vorgedruckte Formulare für den Vertragsabschluss, welche für private Verkäufer durchaus vorteilhaft sind. Dieses enthält im Normalfall die üblichen Klauseln zur Gewährleistung.
Bezahlen

Als sichere Zahlungsmethoden empfiehlt sich wohl die Überweisung auf das Konto des Verkäufers oder die Zahlung gegen Quittung. Alternativ bietet sich auch eine Zahlung an einen Treuhänder an.

Versicherung
Wenn das Fahrzeug einen neuen Eigentümer gefunden hat, fehlt nur noch eine geeignete Versicherung. Je nach Zustand und Alter sollte auch der Versicherungsschutz individuell gewählt werden. In den ersten fünf Lebensjahren des Autos sollte man sein Auto Vollkasko versichern. Für darauf folgenden fünf Jahre kann man dann eine Teilkasko wählen. Bei älteren Modellen hingegen, die schon deutliche Abnutzungserscheinungen haben, ist gegebenenfalls eine Haftpflichtversicherung vollkommen ausreichend.

Halten wir also die wichtigsten Schritte zum Gebrauchtwagenkauf fest

Erster Schritt: Die Besichtigung
Bereiten Sie sich für die Besichtigung wirklich vor. Am besten ist es, Sie fertigen eine Checkliste an. Sollten Sie sich mit Autos nicht so gut auskennen, gibt es auch im Internet Checklisten zu finden. Sie ersetzen zwar keinen Fachmann, sind aber ein guter Anhaltspunkt.
Informieren Sie sich zudem auch generell über die Macken des Wagens beziehungsweise über die Schwächen des Wunschmodells.
Achten Sie zudem darauf, dass die Besichtigung bei Tag stattfindet, um den Lack besser sehen zu können.
Als Käufer sollte Sie zudem nach gewissen Unterlagen fragen. Diese wären zum Beispiel die Zulassungsbescheinigungen, das Inspektionsheft- hier sollten die bisherigen Wartungen mit Kilometerstand und Datum eingetragen sein. Überprüfen Sie, ob Zeitabstände und Kilometerstände realistisch sind. Hinzu kommen dann noch TÜV-Berichte, Bedienungsanleitung sowie alle Schlüssel.

Zweiter Schritt: Die Probefahrt
Es empfiehlt sich wirklich sehr, zur Probefahrt zu zweit zu gehen – am hilfreichsten ist es mit jemandem, der sich mit Autos auskennt hinzugehen. Seien Sie bei der Probefahrt jedoch vorsichtig. Wenn Sie als Probefahrer:in einen Unfall verursachen, müssen Sie die Selbstbeteiligung tragen sollte der Wagen vollkaskoversichert sein. Deshalb ist es ganz wichtig: Checken Sie das Auto vorher auf Kratzer, damit man Ihnen diese nicht später anlastet.
Besorgen Sie sich vor der Probefahrt auch einen Termin in einer Werkstatt. Dritter Schritt: Der Kaufvertrag

Dritter Schritt: Die Abwicklung
Für einen Kaufvertrag findet man unzählige Beispiele im Internet. Achten Sie darauf, in den Vertrag die Ausweisdaten des Verkäufers einzutragen, außerdem Datum und Uhrzeit. Damit machen Sie klar, ab wann der neue Besitzer haftet. Bei der Bezahlung verlangen die meisten Verkäufer Bargeld. Doch um jedes Transportrisiko bei einer so großen Geldsumme zu vermeiden, erledigt man das am besten gemeinsam in der Bank. Und vergessen Sie nicht Ihre Quittung. Der Verkäufer sollte eine Quittung für die Bezahlung der Kaufsumme ausstellen.
Nun wissen Sie also worauf zu achten ist bei einem Gebrauchtwagenkauf von einer Privatperson. Falls Sie sich über Gebrauchtwagen schlau machen möchten, so können Sie dies über die unterschiedlichsten Portale tun. Vor nicht allzu langer Zeit hat sich erst ein neuer Anbieter auf dem Markt platziert: Der chinesische Anbieter YesAuto. Auf diesem Online-Marktplatz für gebrauchte und neue Wagen kann man sich Fahrzeuge in einer 360-Grad-Ansicht betrachten. Damit kann man sich das Wunschfahrzeug aus allen Perspektiven angucken und Modell-Highlights aus der Nähe betrachten. Zudem kann man über einen Konfigurator sein Fahrzeug nach seinen Wünschen zusammenstellen. Man kann Extras wie Felgen, Sitze oder Lackierung individuell auswählen. Fahrzeuge aller Hersteller kann man somit konfigurieren und vergleichen und aktuelle Angebote von geprüften Händlern erhalten. Darüber hinaus sind auf der Website Wort- und Video-Beiträge von Experten zu finden, als auch die Bewertungen anderer Autofahrer oder aber Details zu Kundenbewertungen und interessante Nachrichtenartikel.

YesAuto bietet einen neuen, einfachen Weg, Autos zu suchen und zu kaufen.

Wir helfen Dir dabei, dass richtige Fahrzeug, die richtigen Informationen zum richtigen Preis, mit nur einem Klick zu finden.

Kontakt
FetchAuto GmbH
Qu Meng
Neuturmstraße 5 4
80331 München
+49 89 21129788
yesauto@unitedads.de
https://www.yesauto.com/de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

PR-News

Author: PR-News

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Pressemitteilung